Kurbelradio

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wer kann mir zu den sogenannten Kurbelradios oder Dynamoradios oder wie immer sie auch heissen,
      einen vernüftigen Tip geben welches man sich kaufen kann und welche Erfahrungen gesammelt worden ist.
      Es gibt da ja eine Unmenge von verschiedenen Herstellern und auch die Erfahrungsberichte haben mich bisher davon
      abgehlaten eins zu besorgen.

      Ich hoffe das Thema steht hier richtig drin :rolleyes: aber es sieht wohl so aus.

      Gruss
      Trehurn
      Weiß der Geier.
    • Vohseg schrieb:

      So ein Kurbelradio suche ich auch :) Am besten mit USB Ladefunktion (externes Gerät). Es gibt so viele da fällt die Entscheidung schwer :D
      Diese Funktion sollte schon mit dabei sein. Vielleicht auch noch mit einem Solarpanel und einer Taschenlampe. Das wäre schon nicht schlecht.
      Es kann ja mal sein das die Batterien für die Taschenlampen ausgehen. Ich hab zwar auch noch eine Dynamtaschenlampe aber die kann ich dann zu Hause lassen.
      Weiß der Geier.
    • Mein erstes Kurbelradio war das Roadstar TRA-500 DS. Davon kann ich nur abratten nach ein paar mal gebrauch ging es kaputt. Mein Aktuelles ist das Muse MH-07DS//HYBRID Mini Weltempfänger (Dynamo, Handylader, Solar) schwarz. Es hat ein intergriten großen Akku. Zusätlich noch 3 schächte aaa Batterien. eine Lampe mit SOS funktion und man kann teoretisch sein Händyaufladen. Bei mir hat es nicht geklaptt samsung s4 aber mein MP3 konnte ich damit laden.
    • Mit diesem Problem habe ich mich auch lange rumgeschlagen.
      Das blöde ist, dass die üblichen Radios in der Regel aus Plastikteilen bestehen und der geplante Verschleiß schon mit eingebaut ist. Gerade die Zahnräder an der Kurbel bestehen fast immer aus Plastik, sind also für eine sehr kurze Lebenszeit ausgelegt. Mir ist bei meinen Recherchen noch kein Gerät unter gekommen, dass vertrauenswürdig aussieht und aus Prepper Sicht geeignet erscheint.
      Ich hatte mal eins mit guten Bewertungen ins Auge gefasst, das war glaub ich ein Bosch Baustellenradio mit Solarlader, Problem hier sehr groß/schwer + teuer. Ich habe mir ein Radio bei ebay geschossen, dieses macht auch einen ordentlichen Eindruck Hersteller/Aufdruck: Dräger (Eigentlich Atemschutz/Medizintechnik), nehme an, dass die das nicht produziert haben sondern dass es ein Werbegeschenk von denen war) aber auch da trau ich der Kurbel nicht wirklich.
      Die Radios die einen halbwegs brauchbaren Eindruck machen fangen i.d.R. bei 40,-€ aufwärts an und selbst da hat man dann oft noch Probleme wie:
      -miese Kurbelwelle, -viel zu kleines Solarpanel, -schlechte Verarbeitung (Plastik schmilzt bei Sonneneinstrahlung), -kein USB Lader oder obskure Handystecker die 10 Jahre hinter der Telefonentwicklung hinterher hinken...

      Ich bin jetzt einen anderen Weg gegangen:
      -Solarlader von Goal Zero mit USB Anschluss und der Möglichkeit Akkus (AA/AAA) zu laden (80,-€) und
      -kompaktes Funkgerät mit Radiofunktion (150,-€)
      mag auf den ersten Blick teuer erscheinen aber die Vielfältigkeit der Möglichkeiten scheint mir das Geld wert zu sein und ich würde mich ärgern wenn ich 40,-€ für ein Schrottradio ausgeben würde, das wäre schon der halbe Solar Lader.
      IN LIBRIS LIBERTAS
    • Frequenzkatastrophe schrieb:

      Ich bin jetzt einen anderen Weg gegangen:

      -Solarlader von Goal Zero mit USB Anschluss und der Möglichkeit Akkus (AA/AAA) zu laden (80,-€) und

