+++Szenario-"Simulation"+++

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • +++Szenario-"Simulation"+++

    Also erstmal Servus an alle Interessierten, die hierher gefunden haben...

    Wer vielleicht schon meine Vorstellung gelesen hat, hat sicher mitbekommen, dass ich erst 15 bin und so kann ich nicht viel Erfahrung vorweisen, allerdings ist es so, dass ich mich bisher ausschließlich mit Planung und eben möglichen Szenarios auseinandergesetzt habe. z.B. Habe ich Bücher zu Erlebnisberichten von verschiedenen Krisen und Katastrophen gelesen um mehr über die Situation bei einem solchen Unglück zu erfahren. Ich habe mich auf 3 Hauptszenarien begrenzt da man unmöglich jede mögliche Katastrophe und deren Variationen durchspielen und planen kann. Wenn diese Simulation gut ankommt überlege ich meine beiden anderen Szenarien auch zu simulieren.
    (Habe mich vom Aufbau und der Idee von @Südprepper inspirieren lassen... hoffe das geht klar für dich)

    Grundsätzliche Regeln:
    1. Während der Simulation keine persönlichen Bemerkungen oder Diskussionen
    2. Jeder ist herzlich Willkommen
    3. Handelt im Rahmen dieser "Simulation" nur wie es euch auch möglich ist (wenn kein BOB vorhanden dann kannste den halt nicht einfach herzaubern)

    Grobe Situationsbeschreibung:
    Die Situation ist ein globales Ereignisse und betrifft in unterschiedlicher Intensität sämtliche Staaten der Erde. Ich werde mich aber vor allem auf Österreich und Deutschland beziehen, da ich schätze, dass die meisten hier aus einem dieser Länder kommen.

    Ablauf:
    Morgen bekommt ihr eine umfassende Situationsbeschreibung. Danach folgen einmal täglich Updates bezüglich der neuen Situation.

    Beginn: Di. 23.April.2019 ca. 20 Uhr.

    P.S.: Ich würde mich freuen wenn viele mitmachen würden!

    P.P.S: @Admins Falls das hier falsch ist, bitte einfach verschieben. Bin noch neu hier und habe sicher noch nicht alle Unterkategorien entdeckt ;).
    IQ wie ein Butterbrot :D
  • So nun wie angekündigt würde ich sagen, dass wir mal beginnen...

    Was bisher geschah:
    Es ist seit einigen Tagen ein ziemlicher Aufruhr in der Wirtschaft und es geht an der Wall Street auf und ab. Finanzexperten vermuten zum ersten Mal seit der letzten Finanzkrise einen Rückgang der Konjunktur.

    Die Situation:
    Ihr seit etwas besorgt über aufgrund der vergangenen Tage und dreht den Fernseher auf um die Nachrichten zu sehen. Die Tagesschau berichtet über einen Finanzcrash in den USA, weil die Immobilienblase geplatzt ist. Bereits drei große amerikanische Banken haben Insolvenz angemeldet.

    Die Tagesschau endet...
    Was tut ihr nun?

    (bedenkt das es Dienstag 20 Uhr ist!)
    IQ wie ein Butterbrot :D
  • nachrechnen was auf dem konto ist...
    was miete usw abgeht... rest inkl sparkonto usw abheben

    mutter und schwester darauf ansprechen anleiten...

    dann mit allen autos und deren ersatzkanister tanken fahren...


    Mittwoch früh lager überprüfen..
    Trinkwasser und brauchwasser bunkern
    lager auf soll auffüllen

    und die armbrust und 2x pistolenarmbrust scharf machen... nein, ich bin nicht immer der brave.....manchmal muss mann chancen nutzen.. *ggg*
  • Seh das erstmal total entspannt weil ich genau damit gerechnet hab.
    Erstmal ein grillen mit Freunden und bekannten ausmachen.
    Dann begebe ich mich hier denn Chat und schau mal was die Leute hier so dazu sagen. Teile meine Gedanken und joa dann gehts ruhigen Gewissens ins Bett.
    Professioneller Zombie Jäger. (Entsorgung kostet extra)

    Brandolinis Gesetz
    Die «Bullshit-Asymmetrie»: Einen Unsinn zu widerlegen kostet x-mal mehr Kraft, als ihn in die Welt zu setzen.
  • Keine Bedenken,
    Geld ist auf dem Konto keins drauf (wie immer)

    Gestallte meinen Tag normal weiter, Tanke werde ich noch.
    Womo und Kanister voll machen.
    3.000 Liter Heizöl habe ich vor 3 Wochen getankt. Holz ist auch noch ausreichend vorhanden.
    Freundliche Grüße aus dem Südwesten !


