Stilles Wasser vs. Sprudel - Was ist länger haltbar?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aktuelles Haltbarkeitsdatum eben nachgesehen:

      Volvic Still: 15.10.2023

      Hassia leicht: 31.10.2022

      Die Flaschen wurden letzte Woche neu gekauft!
      Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von jedweder rechten, inken oder religiös motivierten Äußerung!
      Hiermit erkenne ich an und achte vollumfänglich das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Prepper2020 () aus folgendem Grund: Korrektur Datum Hassia wegen Ablesefehler im Kerzenlicht!

    • RainbowWarrior schrieb:

      Wieso stilles? Ich dachte, dass das CO2 im Sprudel das Wasser länger haltbar macht?
      Mag sein. Dennoch sprechen Gründe für stilles Wasser:

      - Kochen
      - (Hände) waschen
      - lässt sich mit "Soda Max/Stream" etc. zu Sprudel verarbeiten - auch ohne Stom - umgekehrt geht es nicht
      - Wenn bei Sprudelwasser einmal das CO2 raus ist, schmeckt es - für mein Empfinden - ekelhaft. Wieviel Sprudel bei langzeit-gelagerten PET-Flaschen noch drin ist, weiß ich nicht.

      Meine PET-Flaschen mit stillem Wasser sind 2017 abgelaufen. Lagerung war stets kühl (Keller) und Lichtgeschützt (immer zusätzlich noch alte Bettlaken über den Stapel gelegt). Das Wasser ist soweit ich das beurteilen kann immer noch genießbar, geschmacklich keine Veränderung. Was ich aber feststelle ist, dass die Flaschen laaaangsam aushärten (eine bekam bei mir beim Umlagern dieses Jahr ein kleines Loch, das Plastik wird brüchig - es betrifft aber nicht nur diese eine Flasche, sondern es fühlen sich alle ein wenig "härter" an). Ich gehe von Weichmachern aus, die vom Plastik ins Wasser übergehen. Das würde ich im Alltag so (aus nicht mehr ganz weichen Flaschen) nicht regelmäßig trinken, sondern als Gießwasser verwenden. In einer Notsituation sehe ich aber kein Problem darin, sich davon zu ernähren, und irgendwann ist dieser alte Vorrat dann ja auch aufgebraucht.

      Was ich damit sagen will ist: Ich weiß nicht, was ich mit "noch länger" haltbarem CO2-Wasser in PET-Flaschen soll, wenn die PET-Flaschen selber kürzer halten als das darin gelagerte (stille) Wasser.

      Wer lieber Kästen mit Glasflaschen lagern will, kann über CO2 zur längeren Haltbarkeit nachdenken, dann greifen aber immer noch meine weiter oben genannten Punkte und Glasflaschen können bei Frost (Blackout im Winter) eher zerplatzen als PET. Und wenn man nur wenig Lageraum zur Verfügung hat sind PET-Flaschen in Sixpacks effizienter gelagert als Glasflaschen in Kästen.



      Gehört zwar nicht mehr zur Fragestellung, aber dennoch meine persönliche Erkenntnis:
      PET-Flachen sollten alle paar Jahre ausgetauscht werden. Das wird dann zu einem Problem führen, wenn die EU PET-Flaschen verbietet so wie heute schon die Strohhalme.
      (Und Offtopic: Capri-Sonne mit Pappstrohhalm ist für die Tonne ...)
    • Kann mir bitte jemand erklären wieso das CO2 im Wasser die Haltbarkeit verlängern soll?
      Für mein Verständnis wird das stille Wasser "direkt" von der Quelle abgefüllt. Beim Sprudelwasser wird das ursprüngliche stille Wasser durch das CO2 "verunreinigt". Also das Haltbarkeitsdatum somit verkürzt! Dies erklärt auch den Unterschied von einem Jahr MHD in dem obigen Posting von mir!
      Vielleicht denke ich auch wegen der vorangeschrittenen Stunde zu kompliziert.
      Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von jedweder rechten, inken oder religiös motivierten Äußerung!
      Hiermit erkenne ich an und achte vollumfänglich das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland!
    • Neu

      Wie kommst du darauf, dass das Wasser durch CO2 verunreinigt wird?
      Glaubst du die reichern das CO2 mit Bakterien an?
      Das Haltbarkeitsdatum was du gesehen hast war einfach Zufall, oder es geht darum, dass das Wasser CO2 verliert nicht darum dass es bakteriologisch bedenklich ist.
      Wasser mit CO2 ist leicht sauer, aber nicht sauer genug um wirklich Bakterien zu unterdrücken.

