KA-BAR USMC Tanto

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • KA-BAR USMC Tanto

      So hab mir heute das oben genannte Messer Bestellt. Hab da schon länger ein Auge drauf nur war das USMC mit Tantoklinge wirklich schwer zu finden.
      Nun hab ich es gefunden und auch bestellt. Review folgt sobald ich ein bisschen damit spielen konnte.
      Professioneller Zombie Jäger. (Entsorgung kostet extra)

      Brandolinis Gesetz
      Die «Bullshit-Asymmetrie»: Einen Unsinn zu widerlegen kostet x-mal mehr Kraft, als ihn in die Welt zu setzen.


      You see, their morals, their code, it's a bad joke. Dropped at the first sign of trouble. They're only as good as the world allows them to be. I'll show you. When the chips are down, these... these civilized people, they'll eat each other.
      Zitat: Der Joker in The Dark Knight
    • Es ist da!!!! Freu freu freu.
      Gleich mal vorne weg einen Belastungstest wird es nicht geben. Davon gibt es sicherlich über 100 im Internet. Alle kommen zu dem Ergebnis das Messer hält gut was aus. Mit genug Gewalt bekommt man aber alles kaputt.
      So nun zu meinen Eindrücken. Der erste war leicht. Mit 300g ist es für seine Größe nicht schwer. Es handelt sich ja immerhin um ein Kampfmesser das soll kein Knübel mit schneide sein. Da immer versucht wird zu stechen. Mit Schnitten bekommt man keine schweren Verwundungen zu Stande. Außer gegen den Hals. Deswegen ist das Messer relativ leicht. Die Stabilität wurde ja schon ausgehend getestet. Aber mal kurz zur Übersicht. Es handelt sich um ein Chrom—Vanadium—Stahl. Das geht voll in Ordnung. Der Stahl ist rostträge und zäh. Macht ihn also sehr stabil. Klar besser geht immer aber er tut sein Job gut. Das Ka-Bar ist ein Full Tang Messer also auch hier kein Abstrich. Die Klinge wird bereits sehr scharf geliefert. Erstmal kein Grund da Hand anzulegen. Nur an der Kannte zur kleinen Schneide fand ich einen kleinen Grad. Der wurde aber mit einem Abziehstein fix entfernt. Geschnitten hat das Messer gestern alles was ich so gefunden hab. Papier, Pape, Wurst, Tomaten, den zähen Schwarzwälder Schinken. Ging überal durch wie Butter.
      Überrascht hat mich der Griff der liegt wirklich extrem gut und angenehm in der Hand.
      Die Scheide ist aus Kydex und hält das Messer sehr fest. Mach mir null Gedanken das es dort ausverschämte rausfällt zusätzlich ist noch ein Riemen am Ende des Griffs. Das verliert man nicht so leicht. Einzig ein kleines Bändel oder Riemen um das Messer besser am Bein zu fixieren hätte ich mir bei 130€ schon gewünscht.
      Bin also sehr zufrieden mit meinem Kauf.
      Professioneller Zombie Jäger. (Entsorgung kostet extra)

      Brandolinis Gesetz
      Die «Bullshit-Asymmetrie»: Einen Unsinn zu widerlegen kostet x-mal mehr Kraft, als ihn in die Welt zu setzen.


      You see, their morals, their code, it's a bad joke. Dropped at the first sign of trouble. They're only as good as the world allows them to be. I'll show you. When the chips are down, these... these civilized people, they'll eat each other.
      Zitat: Der Joker in The Dark Knight

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HobbyPrepper ()