    Ist zwar nicht von mir..........aber es ist richtig:

    BESSER MAN HAT ES UND BRAUCHT ES NICHT,
    ALS MAN BRAUCHT ES UND HAT ES NICHT!
  • Update:
    Heute morgen sind die frankfurter und die wiener Börse zusammengebrochen.
    Supermärkte und Geschäfte sind unter extrem großem Andrang, Tankstellen stellenweise leer, Plündernde Gruppen in den Innenstädten und Flüchtlingsgruppen die aufs Land ziehen.

    Was tut ihr?

    P.S.: Es liegen 2-3 Tace zwischen den einzelnen Updates also natürlich rein hypothetisch. Hatte ich vergessen zu erwähnen
    IQ wie ein Butterbrot :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von W0rx ()

  • W0rx schrieb:

    Update:
    Heute morgen sind die frankfurter und die wiener Börse zusammengebrochen.
    Supermärkte und Geschäfte sind unter extrem großem Andrang, Tankstellen stellenweise leer, Plündernde Gruppen in den Innenstädten und Flüchtlingsgruppen die aufs Land ziehen.

    Was tut ihr?
    Alles innerhalb eines Tages? Jetzt nicht missverstehen, aber die Entwicklung ist doch recht rasant, findest Du nicht? Aber ok, ich spiel mal mit.

    Räumlich liegen wir in der Vorstadt. Somit habe ich erst einmal mit den Plünderern kaum Berührungspunkte. Auch die Flüchtlinge aus den Städten lass mich in Ruhe.

    Ich telefoniere daher mit meinem Chef und nehm den Rest der Woche erst einmal frei, ebenso meine Frau. Haben beide eh noch genug Überstunden. Kind geht auch erst einmal nicht in die Kita.

    Danach prüf ich kurz die Vorräte, alles da, was ich für die nächsten Wochen brauchen könnte. Fülle aber sicherheitshalber noch möglichst viele Gefäße mit Trinkwasser und hol noch Brennholz rein. Bei der Geschwindigkeit, wie hier der Baum brennt, ist die Trinkwasserversorgung als nächstes am Ende ;)
    Dann mach ich noch die Schlagläden zu, sollte einer der Umherziehenden doch auf blöde Ideen kommen.
    Danach setz ich mich mit der Familie auf die Couch und genieß den Rest des Abends.
  • ich mach dann auch mal mit:

    ich warte in Ruhe ab und sammel Steine für die Steinigung :D


    Ne im Ernst, mach einfach weiter, es gibt kein Szenario was nicht eintreten könnte wenn man nach Einstein annimmt dass die Dummheit der Menscheit unendlich ist ;)
    Also warum soll nicht nach einem Tag bereits ein wütender Mob durch die Gegend toben.

    Zum Thema:

    Ich kaufe alles was eintauschbar, essbar trinkbar oder nutzbar ist.
    Viel Wasser einlagern. Brunnenbaugerät manuell kaufen, elektrofreie Werkzeuge
    Viel Benzin, Notstromaggregat, Propangas, Holz...
    Viele haltbare Lebensmittel und mindestens einen 6 Monatsvorrat für meine Familie.

    Dann noch viel speichern aus dem Internet auf dem Laptop und Tablet dass offline abgerufen werden kann.
  • Das am Vortag organisierte grillen Wird umgesetzt. Dabei wird besprochenen wie wir jetzt als Gemeinschaft darauf reagieren das die Läden leer bleiben.
    Wir haben genug Felder um das Dorf herum um es locker zu ernähren. Aber der Bauer wird bald Hilfe brauchen wenn die Tankstellen leer sind. Wasser und Strom sollten an bleiben. Sollten also kein Problem werden.
    Zuletzt bin ich froh das kaum einer weiß das ich Vorräte im Keller habe.
    Dann bin ich mal wieder hier im Forum und schaue was hier berichtet wird.
    Auch über die verschiedenen whatts app Gruppen halte ich mich auf dem laufenden
    Professioneller Zombie Jäger. (Entsorgung kostet extra)

    Brandolinis Gesetz
    Die «Bullshit-Asymmetrie»: Einen Unsinn zu widerlegen kostet x-mal mehr Kraft, als ihn in die Welt zu setzen.