- WERBUNG -

Welche Rabatt app/Cashback nutzt ihr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Rabatt app/Cashback nutzt ihr?

      Servus,

      Ich bin überhaupt nicht in diesen Thema und nutze elektronisches Zahlen erst seit 5 Jahren.
      Genauso hatte ich noch nie Cashback karten.
      Hat jemand Erfahrungen mit App's die entweder Sonderangebote anzeigen oder Rabattkupons darstellen.

      Will meinen Lebensmittelvorrat aufstocken und wenn man da sparen kann, würde ich mich freuen.

      PS
      Ich bin nicht an einer Grundsatzdiskussion über Datensicherheit interessiert.
    • Ich habe shoop als Browser Addon.
      Ich zahle weitestgehend mit der BMW-Amex (gint Punkte)

      ansonsten
      - mydealz und
      - schnäppchenfuchs

      Wenn ich am Ende von Bestellschritten sehe, dass man Gutscheincode(s) eintragen kann, mache ich mich auch noch 2 Minuten auf die Suche, wissentlich, dass die Meisten Gutscheinwebseiten Fake sind.

      Datenschutzbedenken habe ich nicht, da ich in jungen Jahren ein Paypalkonto eingerichtet habe.
      (Falls es wer nicht weiss, wer bei einer Neobank oder Neobroker ein Konto eröffnet, erlaubt es in der Regel der Hausbank alle Fiskalischen Daten weiterzugeben.)
      Meine Daten sind also eh schon überall und jede Instition weiß was ich für ein cooler Typ bin. :D
      Urbanprepping - Die beste deutschsprachige Preppingseite. Mit Abstand. Zu previval sag ich besser mal nix.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von borath ()

    • Oh da biste bei mir an der richtigen Stelle.

      Für Lebensmittel-Vorräte:

      Wenn Kaufland erreichbar:Wunschgutscheine mit 16fach PayBack Punkten (8% Rabatt) - einfach mal bei MyDealz suchen. Gehen auch für Amazon und viele mehr.

      Netto-Online hat teilweise auch gute Angebote gehabt mit Deutschland-Card Punkten etc.

      Payback Allgemein, DeutschlandCard usw. für Offline und Shoop/TopCashBack etc für Online.

      Immer nach Coupons und Newslettern suchen.

      Für Medikamente: Medizinfuchs.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PSK2015 () aus folgendem Grund: Tippfehler

    • Bei den meisten Läden sieht man im Prospekt welche Vorteile man mit der App bekommen kann.

      Meist sind es entweder exklusive Angebote, bessere Angebotspreise oder extra Coupons bis hin zu gratis Artikeln.

      Also Aldi lohnt sich nicht.
      Netto,Penny,Rewe,Lidl schon.

      Wenn man halt die entsprechenden Sachen braucht.

      Mein Handy hat wenige Apps im Vergleich zu anderen,aber die Apps schaden mal nicht. (Löschen kann man immer noch und natürlich so wenig Berechtigungen wie nötig geben!)
    • Neu

      Ich nutze die Lidl-App und PayBack. Da ich lange viele Jahre fast ausschließlich bei Rewe eingekauft habe, hat sich PayBack schon gelohnt.
      Im laufe eines Jahres bin ich so auf ca. 150 € gekommen, welche man sich dann als Einkaufsgutschein verrechnen lassen kann. In Verbindung mit der PayBack American Express sind die angesammelten Punkte sogar unbegrenzt gültig.
    • Neu

      georgk schrieb:

      die Einschätzung überrascht mich etwas, hier in Baden-Württemberg finde ich Edeka deutlich teurer.

      hast da konkrete Beispiele?
      Die Diskussion hatte ich gerade erst gestern mit Besuch aus Sinsheim ;)
      Was mir als erstes in den Kopf kommt, wäre Mehl. Die Eigenmarke bei Edeka für 0.99€/kg zu haben. Das günstigste bei Lidl liegt bei 1.19€/kg. Beides natürlich die regulären Preise. Ansonsten fallen mir noch Käseaufschnitt, Pommes und H-Milch ein.

      Und bitte, natürlich ist nicht alles ist günstiger beim Edeka, aber vieles. Zumindest bei uns. In BW scheint das anders zu sein, wie mir gestern gesagt und heute von Dir bestätigt wurde.
    • Neu

      Holgie schrieb:

      georgk schrieb:

      die Einschätzung überrascht mich etwas, hier in Baden-Württemberg finde ich Edeka deutlich teurer.

      hast da konkrete Beispiele?
      Die Diskussion hatte ich gerade erst gestern mit Besuch aus Sinsheim ;) Was mir als erstes in den Kopf kommt, wäre Mehl. Die Eigenmarke bei Edeka für 0.99€/kg zu haben. Das günstigste bei Lidl liegt bei 1.19€/kg. Beides natürlich die regulären Preise. Ansonsten fallen mir noch Käseaufschnitt, Pommes und H-Milch ein.

