Leben in der Blase

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leben in der Blase

      Zero ist schuld!
      In meiner sorgsam gepflegten Playlist auf YouTube, in der es ausschließlich um Blackouts ging, tauchen nun vermehrt Gesangsstücke die Inhalte wie Zellen und Freude und Juhuu Trallala haben auf.
      ( Zero Du musstest gerade als Opener herhalten, war a Spass, ich schätze Deine Beiträge).
      Wir leben in einer Zeit, in der wir rund um die Uhr Informationen bekommen können und diese auch konsumieren. Wesentlich mehr Informationen, die uns vor 50, 100 oder 150 Jahren zur Verfügung gestanden haben.
      John Naish schreibt in seinem Buch "Genug" daß uns das überfordern kann.
      Also beginnen wir Informationen zu selektieren. Nach dem, was uns interessiert.
      Das sind ein paar Prozent Nachrichten Inland, ein paar Prozent Nachrichten Ausland/ Regional/ Wetter.....
      Und der große Rest ist unserem Interesse geschuldet.
      Eine Person die große Anteile an Aktien hält wird täglich nach deren Werten schauen, während der Bauer früher versucht hatte die Wetterlage zu beurteilen.
      Eine Person die einen Blackout für wahrscheinlich hält, wird sich sehr viel mehr darüber informieren als jemand der da gar nicht dasndenkt.
      Fünf Bücher und zwanzig YouTube Videos, zehn Blogs weiter und man ist schon Experte. Während ein Experte früher Jahre dazu brauchte um diese Information zu sammeln.
      Algorithmen helfen uns dabei, und schwupps ist man in einer Informationsblase. Und lebt darin. Andere Infos dringen nicht mehr wirklich durch, oder werden als Nonsens, unwahr oder Fake News angetan.
      Zudem könnten einige Infos schlicht manipuliert sein, Zahlen sind ein gutes Beispiel. Nichts ist so einfach zu manipulieren wie Zahlen.
      Zahlen über Arbeitslos se, Flüchtlinge, Durchschnittseinkommen, Preissteigerungen, ect.
      Von hier bis zu einem "..das glaube ich nicht!" Bis zu "...ja das ist genau so." ist es nicht weit. Der nächste Schritt wäre dann Propaganda. Das fällt mir immer auf, wenn diese ältere Sprecherin aus Nordkorea zu sehen ist. Ich verstehe keinen Ton Koreanisch, unterstelle aber Propaganda. Warum? Keine Ahnung. Konditionierung? Während ich den Nachrichten im ZDF vertraue. Was macht mich sicher?
      Und so glaubt der eine dies, der andere an Chemtrails, Haarp, Mikrowellenwaffen, das Christentum, das Judentum, vegetarische Ernährung, die Lehren eines Dr. Hamer, Homöopathie......
      Wenn man hier nicht wirklich, wirklich aufpasst ist man ganz schnell überinformiert zu einem Thema, im anderen falsch oder nicht informiert. Wenn man nicht zwischendrin auch Mal bewusst die Meinung der Gegenseite durch die eigenen Gehirnwindungen jagt, stur, eigensinnig.

      Einstein hat gesagt "Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit Radius Null. Das nennen sie dann ihren Standpunkt."
      Grad als Prepper sollte man sich bewusst sein, dass nicht alles so ist, wie es dargestellt wird.
      Zudem transportieren Nachrichten, immer auch Gefühle. Eine Person, die gegen eine weitere Zuwanderung ist, reagiert vlt mit Abweisung oder gar Hass. Eine Person in der Flüchtlingshilfe wird durch Nachrichten über Seenot Rettung ganz anders reagieren.
      Manches wird ganz bewusst auch so kommuniziert. Greta Thunberg sagt ganz klar "...wir wollen, dass ihr Panik bekommt. Das Haus brennt.!" ( Ich habe mein Kind anders erzogen, aber okay..)
      Im Grunde sind es aber erst mal Nachrichten.
      Zwei Mal durchdenken, möglichst von verschiedenen Standpunkten aus und cool bleiben.
      Angst, Panik und Hass ist kein guter Ratgeber.
      Naivität auch nicht.
      Im täglichen Leben nicht und in einer wie auch immer gearteten Krise auch nicht.
    • Hallo.

      Du sprichst mir echt aus der Seele.

      Ich merke das besonders bei Politischen Diskusionen, auch gerade mit Freunden.
      Wenn ich dann Fakten und zahlen nenne, fällt mein gegen über häufig aus allen Wolken.
      Anderseits ist für mich das NRW ein Kriegsgebiet, weil ich täglich Meldungen bekomme die das stützen. Unterhält man sich mit den Eingeborenen nennen die dich einen paranoiden Spinner, weil sie nie was mit bekommen.

      Auch bei unserem Iran traid hat man gesehen wie leicht man in eine " überzeugung" gedrängt wird, die auf keine eigene Erfahrung fußt.

      Gruß
      Gelobt sei der HERR, mein Fels,
      der meine Hände kämpfen lehrte
      und meine Fäuste, Krieg zu führen.
    • Ich versuch immer wieder aus der Blase auszubrechen und auch Magazine zu lesen die meine Politische Meinung nicht Teilen. Oder besser gesagt aus dem anderen Spektrum kommen. Dabei ist es schwer (eigentlich unmöglich) die Artikel nicht voreingenommen zu betrachten.
      Professioneller Zombie Jäger. (Entsorgung kostet extra)

      Brandolinis Gesetz
      Die «Bullshit-Asymmetrie»: Einen Unsinn zu widerlegen kostet x-mal mehr Kraft, als ihn in die Welt zu setzen.


      You see, their morals, their code, it's a bad joke. Dropped at the first sign of trouble. They're only as good as the world allows them to be. I'll show you. When the chips are down, these... these civilized people, they'll eat each other.
      Zitat: Der Joker in The Dark Knight
    • Ich versuche mich -speziell politisch- nicht in einer Blase aufzuhalten. Deswegen suche ich gezielt Publikationen
      heraus, die anders als ich politisch orientiert sind. Alle übertreiben, egal auf welcher Seite man steht. Wer jetzt
      mehr übertreibt ist Ansichtssache. (Vermutlich sind es aber immer die Anderen.)

      Man kann also nur versuchen eine ausgewogene Diät an Pressemitteilungen zu halten, in der Hoffnung dass man rational genug
      ist, um sich eine Meinung zu bilden die noch in der Realität verankert ist.
      Nur ein Kleiner Bär, der versucht eine große Welt zu verstehen