      Gerolsteiner schreibt dazu:
      "In PET-Flaschen abgefüllte Getränke verlieren im Laufe der Zeit Kohlensäure. Daher wurde für kohlensäurehaltiges Mineralwasser in PET ein kürzerer Mindesthaltbarkeitszeitraum als bei Glas festgelegt. Bei Mineralwässern ohne Kohlensäure liegt das Gerolsteiner Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) bei zwölf Monaten. "
      "Grundsätzlich kann Mineralwasser auch nach Ablauf des MHD ohne Bedenken getrunken werden. Es ist im Prinzip unbegrenzt haltbar."
      gerolsteiner.de/de/mineralwass…-in-pet-flaschen-haltbar/
    • Neu

      Danke für deine Rückmeldung.

      Natürlich werden keine Bakterien durch das anreichern mit CO2 in das Wasser gefüllt (sofern der Produktionsprozess sauber abläuft)! Das habe ich auch nicht Behauptet!

      Mein Einwand der "Verunreinigung" (deshalb in Anführungszeichen) bezog sich auf die Zugabe des CO2 als zusätzlicher Inhaltsstoff welcher ggf. Auswirkungen auf das MHD hat durch den Zersetzungsprozess! Dies wurde ja durch deinen Link bestätigt im Zusammenhang mit PET / Glasflaschen!
      Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von jedweder rechten, inken oder religiös motivierten Äußerung!
      Hiermit erkenne ich an und achte vollumfänglich das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland!
    • Neu

      Wenn es nur diffundiert, wieso wird dann das MHD reduziert?
      Bezieht sich etwa in diesem Fall das MHD auf die Garantie des Herstellers im Bezug auf das CO2 bzw. dass das Wasser in diesem Zeitraum noch garantiert "sprudelt"?
      Mir geht einfach um die Aussage, dass das CO2 nämlich nicht das MHD verlängert, sonst würde der Hersteller dies nicht explizit in dem Link von dir angeben!
      Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von jedweder rechten, inken oder religiös motivierten Äußerung!
      Hiermit erkenne ich an und achte vollumfänglich das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland!
    • Neu

      Prepper2020 schrieb:

      Wenn es nur diffundiert, wieso wird dann das MHD reduziert?
      Bezieht sich etwa in diesem Fall das MHD auf die Garantie des Herstellers im Bezug auf das CO2 bzw. dass das Wasser in diesem Zeitraum noch garantiert "sprudelt"?
      Mir geht einfach um die Aussage, dass das CO2 nämlich nicht das MHD verlängert, sonst würde der Hersteller dies nicht explizit in dem Link von dir angeben!
      du kaufst da Wasser mit Schpprudelbläschen
      somit muss das auch drinn sein ...darum geringeres MHD weil es in den Plastikflaschen schnelll weniger wird...
    • Neu

      Prepper2020 schrieb:

      Wenn es nur diffundiert, wieso wird dann das MHD reduziert?
      Bezieht sich etwa in diesem Fall das MHD auf die Garantie des Herstellers im Bezug auf das CO2 bzw. dass das Wasser in diesem Zeitraum noch garantiert "sprudelt"?
      Mir geht einfach um die Aussage, dass das CO2 nämlich nicht das MHD verlängert, sonst würde der Hersteller dies nicht explizit in dem Link von dir angeben!
      Es geht hier bei dem MHD tatsächlich nur darum, dass das Wasser bis zum angegebenen Datum exakt so stark sprudelt wie es gekauft wurde. Ab dem Zeitpunkt "verschwindet" zu viel Kohlensäure und es schmeckt statt spritzig dann erst wie medium, dann feinperlend und am Ende wie stilles Wasser. Je nachdem ob es sich um PET oder Glas handelt geht das schneller oder langsamer.

      (musst mal bei Cola in der PET schauen, das MHD ist immer relativ kurz)

      Dazu kommt natürlich noch dass du nicht weißt wie lange dein Händler die Ware bereits an Lager hatte, wie die Umschlagsmengen sind und wann die Charge abgefüllt wurde. Also kann das kürzere / längere MHD trotzdem täuschen.
    • Stilles Wasser vs. Sprudel - Was ist länger haltbar?

      Neu

      Hello Community,

      da diese Zwischendiskussion mittlerweile in eigenes Thema geworden ist, habe ich das mal hier rüber in einen eigenen Faden geschoben.

      Grüße
      Südprepper
      Wer anderen hat voraus gedacht, wird jahrelang erst ausgelacht - Begreift man die Entdeckung endlich, so nennt sie jeder selbstverständlich (Wilhelm Busch)