DEGunban Spende für Verfassungsklage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DEGunban Spende für Verfassungsklage

      Kurze Einleitung von der GRA (German Rifle Association)

      GRA schrieb:

      Am 1. September 2020 treten die neuen Beschränkungen der Waffengesetz-Novelle in Kraft. Das Magazinverbot und die Beschränkung der Gelben WBK verletzen unionsrechtliche und verfassungsrechtliche Grundsätze. Die German Rifle Association hat eine Kanzlei und mehrere Beschwerdeführer gefunden, die jetzt an eine oberste deutsche und eine oberste EU-Behörde herantreten, um diese beiden Regelungen zu ändern.

      german-rifle-association.de/spende-jetzt-fuer-deine-rechte/


      Ob man nun Legalwaffenbesitzer ist oder nicht, durch dieses Gesetz werden keine Straftaten oder Terroranschläge verhindert sondern lediglich unbescholtene und rechtstreue Bürger gegängelt und kriminalisiert.


      Jeder Euro hilft.
      Mein YouTube Kanal: BugOutSurvival NRS

      Mein Blog: BugOutSurvival Info Blog

      This is Survival of the Fittest !
      S
      tay Tuned and Be Prepared!
    • Vielleicht sollte man seiner Überzeugung auch bei der nächsten Wahl Ausdruck verleihen.
      Dann müsste man nicht klagen.
      Die "Entwaffnung" der normalen Bevölkerung ist in vollem Gange.
      Kenne auch niemanden, der mit dem Butterfly auf dem Bahnhof Rentner überfällt. Oder mit dem bösen "Einhandmesser"...
      Und die Kriminellen lachen sich tot, denen sind Gesetze eh egal und der unbescholtene Bürger mit Schiessport-Hobby wird zum Sündenbock gemacht.
      Oder derjenige, dessen Leatherman plötzlich als Einhandmesser gilt.
      Ich besitze keine Schusswaffen, aber ich finde es trotzdem unmöglich wie eine ganze Sportgemeinde unter Generalverdacht gestellt wird.
    • Man kann die beiden Parteien wählen die damals im Bundestag gegen die Gesetzesänderungen gestimmt haben.
      Professioneller Zombie Jäger. (Entsorgung kostet extra)

      Brandolinis Gesetz
      Die «Bullshit-Asymmetrie»: Einen Unsinn zu widerlegen kostet x-mal mehr Kraft, als ihn in die Welt zu setzen.


      You see, their morals, their code, it's a bad joke. Dropped at the first sign of trouble. They're only as good as the world allows them to be. I'll show you. When the chips are down, these... these civilized people, they'll eat each other.
      Zitat: Der Joker in The Dark Knight
    • Die sind eine Landplage, im wahrsten Sinne des Wortes.
      Ich bin ein Befürworter des Umweltschutzes, aber die Umsetzung nach deren Meinung ist weltfremd. Und wenn sich dann noch zu anderen Themen "geöffnet" wird, möchte ich mir gern mit einem Hammer auf den Daumen hauen, damit die Kopfschmerzen nachlassen.
      Fachleute, auch hier im Speziellen in Sachen Waffen sucht man vergebens in deren Reihen.
      Und so kommt es zu absolut realitätsfremden Entscheidungen bzw Vorschlägen.
      Einfach mal mit den Leuten an der Basis sprechen, die wissen wie "Strasse" geht. Aber was will man auch von Leuten erwarten, die weder einen abgeschlossenen Beruf noch sonstwelche Qualifikationen ausser einem Parteibuch vorweisen können.
      Anscheinend kommt man hier und heute mit sinnfreiem Geschwurbel eher an die gut gefüllten Futtertröge statt mit Fachwissen.
      Man muss es nur als Idealogie verkaufen, die Jünger/Wähler mit ebenso begrenztem Horizont von ein paar "Aktivisten" angestachelt finden sich dann schon.
      Schade um den grünen Gedanken. Er verkommt zu populistischem Schwachsinn.
    • Gene schrieb:

      20 Jahre Polizistin
      Das macht es nicht besser, eher schlimmer. Wer ein Leatherman als verbotene Waffe einstuft nur weil es einhändig zu öffnen ist hat nicht alle Latten am Zaun.
      Aktionismus par exellence.
      Die Vita der "Waffenrechtsexpertin" der Grünen ist mir nicht bekannt. Möglicherweise hatte sie mal ein traumatisches Erlebnis mit einem Officemesser in der heimischen Küche.