Angepinnt Cafeteria - Plauderecke abseits der Hauptthemen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cafeteria - Plauderecke abseits der Hauptthemen

      Hello Community,

      nach dem ich letztes Jahr meine pädagogische Weiterbildung abgeschlossen habe, hatte ich nun Ende des Jahres auch Zeit gefunden mich zum Thema digitale Medien und E-Learning weiterzubilden.
      Auch die Nutzung von Internetforen gewinnt in diesem Kontext immer mehr an Bedeutung. Worüber ich letztlich viel für das Forum hier mitnehmen konnte.

      Daher möchte ich diesen neuen Faden hier etablieren um die Kommunikation im Forum etwas zu verbessern.
      Jetzt werden sich alle Fragen welchen Zweck dieser Faden erfüllen soll. Die "Cafeteria" ist nicht anderes als der ehemalige OT-Verhinderungs Tread.
      Dieser hat nun schon knapp 90 Seiten innerhalb von nicht einmal zwei Jahren. Das heißt 90 (!) Seiten voller Beiträge die das Hauptforum bisher verwässert hätten, wenn wir diese nicht ausgegliedert hätten.
      Das soll keine Kritik sein, das muss aber verdeutlicht werden wieviel an den eigentlichen Themen vorbei geredet wird.
      Viele Beiträge sind völlig aus dem Zusammenhang gerissen und ergeben keinen Sinn mehr, in ihrer Form wie sie dort stehen.

      Dies war uns im Forenteam vorab bewusst.

      Allerdings habe ich festgestellt, das in diesem Faden auch Diskussionen gestartet werden und auch Einzeiler als Selbstverständlichkeit angesehen werden, was so nicht vorgesehen war.
      Darüber hinaus haben auch wir einzelne Beiträge hier hinein verschoben.

      Daher nun die Idee der Cafeteria:

      In der Cafeteria könnt ihr Zwischendiskussionen führen die von den eigentlichen Hauptthemen abweichen.
      Voraussetzung wird zukünftig allerdings die korrekte Zitierfunktion dafür sein.
      Das heißt, alle Beiträge die kein Zitat haben auf die sie sich berufen, oder Sinnlose Einzeiler (egal wo diese geschrieben werden) werden in den ehemaligen OT-Verhinderungs Tread verschoben, der in "Mülleimer" umbenannt und ins Archiv verschoben wird.

      Bitte prüft daher ob sich die Zwischendiskussionen lohnen oder ob das Ganze auch via Privatnachricht geht um die Kommunikation und Übersichtlichkeit für alle zu verbessern.
      Die Forenankündigung vom 25.12. bleibt davon unberührt und weiter bestehen.

      Ich hoffe das dies Alles, uns dabei behilflich ist die Kommunikation im Forum zu verbessern.

      Grüße Südprepper
      Wer anderen hat voraus gedacht, wird jahrelang erst ausgelacht - Begreift man die Entdeckung endlich, so nennt sie jeder selbstverständlich (Wilhelm Busch)
    • Hollyhock schrieb:

      Kurze Verständnisfrage: Wenn ich eine Rückfrage zu einem "Was habe ich heute getan-Beitrag" habe, gehört der auch weiterhin in die Cafeteria?
      Ja diese Rückfragen gehören mit dem Zitat genau hier rein.
      Dafür hatten wir den Faden eigentlich mal eröffnet. Denn oft sind aus Rückfragen Zwischendiskussionen entstanden.

      Denn bei dem "Was habe ich heute getan" Faden handelt es sich ja um keine Diskussion sondern um eine reine Auflistung ("Was machen die anderen ?").

