Hat jemand Erfahrung mit Decathlon-Bushcraft-Ausrüstung? (Speziell Wasserfilter)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hat jemand Erfahrung mit Decathlon-Bushcraft-Ausrüstung? (Speziell Wasserfilter)

      Hallo zusammen,

      ich war etwas überrascht, das Decathlon eine eigene Rubrik "Bushcraft" hat.
      Bei den meisten Sachen sieht man ja ganz gut wie die Qaulität ist, wenn mans mal in die Hand nimmt.

      Was mich aber interessieren würde ist, ob es hier schon Erfahrungen zu den Wasserfiltern gibt... da ist das ja nicht so einfach zu sehen.
      Da ist es ja auch wichtig, das die wirklich zuverlässig funktionieren... ne Kaputte Lampe Topf Kocher oder was auch immer ist lästig, aber wenn man es mal testet beors zum Ernstfall kommt ist ja nicht tragisch, da holt man sich halt dann was vernünftiges. Aber wenn der Wasserfilter nicht richtig filtert ist das auch beim Testen sehr unangenehm bis gefährlich.

      Auch die Kurbellampen find ich spannend. da frag ich mich aber auch ob die auch auf Dauer hallten oder ob da schenll mal die Kurbel abbricht und ob die wirklich so "effizient" sind wie es in den Beschreibungen steht. da wär ja recht viel Leuchtdauer mit recht wenig gekrubel drin wenn das stimmt.
      wie sind da so eure Erfahrungen?
    • genau meinte die Pumpe. es gibt außerdem noch ne FLasche mit eingebautem Filter... aus Silikon o.ä. die nimmt leer kaum platz weg. wäre ziemlch Ideal für ein BOB dachte ich mir... wenn der Filter zuverlässig funktioniert.
      um alle Klarheiten zu beseitigen hier die Links zu dem Zeug das ich meinte:
      decathlon.de/p/filterpumpe-msr…_/R-p-X8512840?mc=8512840
      decathlon.de/p/wasserfilterfla…-312989?mc=8575761&c=GRAU
    • Viel kann ich zu Decathlon nicht sagen...

      Das was ich bereits im harten(!) alpinen Outdooreinsatz bis auf 2000m hatte, zeigte keine Mängel.
      Darunter befinden sich neben Eigenmarken auch Markenartikel.

      - Rettungsdecke organge mit Wärmepack Eigenmarke (reißfest und bis jetzt, Gott sei Dank noch nicht gebraucht. Scheint aber Qualitativ OK)
      - Bergstöcke Eigenmarke (Keine Mängel auch nach harten Einsatz im Geröllfeld)
      - Blasenpflaster Eigenmarke (nichts besonderes, Klebekraft kann ich nicht beurteilen, aufgrund extrem warmer Temperaturen)
      - Petzl Helm (Bekannte Qualität)
      - Petzl HMS Karabiner (ebenfalls bekannte Qualität)
      - Microfaser Handtuch (gute Qualität und langlebig)
      - Rucksack Regenüberzug Eigenmarke (Gute Qualität und günstig)
      - Dehydrierte Nahrung - Nudel und Linsengericht Eigenmarke (Habe schon schlechteres gegessen)

      Also unter, Strich kann man dort schon Einkaufen je nachdem was man für Artikel kauft. Pauschal würde ich jetzt nicht sagen das
      alles gut ist. Aber Decathlon führt teilweise schon gute und günstige Sachen die einen gewissen Qualitätsanspruch haben.

      Also einfach hingehen und schauen. Bestellen würde ich persönlich eher nicht. Nicht weil ich schlechte Erfahrungen gemacht habe, sondern
      um die Ware vor Ort in der Hand halten zu können, insbesondere wenn es um Sicherheitsbezogene Ausrüstung wie HMS Karabiner, Helm etc. geht.
      Wer anderen hat voraus gedacht, wird jahrelang erst ausgelacht - Begreift man die Entdeckung endlich, so nennt sie jeder selbstverständlich (Wilhelm Busch)
    • Neu

      Hab den MSR TrailShot, ist ein sehr kompakter u. leichter Pumpwasserfilter mit Hohlfaserelement und Sieb als Vorfielter. Hat damals einen meiner Sawyer Mini abgelöst weil dieser schon ziemlich verstopft war und ich das Konzept mit dem Rohwasserbeutel nicht mag und stark verbesserungswürdig finde. Der TrailShot hatte zu Beginn eine ordentliche Filterleistung, allzu viel darf man sich halt nicht erwarten den er eigent sich eher für den Soloeinsatz, wenn man täglich Wasser für mehrere Personen zu filtern hat würde ich zu anderen Filtern greifen. Er lässt sich zur Abreinigung leicht umbauen, man muss hierfür lediglich die Ventile umsetzen, es braucht keine zusätzliche Spritze zur Rückspülung mitgeführt werden. So wie meine anderen Hohlfaserfilter hakt es beim TrailShot ebenfalls an der Langlebigkeit: Meiner wird eher selten benutzt und ist dazwischen immer wieder mal länger eingelagert. Offensichtlich schadet die Austrocknung den Hohlfaserelementen, die Filterleistung lässt nach und er lässt sich über die Zeit immer schwerer drücken. Wer allerdings einen leichtgewichtigen Filter für eine mehrtägige Tour od. den Blackoutfall sucht und dannach das Filterelement tauscht ist mit dem TrailShot sicherlich gut bedient.

      msr_trailshot_pumpwasserfilter_hohlfaser_1.jpg

      Den 2ten Beutelfilter, also das Decathlon OEM Produkt kenne ich allerdings nicht.