Welches Satellitentelefon?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welches Satellitentelefon?

      Hallo zusammen,
      im Rahmen meiner Kommunkationsmöglichkeiten denke ich daran, anstatt zuerst in ein zweites Handy zu investieren, das es erst einmal sinnvoller ist sich ein Satellitentelefon zu kaufen.
      Nun gibt es Thuraya, Inmarsat und Iridium. Mir wäre eine möglichst Globale Abdeckung wichtig, bzw. inkl. Südamerika und Südafrika(d.h. das Thuraya wohl schon ausscheidet).
      Hat jmd. Erfahrungen mit Satellitentelefonen und deren Anbietern?
      (würde gerne noch präziser Formulieren, aber die Baustelle vor unserem Haus treibt mich in den Wahnsinn!)
    • Globalstar braucht Bodenstationen und hat Probleme mit Satelittenausfällen

      Iridium kostet mehrere hundert euro pro Jahr nur um es aktiv zu halten und Datenverbindungen sind unbezahalbar. Die Netzabdeckung ist an den Polen am besten, daher ist es dort quasi alternativlos.

      Inmarsat kenne ich nicht, ist aber in USA und auf den Weltmeeren verbreitet

      Thuraya hat gute Sprach und Datenqualität und die NOVA SIM am Leben zu halten kostet nur ca. 5 Euro pro Jahr. Bis zum Polarkreis in Schweden funktioniert es einwandfrei, da hatte ich es neulich mit. Man braucht halt freie Sicht zum Satellit. Amerika, Polaregionen, Südafrika und Teile der Weltmeere gehen mit Thuraya nicht

      Ich hab ein Thuraya SG-2520 (würde ich ggf. auch verkaufen) und ein Thuraya XT.

      Das Thuraya XT hat Anschlüsse für externe Antennen, dann kann man es in der Krise auch gut von Innenräumen nutzen und mit etwas Aufwand lässt sich der Standort verschleiern (das Tel funktioniert bis zu 24h ohne eine aktuelle GPS Position)

      Über sms.thuraya.com/ kann man vom Internet aus kostenlose(!) SMS an Handy schicken. Wenn man z.B. in abgelegenen Regionen ohne Mobilnetz unterwegs ist könnte man sich so z.B. täglich von Freunden oder Familie den Wetterbereicht durchgeben lassen o.ä. Kann aber sein, dass das die anderen auch können.

      MfG
    • Also ich muß sagen das mir von den Tarifen und Möglichkeiten her Thuraya deutlich mehr zu sagt. Ist nur schade das Amerika nicht abgedeckt ist, aber man kann nicht alles haben und auf Verdacht hin jährlich hunderte Euros ausgeben für einen möglichen Fall X(Flucht nach Südamerika) behagt mir nicht.

      Inmarsat ist nämlich auch alles andere als günstig im Unterhalt, wenn ich das richtig verstanden habe:
      Inmarsat Prepaid