COVID19 - Quarantäne - Psychohygiene und sselische Gesundheit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • COVID19 - Quarantäne - Psychohygiene und sselische Gesundheit

      Ich war eine Woche zu hause und mir fiel die Decke auf den Kopf....

      Wie seht ihr das ?
      Was für Strategien habt ihr bei einer möglichen Quarantäne ?
      erst denken dann handeln

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Südprepper () aus folgendem Grund: Lesbarkeit verbessert, Rechtschreibfehler entfernt und Fragestellung hinzugefügt

    • nach china kann es 40 tage und nächte dauern.....in einer stadtwohnung...eine verdammt lange zeit..vielleicht sogar noch mit kindern...kein besuch... kein spazieren gehen .... niemanden mal besuchen auf ein bier.

      wegen corona auch möglichst selten einkaufen-das einzigste was du mehr oder weniger darfst.

      vielleicht starke internetschwankungen.

      fernsehprogramm-naja
      erst denken dann handeln
    • Hab reichlich Bücher, sollte das nicht reichen werd ich eBooks laden. Sollte das immer noch nicht reichen meinen Account von scoobe wieder aktivieren.
      Ausserdem, Sockenwolle bis zum umfallen vorhanden.
      Ein paar Stoffe sind sich hier und mit der Overlock hab ich mich noch gar nicht befasst.
      Wahrscheinlich nähe ichudiesen Weihnachtsuntersetzerinsternform den ich seit zwei Jahren machen will bei strahlendem Sonnenschein.
      Die Puzzles und Kreuzworträtsel hefte sind blöderweise im Haus und nicht hier.
      Was ich schon immer mal wollte, Sütterlin lernen, Steno lernen

      ...
      ...
      ...
      ...
      Was ich schon immer mal mal machen sollte
      Wohnungsputz
      Dateien aufräumen
      Als wirklich letzte Idee
      Freeletics, oder HIIT ( wenns gar nicht mehr anders geht)
      Eat it all,
      wear it out,
      make it run,
      run without!
    • Gemäß dem Falle das es kein total Ausfall werden wird... ich lebe in einer 1 Raum Wohnung 25m², habe einen Rechner und eine Steambibliothek mit über 210 Spielen, davon abgesehen mit den kürzlich aus dem Trödelshop geholten 30 Büchern 2 volle Regale mit Büchern verschiedenster Themen. Ich habe die letzten beiden Monate mein Homegym erweitert, eine Klimmzugstange an der decke und dipbars an der Wand zusätzlich zu den Hanteln und den 5 Büchern über Eigengewichttraining. Ich besitze einen laptop mit 3 Aufgeladenen Ersatzakkus mit Filmen und Musik/Hörbüchern, und davon abgesehen, wird meine Verlobte mit mir zusammen Quarantänieren wenn es sein muss, und da fällt uns bestimmt auch neben Gesellschaftsspielen das ein oder andere ein was man tun kann. Reden zum Beispiel.

      Allerdings habe ich persönlich auch endlich mal einen Grund zu sagen das etwas glücklicherweise bei mir schon mal schief gelaufen ist, so das ich sagen kann das Isolation, Rationierung, Hunger und Angst mir nicht fremd sind :D Also, ja, ich bin da sollange entspannt bis die ersten Scheiterhaufen vor meiner Haustür lodern.
    • Wir haben, obwohl Großstadt, einen kleinen Hof da sitzten die Honoratioren. Muss man halt weit genug auseinander setzen.
      In den Hof können nur Leute mit Berechtigung einfahren. Die dann im Fall eines Lockdown auch nicht so viele sein werden. Muss man man sich vorstellen wie die Borstei, aber nicht so schön.
      Ansonsten fallen mir noch virtuelle Museen Spaziergänge ein.
      Eat it all,
      wear it out,
      make it run,
      run without!
    • Solange der Strom und das Internet nicht ausfällt, kann ich mir nicht vorstellen, wie mir langweilig werden könnte. Und wenn der Strom ausfällt, baut sich mein Wollvorrat mal endlich ab - und ich bekomme wieder mehr Schlaf.
      Ich habe keine verdammte Signatur.
      Wenn ich aber eine hätte, wäre sie bunt, und sie würde glitzern und blinken und Lieder voller Freude für Euch singen.
      Sie wäre die schönste Signatur ÜBERHAUPT !
      Aber leider habe ich ja keine Signatur.
    • hamsterchen schrieb:

