Wasser Destilieren, wie gehts richtig?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wasser Destilieren, wie gehts richtig?

      Hallo zusammen, ich hab schon etwas rumgesucht aber noch nichts richtg hierzu gefunden, falls diese Thema schon existiert dann sorry.
      Ich überlege mir eine Wasserdestille zuzulegen oder evtl. zu bauen zweck Wasserreinigung aber auf dem Gebiet bin ich absoluter Laie, wenn hier wer sich beruflich damit auskennt würd ich mich über ein Kommentar freuen.
      Im Onlinehandel hab ich dazu diverses schon gesehn z.B. ein Gerät "Destiller MH943T-SW" dort wird Leitungswasser in ein Edelstahlbehälter eingefüllt, erhitzt, der Dampf kondensiert in der Kühlschlange und das Wasser wir dann noch durch ein Aktivkohlefilter getropft bis es in der Glaskanne landet.
      Kann einer dazu was sagen?
      Würd mich freuen
    • Hallo und herzlich willkommen erstmal!

      Wie kommst Du denn ausgerechnet auf diese Kaffee-Kanne??? Zumal es sie augenscheinlich überhaupt nicht in Deutschland gibt?! Und sie läuft über Strom?!
      Finger weg, ernsthaft. Der letzte Müll!

      Wie auch immer. Die Frage ist ein wenig SEHR allgemein. Ich habe jetzt zwar nicht selbst gegoogelt, aber ich bin mir sicher, dass es massenhaft Anleitungen und/oder Videos im Netz zu dem Thema gibt. Wenigstens ein bisschen schlau machen, solltest Du Dich vorher.

      Beginne einfach mal damit das Wort „Destillationsapparatur“ zu googeln und auf google Bilder zu switchen. Dann hast Du zumindest schon mal eine Vorstellung wie das ganze aussieht und funktioniert.
      Dann beginnst Du zu überlegen, mit welchen Materialien die Du besitzt, oder die es leicht zu kaufen gibt, nachahmen könntest. Wenn dann bestimmte Fragen aufkommen, kann man auch darauf eingehen.
    • Zero schrieb:

      Beginne einfach mal damit das Wort „Destillationsapparatur“ zu googeln und auf google Bilder zu switchen. Dann hast Du zumindest schon mal eine Vorstellung wie das ganze aussieht und funktioniert.
      Dann beginnst Du zu überlegen, mit welchen Materialien die Du besitzt, oder die es leicht zu kaufen gibt, nachahmen könntest. Wenn dann bestimmte Fragen aufkommen, kann man auch darauf eingehen.
      Okay Danke, werd ich machen, das letzt mal als ich mich mit sows beschäftigt habe war in der Schule 10.Klasse, ist also schon etws her :D
    • Tja ich muss wohl doch nochmal anfragen: beim Googeln hab ich eigentlich nur Geräte wie schon beschrieben gefunden bzw. sind für Schnaps brennen gedacht (wär eigentlich auch net schlecht :D )
      aber eben anderer Zweck und ab ner vernünftigen Größe auch noch meldepflichtig. Bei Bauanleitungen komm ich auch niht so recht weiter, daher meine Frage:
      Kann mir jemand eine Seite / Gerät empfehlen zum Kaufen / selber bauen , hat jemand schon Erfahrungen mit sowas gemacht? Die einfachsten Varianten kenn ich zwar auch aber ich wollt mir etwas, sagen wir mal professionelleres hinstellen, nur bin ich mir absolut nicht sicher was da nun alles zugehört. Thermometer Ja/ Nein? Kühlschlange? Muss das wasser beim Kondenieren besonders behndelt werden damit die Fremdstoffe die man raushaben will nicht doch wieder drinn landen? Bei YouTube hab ich zwar auch ein paar Viedeos gefunden, finde die bei den Erklährungen aber nicht wirklich hilfreich wenns darum geht was muss und warum.
      Ansonsten gibst haupssächlich Themen zu Umkehrosmose aber an dem Thema scheiden sich ja auch wieder die Geister.
    • Hi Mauli,

      sorry, hatte/habe leider gerade andere Sorgen, deshalb muss das Forum gerade etwas hinten anstehen.

      Etwas "professionelleres" wären richtige Destillationsapparaturen aus dem Labor aus Glas (seltener aus Edelstahl). Der Spaß kostet aber dann auch mehrere hundert Euro und man muss schon wissen was man kauft (gibt leider keine "rund-um-sorglos-Komplettpakete") und auch der spannungsfreie Aufbau muss mehrfach unter Anleitung geübt werden, sonst platzt Dir sofort das Glas weg.

      Es wird letztendlich also auf eine DIY Apparatur hinauslaufen müssen, aber auch die bekommt man so hin, dass das Wasser sicher ist. Mit dem Video von oben, würde ich jetzt kein Flusswasser destillieren wollen, aber Wasser aus einem Teich/kleinen See wäre selbst mit dieser plumpen Schlauch-Geschichte recht safe.

      Eine Bau-Anleitung kann ich Dir jetzt spontan nicht zur Verfügung stellen, aber wenn der Kopf wieder etwas freier ist, werde ich mir mal Gedanken machen und dann eine Zeichnung/Skizze anfertigen und mit den wichtigsten Anmerkungen/Tipps hochladen. Wird aber vermutlich frühestens nächste Woche werden.

      @Hurricane2033

      Da Du scheinbar gerne DIY Projekte startest: Hättest Du Zeit und Lust (und Geld - darf man natürlich auch nicht vergessen!) eine Destillationsapparatur zu bauen, wenn ich Dir eine Zeichnung maile und die wichtigsten Bauteile erkläre und Du das Ganze als Fotodokumentation festhälst? Oder jemand anderes?
    • Das klingt doch schon mal gar nicht übel. :thumbup:
      Ich würde natürlich nur Bauteile wählen, die praktisch jedermann einfach und relativ günstig kaufen kann und die Apparatur mit minimalem handwerklichem Geschick nachbauen kann.
      Deshalb muss ich mir da auch erst Gedanken machen. Glas und Edelstahl fällt aus Kostengründen und aufgrund der Handhabbarkeit schon raus.
      Aber ich werde mir da schon was einfallen lassen und mich zu gegebener Zeit melden!