Netzfrequenz Warnung erhalten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nimm ein Frequenzmesser mit analogen Ausgang welcher fähig ist bei eingestellten Alarmschwellen (min/Max Freguenz) den potentialfreien Kontakt zu schalten.

      Nur bitte darauf achten das er für Dauerbetrieb und 230 Volt ausgelegt ist. Letzteres gilt auch für den Schaltkontakt.

      Dann besorgst du dir eine HomeMatic CCU 2 und den passenden Funkschalter von HomeMatic. Verdrahten, programmieren und fertig.

      Meldung via Mai oder App möglich.

      Grüße
    • Klingt interessant... Aber was wollt ihr mit der gewonnenen Information anfangen? "Erfasse nur Daten, die du auch verwerten kannst!"

      Gehen wir mal davon aus, dass deine Schaltschwelle überschritten wird und du eine Warnung bekommst. Dann weißt du, dass es schlimm um die Netzstabilität steht! Und dann?
      Variante A: Netz wird wieder stabilisiert und alles ist gut
      Variante B: Stromabschaltung / Netz bricht zusammen (Lastabwurf in einem Teilbereich der dich nicht betrift) --> weiter mit Variante A
      Variante C: Stromabschaltung / Netz bricht zusammen (Lastabwurf deines betroffenen Bereiches) --> Stromausfall bei dir... Vermutlich kurz nachdem du die Warnung erhalten hast.

      Versteht' mich nicht falsch. Ich fände es auch interessant aber eine gewünschte Vorankündigung des Stromausfalles sehe ich nicht realistisch und selbst wenn, ist der Handlungsspielraum so gering, dass ich damit keine Vorbereitungsmaßnahmen einleiten könnte. Aber vielleicht bist du schon weiter in deinem Gedankenexperiment. Also was leitest du aus den gewonnenen Daten für dich ab?
      LG torstenxy

      > besser Vorsicht als Nachsicht <
    • Kobold schrieb:

      R0l1nck schrieb:

      Man wüsste zumindest, dass man aufpassen muss was passiert.
      Alternativ wäre eine Information bei Stromausfall. Wobei das schwerer Umzusetzen wäre und je nachdem die Information auch nicht mehr rausgeht.
      Doch das geht schon. Kostet ca 700€. Nach ca. 6 Stunden geht dem GSM Masten aber auch der Saft aus.
      Solle sinnvollerweise andersherum laufen. Man bekommt alle 5 Minuten oder so eine Meldung das Strom da ist. Wenn die ausbleibt dann Alarm.
    • iba schrieb:

      Kobold schrieb:

      R0l1nck schrieb:

      Man wüsste zumindest, dass man aufpassen muss was passiert.
      Alternativ wäre eine Information bei Stromausfall. Wobei das schwerer Umzusetzen wäre und je nachdem die Information auch nicht mehr rausgeht.
      Doch das geht schon. Kostet ca 700€. Nach ca. 6 Stunden geht dem GSM Masten aber auch der Saft aus.
      Solle sinnvollerweise andersherum laufen. Man bekommt alle 5 Minuten oder so eine Meldung das Strom da ist. Wenn die ausbleibt dann Alarm.
      machbar ist es, ob so oder so die Meldung raus geht ist doch egal. Hauptsache der letzte Zustand, kein Strom wird übermittelt.

      Nur ist die Frage was soll es bringen? Mir persönlich ist es egal ob der Strom für 6 Wochen ausfällt. :D
    • R0l1nck schrieb:

      Problem ist, ich arbeite in einem anderen Bundesland ca 40km von daheim weg. Ich könnte also z.b. gar nicht mitbekommen das daheim alles dunkel ist, weil es hier noch funktioniert.
      Würde ich direkt Bescheid bekommen und merken, dass es was Größeres ist, könnte ich deutlich früher daheim sein ;)
      Wenn das Dein Problem ist, dann hast Du keins.
      Solange Du auf der Arbeit noch Strom hast, ist es ein lokales Ereignis.
      Die Warnung welche Du gerne hättest, kann Dir nur melden dass der Strom weg ist.
      Dann weißt Du immer noch nicht, ob es ein größeres Problem ist.
      Über die Sozialen Netzwerke macht so etwas ganz schnell die Runde.
      Es macht auch wenig Sinn gleich heim zu fahren, Du kannst es eh nicht ändern, es sei denn, es betrifft nur Deinen Anschluss.
      Selbst dann bist Du machtlos, wenn es nicht nur die Sicherung ist. Kühlschrank und Gefrierschrank halten schon eine ganze Weile die Temperatur.
      So schnell werden keine Häuser geplündert.