      Man muss sich das wie in einer Bildungseinrichtung hier vorstellen. Die einzelnen Themen sind die Seminare zum Thema und die Zwischendiskussionen
      die vom Thema abweichen führt man in der Pause/Cafeteria. Daher auch jetzt die vergleichbare Namensgebung hier im Faden.
      Wenn du Themenspezifische Rückfragen in den einzelnen Fäden hast, dann gehören die natürlich in das Thema selbst.
      Wer anderen hat voraus gedacht, wird jahrelang erst ausgelacht - Begreift man die Entdeckung endlich, so nennt sie jeder selbstverständlich (Wilhelm Busch)
    • Grasdaggl schrieb:

      Da bin ich bei Dir. Das Wasser aus dem Wasserkocher wird ja hinterher mit z.B. Tee versetzt, wobei man den Geschmacksunterschied kaum rausschmecken kann.
      Sorry für das Offtopic: Mach dir mal den Spaß und trink nur das erhitzte Wasser pur aus dem Wasserkocher oder der Kaffeemaschine. Du wirst dich wundern was man da alles schmecken kann, auf die Art konnte ich schon Wasserkocher (aus Edelstahl!) aussortieren die einen ganz erheblichen Plastikgeschmack an das Wasser abgegeben haben. War ohne Teebeutel oder ähnlichem aber nicht auszumachen.
      Grüße!
    • basement schrieb:

      - Verschiedene Sorten an Gemüsesamen in Alubeutel einvakuumiert. Diese werden jetzt ein Jahr in der Tiefkühltruhe verbringen, danach wird die Keimfähigkeit getestet
      - Boostern lassen
      - Weiter mit Sprossen experimentiert, da schreibe ich bei Gelegenheit mal mehr dazu
      - Gartenzubehör zusammen gestellt. Da viele Umbauten bzw. Optimierungen geplant sind, wird die Liste leider immer länger
      Ein Tip, falls du es nicht wissen solltest: Pass auf, das die Temperatur max. -16 Grad ist. Ab -18 Grad kann das Saatgut irreparabel geschädigt werden.

      Ich hatte mal das Glück, für 2 Wochen in Mauretanien in einer Saatenbank arbeiten zu dürfen, war echt spannend und lehrreich.
      Die Lagerbedingungen liegen zwischen -16 bis +8 Grad, je nach Saatenart.

      Gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Südprepper () aus folgendem Grund: Zitat hinzugefügt

    • Janny schrieb:

      Bei uns gab es heute einen Rinderbraten aus der Dose.
      Es handelte sich dabei um Ware, die von einem Metzgereibetrieb direkt, aber auch über das große A vertrieben wird.

      Ich war über die gute Qualität sehr überrascht. Es war ein schönes, nicht zu fettiges Stück Braten in der Dose.
      Sogar die Soße war gut gewürzt. Oft schmecken mir die Soßen in solchen Konserven zu würzig, aber hier hat alles gestimmt.

      MHD der Konserve war 7/2019, aber sie war optisch und geschmacklich einwandfrei.

      Kommt wieder in meinen Dosen-Vorrat. :)
      Kann die Produkte der Metzgerei Wiehenkamp auch empfehlen, allerdings würde ich direkt bei denen auf der Homepage bestellen, der Preisunterschied pro Dose ist im Vergleich zu Amazon echt riesig... Beim Gulasch Pro Dose über 1,00 Euro.
    • Zagreus schrieb:

      Der Heizungsbauer in meiner Ecke macht nur noch so lange, wie seine Angestellten wollen. Nachwuchs - Fehlanzeige.
      Wundert mich nicht wirklich. So wie das Handwerk Jahrzehntelang ihren Nachwuchs behandelt hat, ist das wohl ein selbstverschuldetes Problem. Wer es sich aussuchen kann, geht lieber in ein Büro. Für das Handwerk bleiben nur noch die Reste übrig, sofern Reste übrig bleiben.
    • Holgie schrieb:

      mb66EF schrieb:

      bei der 20jährigen Tochter das Thema vorsichtig angesprochen (Augenrollen, "Papa, Du bist der EINZIGE, der
      so denkt!!!"),
      Du machst das noch nicht so lange, oder? Meinen Kids ist das ins Blut übergegangen und der Mann meiner Ältesten schimpft schon über all die Vorräte die sie in der kleinen Wohnung ansammelt :D
      Meine jüngste (12) Stand am WE mit mir im Lager und sagte:
      „Es ist doch ein gutes Gefühl Vorbereitet zu sein.“
      So langsam kommt es an!
      Improvisation ist die Stärke des Katastrophenschutz.
    • Der_Harzer schrieb:

      Meine jüngste (12) Stand am WE mit mir im Lager und sagte:
      „Es ist doch ein gutes Gefühl Vorbereitet zu sein.“
      So langsam kommt es an!