      -kompaktes Funkgerät mit Radiofunktion (150,-€)

      mag auf den ersten Blick teuer erscheinen aber die Vielfältigkeit der Möglichkeiten scheint mir das Geld wert zu sein und ich würde mich ärgern wenn ich 40,-€ für ein Schrottradio ausgeben würde, das wäre schon der halbe Solar Lader.
      Ich hatte auch schon an diese Möglichkeit gedacht das in getrennte Geräte zu investieren. Das scheint mir auch, bis jetzt, die vernüftigste Alternative zu sein.
      Weiß der Geier.
    • Trehurn schrieb:


      mag auf den ersten Blick teuer erscheinen aber die Vielfältigkeit der Möglichkeiten scheint mir das Geld wert zu sein und ich würde mich ärgern wenn ich 40,-€ für ein Schrottradio ausgeben würde, das wäre schon der halbe Solar Lader.
      Ich hatte auch schon an diese Möglichkeit gedacht das in getrennte Geräte zu investieren. Das scheint mir auch, bis jetzt, die vernüftigste Alternative zu sein.[/quote]

      Es gibt ja sogar Kurbellader mit USB Ausgang (also kein eingebautes radio, Akku, Solarpanel, Taschenlampe, sondern nur die Kurbelfunktion), selber hab ich noch keins ausprobieren können. Das wäre dann quasi der Plan B zum Solarmodul.
    • SteveBeef_98 schrieb:

      Das hier ist vielleicht nicht so kompakt, aber schaut ganz nett aus und ist wahrscheinlich auch stabil genug, wenn man das glaubt was in der Beschreibung steht^^



      autarka.de/freeplay-lifeline-weltempfaenger
      Ist ein wenig zu gross um das mit in den Rucksack zu packen und auch zu schwer. Im Preppingbereich würde es gut hinein passen. Schade nur das es keinen USB-Anschluss hat um auch Handys und ähnliches aufzuladen.
      Weiß der Geier.
    • Naja "nicht so kompakt" ist aber geschönt - bei der Größe bekomme ich 2 meine Solarpanele und 3 Funkgeräte untergebracht ;)
      Mit 97€ + Versand auch nicht gerade ein Schnäppchen.

      Ich werd die Tage mal mein Kurbelradio aus seiner wasserdichten Hülle befreien und mal ein Bild machen, vielleicht kann ich ja auch Hersteller/Typenbezeichnung herausfinden, dann schauen wir weiter.
      IN LIBRIS LIBERTAS
    • SteveBeef_98 schrieb:

      Das hier ist vielleicht nicht so kompakt, aber schaut ganz nett aus und ist wahrscheinlich auch stabil genug, wenn man das glaubt was in der Beschreibung steht^^


      autarka.de/freeplay-lifeline-weltempfaenger


      Bei solchen Anbietern würde ich persönlich niemals kaufen...

      1. Dort weiß man nie was man kauft (Schrott oder nicht)

      2. Sind die Preise meistens viel zu überteuert



      Was man hier vorallem schön sehen kann, wie dieses Gerät angeprisen wird. Überall tolle Bildchen von glücklichen 3. Welt Menschen...

      Da diese Menschen ja tagtäglich in der Krise leben muss das Gerät also einsame Spitze sein...

      Schaut man aber genauer hin sieht das Gerät schon nach billigsten China Plastik aus...


      Sowas nennt man ganz einfach Marketing... Gerade für unseren Bereich spielt man viel mit der Unwissenheit und teilweise auch Angst der Menschen... da kann man ruhig schon einmal 50% mehr auf den Preis hauen...



      Wie gesagt, ich möchte dieses Gerät in keinster Weise schlecht reden... Wenn es hält was es verspricht... Da ich von diesen Autarkie Weltuntergangsvertretern aber nur Schrott gewohnt bin, lasse ich die Finger davon ;)




      Wer wirklich etwas Ordentliches haben möchte sollte die Variante, wie von Frequenz vorgestellt, nutzen.

      1. Ist diese Variante Multiuse

      2. Falls das Radio kaputt gehen sollte hat man wenigstens noch ein hochwertiges Solarpanel oder umgekehrt


      Nachteil ist halt der hohe Anschaffungspreis und das größere Packvolumen bzw. Gewicht.


      Ich persönlich besitze ein günstiges Gerät von Roadstar was ich auch schon seit fast 2 Jahren im Einsatz habe und bis jetzt keine Mängel feststellen konnte.
      Mein YouTube Kanal: BugOutSurvival NRS

      Mein Blog: BugOutSurvival Info Blog

      This is Survival of the Fittest !
      S
      tay Tuned and Be Prepared!
    • Haste alles in einem Gerät und geht das kaputt, haste nichts mehr.

      Lieber aufteilen als alles auf eine Karte setzen.

      Seht es als Messer an: Ihr wollt ein Taschenmesser, aber damit wird kaum Batoning möglich sein, oder wenn nicht so gut. Es gibt für bestimmte Aufgaben eben bessere Ausrüstung im Moment auf dem Markt.

      Ich verzichte auf die Ladefunktion fürs Handy und bin damit nicht auf ein Modell beschränkt, was anderes nicht so richtig hat.

      Mein Kurbler ist die Boost Turbine 2000. Hatte sie schon mehrfach in Benutzung, als Notgerät nicht schlecht, trotzdem werde ich noch Solar beschaffen und das mit nutzen.
      Kombiniere ich beides zusammen, habe ich einen 2000 mAh Kurbelakku mit USB, eine Solarzelle die es Laden kann und andere Geräte.
      In einer SHTF Situation könntest du Zeit haben zum Laden, wenn du viel warten musst zB.

      Einziger Nachteil an der BoostTurbine ist das hohe Gewicht, ich habe noch einen Anker Akku mit 3000 mAh, der Lippenstift groß ist und einen Bruchteil wiegt, aber eben keine Kurbel hat.


      Ein optimales Radio habe ich noch nicht gefunden, aber das Roadstar mal ausprobieren demnächst.

      Horrido
      Bereite dich auf das Schlimmste vor, denn genau dorthin geht die Reise.
    • Für kleine Handys (nicht Smartphones) gibt es sehr preiswert einen Kurbellader bei Pearl
      pearl.de/a-NC5026-1420.shtml
      für Smartphones usw. muss eine Powerbank zwischengeschaltet werden.

      Zum Anschluss an den Nabendynamo des Fahrrades
      pearl.de/a-PX8166-1420.shtml
      Wer seinen Wohlstand vermehren möchte, der sollte sich an den Bienen ein Beispiel nehmen. Sie sammeln den Honig, ohne die Blumen zu zerstören. Sie sind sogar nützlich für die Blumen. Sammle deinen Reichtum, ohne seine Quellen zu zerstören, dann wird er beständig zunehmen.
      Siddhartha Gautama
    • Das Argument mit dem Plastik kann ich gut nachvollziehen. Aktuell bin ich am überlegen mir das Freeplay Tuf zu kaufen. Genau deshlb bin ich ja hier. Wie lange hält den so ein Radio ungefähr? Habe mich beim Kurbelradio Ratgeber belesen und das Tuf ist doch ja auch Bestseller. Im Kurbelradio Test & Vergleich ist das Midland auch noch ganz interessant. Aber scheinbar auch ziemlich groß, als dass es in den Rucksack passen könnte....will ja nich nur ein Radio transportieren.
    • Auch wenn der Trööt schon langsam ranzig wird:

      Ich schleppe seit vielen Jahren ein Degen DE13 (baugleich Muse MH-07DS) durch die Gegend.
      Diese Radios wurden speziell für Kat-Fälle entwickelt und schon über Kat-Gebieten abgeworfen um der Bevölkerung Zugang zu Informationen zu gewährleisten.

      Empfang, Laufzeit und Solarpanel sind Top.
      Trennschärfe ist brauchbar.
      Klang für solch ein kleines Mopped ist brauchbar, aber natürlich nicht mit den großen Dingern wie einem Sangean 505 zu vergleichen.
      Der Akku ist wechselbar ohne das ganze Ding zu zerlegen.....gibt´s in der Bucht.
      Betrieb zusätzlich mit Alkaline AA.
      Aufladen mit Kurbel, USB oder Solar.
      Leicht mit 250g.
      Wichtig für Prepper: Auch Kurzwelle empfangbar, das können nicht viele!
      Die Klipsung des Batteriefachdeckels für die AA-Batterien ist irgendwie undefiniert, hält aber erstaunlicher Weise...immer noch.

      Hat schon mal in ´nem abgesoffenen Keller 2 Tage unter Wasser gelegen, habe es geöffnet, 1 Woche trocknen lassen.....geht wie am ersten Tag.
      Hat mich nie enttäuscht und würde ich bei Bedarf immer wieder kaufen.

      Gruß

      Vlad
    • Vlad schrieb:

      Auch wenn der Trööt schon langsam ranzig wird:

      Ich schleppe seit vielen Jahren ein Degen DE13 (baugleich Muse MH-07DS) durch die Gegend

      Ich kenne einige die darauf schwören, nur hab ich dann wohl ein Montagsmodell nach einem 4Tage Koma WE erwischt. Meins war so miserabel zusammen "geklepnert". Hatte keine brauchbare Akustik. Also Lautsprecher anklemmen no big deal und aufgemacht... ok lag nicht an der Lautsprecher Verdrahtung, oberste Platine abgeschraubt und siehe da... QM gibts da wohl nicht. Überall Heißkleberreste und üble Lötbrücken. War der Aufwand nicht wert. Ab in den Müll.
      Aber wie geschrieben kenne viele die begeistert sind.
      Haben und nicht brauchen ist besser als brauchen und nicht haben.