      Und bitte, natürlich ist nicht alles ist günstiger beim Edeka, aber vieles. Zumindest bei uns. In BW scheint das anders zu sein, wie mir gestern gesagt und heute von Dir bestätigt wurde.
      Es mag lokale Sonderfälle geben aufgrund der Gegebenheiten vor Ort und z.B. Edeka weil es Inhabergeführt ist. Aber meistens sind die Eigenmarken bei den Grundsachen identisch bepreist.

      Also wenn ich jetzt nur die günstigsten Eigenmarken kaufe ist es meist so, dass ich bei Edeka,Penny,Netto,Lidl,Aldi und Co .teilweise bis auf den Cent das gleiche bezahle.

      Anders sieht es bei Angeboten aus, die können sich natürlich deutlich unterscheiden. Da sind Edeka und Co oft gut dabei, aber auch nicht immer.
    • Neu

      Holgie schrieb:

      georgk schrieb:

      die Einschätzung überrascht mich etwas, hier in Baden-Württemberg finde ich Edeka deutlich teurer.

      hast da konkrete Beispiele?
      Die Diskussion hatte ich gerade erst gestern mit Besuch aus Sinsheim ;) Was mir als erstes in den Kopf kommt, wäre Mehl. Die Eigenmarke bei Edeka für 0.99€/kg zu haben. Das günstigste bei Lidl liegt bei 1.19€/kg. Beides natürlich die regulären Preise. Ansonsten fallen mir noch Käseaufschnitt, Pommes und H-Milch ein.

      Und bitte, natürlich ist nicht alles ist günstiger beim Edeka, aber vieles. Zumindest bei uns. In BW scheint das anders zu sein, wie mir gestern gesagt und heute von Dir bestätigt wurde.
      gerade zufällig in der App gesehen: Mehl 405 kostet hier bei Lidl 65 Cent, diese Woche mit Coupon 55 Cent.


      Bei Milch und Butter vergleiche ich dieser Tage mal. Aber es kann schon gut sein, dass Edeka nur "gefühlt" teurer ist, weil man dort halt nicht nur die günstige Hausmarke in den Einkaufswagen packt.
      Schwarzwälder
    • Neu

      georgk schrieb:

      Holgie schrieb:

      georgk schrieb:

      die Einschätzung überrascht mich etwas, hier in Baden-Württemberg finde ich Edeka deutlich teurer.

      hast da konkrete Beispiele?
      Die Diskussion hatte ich gerade erst gestern mit Besuch aus Sinsheim ;) Was mir als erstes in den Kopf kommt, wäre Mehl. Die Eigenmarke bei Edeka für 0.99€/kg zu haben. Das günstigste bei Lidl liegt bei 1.19€/kg. Beides natürlich die regulären Preise. Ansonsten fallen mir noch Käseaufschnitt, Pommes und H-Milch ein.
      Und bitte, natürlich ist nicht alles ist günstiger beim Edeka, aber vieles. Zumindest bei uns. In BW scheint das anders zu sein, wie mir gestern gesagt und heute von Dir bestätigt wurde.
      gerade zufällig in der App gesehen: Mehl 405 kostet hier bei Lidl 65 Cent, diese Woche mit Coupon 55 Cent.

      Bei Milch und Butter vergleiche ich dieser Tage mal. Aber es kann schon gut sein, dass Edeka nur "gefühlt" teurer ist, weil man dort halt nicht nur die günstige Hausmarke in den Einkaufswagen packt.
      Das ist oft der Fall,das Gefühl trügt einen.

      Wer drauf achtet kann ne Menge Geld sparen.

      Ich schmeiße auch gerne mal Geld raus,aber ich bin bei LM sehr sparsam wenn ich was sparen kann.

      Jeder Prepper sollte auch mal n Haushaltsbuch führen - ist immerhin finanzielle Vorsorge.

      Mein Haushaltsbuch für 2023 hat sich beschwert weil ich zu viel Geld fürs Prepping ausgegeben habe mit über 11K.

      Aber am Anfang muss man halt vieö investieren. Inzwischen ists deutöich weniger weil nur noch Erhaltung und kleinere Neuanschaffungen.
      Auch wenn ich geneigt bin so 25 Jahres Dosen zu holen einfach um keinen Stress mit Nachkaufen zu haben. Die würden aber direkt wieder n paar tazsend Kosten für ne entsprechende Menge.
    • Neu

      Holgie schrieb:

      PSK2015 schrieb:

      Jeder Prepper sollte auch mal n Haushaltsbuch führen - ist immerhin finanzielle Vorsorge.
      Haushaltsbuch kann ich nur sehr empfehlen. Ich verwende "MoneyStats" seit mittlerweile 2 Jahren. Gibt es für iOS, für Android weiss ich leider nicht.
      Ich nutze tatsächlich Excel....habe zwar n Smartphone aber das Haushaltsbuch führe ich zu 90% am PC. Die restlichen 10% sind kurze Notizen die ich mir selber per WhatsApp sende. Das wird dann später übertragen. Per OneDrive kann ich aber eig auch vom Handy drauf zugreifen, aber Excel am Handy ist sehr unansehnlich.