      nach china kann es 40 tage und nächte dauern.....in einer stadtwohnung...eine verdammt lange zeit..vielleicht sogar noch mit kindern...kein besuch... kein spazieren gehen .... niemanden mal besuchen auf ein bier.

      wegen corona auch möglichst selten einkaufen-das einzigste was du mehr oder weniger darfst.

      vielleicht starke internetschwankungen.

      fernsehprogramm-naja
      Ich wuesste nicht, warum man den Leuten nicht erlauben sollte mal spazieren zu gehen. Man hat auch immer wieder die Bilder aus China gesehen, wie die Menschen im Hinterhof Hunde geschlachtet haben. Die sind auch hin und wieder raus gegangen. Man wird es schon ueberleben. Wir haben ja die ganze Infrastruktur. Man kann auch einfach mal Stundenlang mit wem telefonieren. Videochats gehen auch. Menschen mit Balkon haben es noch besser. Ich habe nicht einmal einen Balkon. Ich arbeite inzwischen 1 Jahre von zu Hause aus. Ehrlich gesagt aendert sich jetzt auch nicht radikal viel fuer mich. ^^
      Das man sich jetzt erst einmal ein paar Monate nicht mit Freunden treffen kann, ist aber tatsaechlich echt scheisse. Ich sehe das aber auch als Moeglichkeit sich nochmal mehr mit sich selbst zu beschaeftigen. Den Geist aufzuraeumen :)

      Beitrag von Trulla ()

      Dieser Beitrag wurde von Südprepper aus folgendem Grund gelöscht: OT ().

      Beitrag von citrullin ()

      Dieser Beitrag wurde von Südprepper aus folgendem Grund gelöscht: OT ().
    • Woche 2, Tag 1 nach Schließung der Kita :wacko: :pinch: ich bin durch! ;) jammern auf hohem Niveau :?:

      Ich weiß nicht wie es Euch geht, aber mir gehen echt so langsam die Ideen aus was die Beschäftigung der Terrorzwerge angeht.

      Leider sind einige Aktivitäten im Garten auf Grund der Temperaturen noch nicht möglich, womit ich mal gut und gerne, meine Zwerge, ein paar Stunden beschäftigt hab.

      Auch meine Pralinen mit Alkohol sind bereits leer :D

      Im verstecken bin ich nicht so gut...Die finden mich immer so schnell 8|
    • Sky76 schrieb:

      Ich weiß nicht wie es Euch geht, aber mir gehen echt so langsam die Ideen aus was die Beschäftigung der Terrorzwerge angeht.
      Auf yt gibt es tolle Anleitungen für Kinder-Knete... Mehl solltest du als Prepper ja im Haus haben ;)
      Und aus schlichter Mehl-Salz-Wasser Knete kann man tolle Kunstwerke machen, backen und anschließend aufhängen.

      Tolle Bilder aus Wolle und Klebesticks - oder Wolle und (von Papa oder Mama) in eine Holzplatte eingeschlagene Nägel. Die müssen hinterher natürlich alle aufgehängt werden.

      Tapetenkleister und Zeitungspapier ergibt tolle Pappmache - und yt liefert die passenden Idee, was man damit basteln kann. Wie wäre es mit einer neuen Lampe fürs Kinderzimmer?
      Ich habe keine verdammte Signatur.
      Wenn ich aber eine hätte, wäre sie bunt, und sie würde glitzern und blinken und Lieder voller Freude für Euch singen.
      Sie wäre die schönste Signatur ÜBERHAUPT !
      Aber leider habe ich ja keine Signatur.