      Naja, einfach weitermachen. Unsere beiden großen waren 15 & 16 als ich mich damit ernsthaft befasst habe. Einfach vormachen, das geht ihnen irgendwann ins Blut über. Und die Kleine kennt es eh nicht anders.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Südprepper () aus folgendem Grund: Zitat eingefügt

    • Holgie schrieb:

      Der Testmarsch gestern war unter aller Sau. Unglaublich wie man in drei Monaten soviel Leistung abbauen kann. Oder es liegt am Alter. Ich brauche ein Trainingsprogramm :(
      Ich werfe mal zusätzlich Thera Band Übungen in den Raum.
      Das Teil ist günstig und eine ganze Broschüre an Anleitungen gibt's frei im Netz.
      Und/oder Eigengewichtstraining. Brauchst keinen Test und verursacht keine Kosten.
      Zusätzlich noch YouTube Anleitung HIIT....
      Eat it all,
      wear it out,
      make it run,
      run without!
    • Holgie schrieb:

      Der Testmarsch gestern war unter aller Sau. Unglaublich wie man in drei Monaten soviel Leistung abbauen kann. Oder es liegt am Alter. Ich brauche ein Trainingsprogramm
      Ich hatte ca. 2 Monate Sportpause, und habe dann am 1. Januar endlich wieder meinen Arsch hochbekommen (sorry für den Ausdruck), und dieses Jahr nun schon gute 12 Trainingsstunden (MTB, Bouldern, Rucksackmarsch) geschafft.

      Die Maximalkraft ist noch fast die alte, Ausdauer auf den ersten Blick auch ok, allerdings merke ich es in den Beinen an einem leichten Muskelkater bzw. ziehen das ich eine längere Pause hatte.

      Wenn es zu kalt ist zum Biken, habe ich festgestellt das ein schwerer Rucksack und eine Hügelige strecke ordentlich Wirkung zeigen, und es wesentlich angenehmer ist in Bezug auf Kälte/Wind und man einiges mehr von seiner Umgebung wahrnimmt, bzw. Strecken wählt, die man mit dem Fahrrad links liegen lässt.

      Fazit, egal wie Arsch hochkriegen und irgendwas machen, ist besser als nur rumzusitzen, egal wie schlecht das Wetter ist oder wie wenig Lust man hat.
    • Holgie schrieb:

      Danke, die letzten Monate hatten weniger was mit Lust denn mehr mit kaputten Füßen zu tun ;) Ich bewege mich eigentlich recht gerne, meist weniger als ich das gerne machen würde.
      Bitte beachtet die richtige Anwendung der Zitatfunktion hier im Faden!

      Südprepper schrieb:

      In der Cafeteria könnt ihr Zwischendiskussionen führen die von den eigentlichen Hauptthemen abweichen.
      Voraussetzung wird zukünftig allerdings die korrekte Zitierfunktion dafür sein.
      Das heißt, alle Beiträge die kein Zitat haben auf die sie sich berufen, oder Sinnlose Einzeiler (egal wo diese geschrieben werden) werden in den ehemaligen OT-Verhinderungs Tread verschoben, der in "Mülleimer" umbenannt und ins Archiv verschoben wird.
      Wer anderen hat voraus gedacht, wird jahrelang erst ausgelacht - Begreift man die Entdeckung endlich, so nennt sie jeder selbstverständlich (Wilhelm Busch)