Solarpanel Sunnybags

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Grundsätzlich nicht schlecht, die Rucksäcke mit 15 und 20 l Volumen sind vielleicht etwas klein, aber man kann das Solarpanel auch separat erwerben, alternativ gibt es auch ein Solarpad mit integrierter Powerbank.
      Auch vom Preis her recht interessant.
      Ist auf jeden Fall eine Überlegung wert.
      Hat die fünfte Jahreszeit schon wieder begonnen, oder warum sind hier so viele Narren unterwegs :?:
    • Naja, das einzig besondere an Sunnybag ist wohl, dass sie die Solarpanels direkt in den RS integriert haben. Ein eigenständiges Solarpanel mit 7,5WP für 99 Euronen? Das gibt es mit mehr Leistung für weniger Geld auch anderswo und kann genauso am RS befestigt werden. Wenn auch nicht so schön. Als Beispiel sei mal das Anker 21WP Solarpanel aufgeführt. Das pumpt nach eigener Erfahrung recht gut.
    • @Alive Geht garnicht mal so ums günstiger, eher habe ich bedenken dass bei bewölktem Himmel etwas in der <10WP Klasse einfach nicht ausreicht.

      Auch das Solarpad hat nur 5WP. Kann man bei <50 Euronen aber mal ausprobieren. Nur würde ich nicht allzuviel davon erwarten. Großer Vorteil: sind halt zwei 18650 Zellen drin und wenn die fertig sind kann man das hoffentlich einfach austauschen.
    • @Holgie Deine Bedenken kann ich nachvollziehen. Die werben mit einem Wirkungsgrad >20%, was ja die WP Klasse wieder etwas relativieren würde.
      Bisher hatten solche Panels einen Wirkungsgrad zwischen 7 - 15%, da sollte dann unterm Strich die Rechnung vielleicht doch aufgehen, vorausgesetzt die Panels halten was versprochen wird.
      Hat die fünfte Jahreszeit schon wieder begonnen, oder warum sind hier so viele Narren unterwegs :?:
    • Bin da der pragmatische... ein seperates Panel hat Vorteile! z.B. ausgetauscht zu werden, in bestimmten Situationen zum Schutz eingepackt zu werden.

      Diese Sunnybags sind was für Studenten und Schüler in den Parkanlagen. Für unser eins "rausgeschmissenes" Geld. Vernünftiger "City Rucksack"sollte eh jeder haben, Solarmodul und Powerbank auch.
    • @Blauer
      Deine Gedanken kann ich nachvollziehen und gebe Dir sogar Recht.
      Ich besitze aber keinen Cityrucksack, da ich nie mit Rucksack durch die Gegend renne.
      Auch habe ich kein mobiles Solarpanel und keine Powerbank, habe ich bisher auch noch nie gebraucht. Die Überlegung war mir Sicherheitshalber doch mal ein Solarpanel und eine Powerbank zuzulegen und da finde ich die Kombi des Solarpad nicht schlecht, natürlich passt das Pad nicht in die Hosentasche wie eine kleine Powerbank, aber das muss sie auch nicht. Andererseits kann ich wenn auch nur eine Komponente kaputt geht, das ganze Pad vergessen. In der geteilten Version müsste ich nur den defekten Part ersetzen.
      Du hast mich gerade überzeugt.
      Hat die fünfte Jahreszeit schon wieder begonnen, oder warum sind hier so viele Narren unterwegs :?: