Beinahe Blackout?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wolf! schrieb:

      Wir hatten so einen Kasten vor dem Fernseher, wo öfter die Spannung korrigiert werden musste, knack knack mit einer Birne drin, wo der Zeiger stehen musste.
      So was hatten wir in automatisch. Der hat die Spannung konstant gehalten damit der Fernsehen nicht gleich hin ist. Sehr schwer das Ding.War aber notwendig weil das Netz stärker schwankte als heute. Moderne sollten eigentlich besser damit klar kommen da die "internationalen" Netzteile da drin meist von 85V bis 250V in AC und DC fuktionieren (persönlich mehrfach getestet)

      Meine Theorie zu Freitg:
      Ein Rumänisches Kraftwerk ist mit noch unbekanter Stöhrung vom Netz gegangen. Der plötzliche Ausfall führte zu einem verstärktem Stromfluß in die Region. Automatische Sicherheitssysteme haben sofort ausgelöst und die Region vom Verbundnetz getrennt.
      Das es automatische Sicherheitssysteme gibt zeigt doch das man in der planung sich schon einen Kopf gemacht hat um größere Probleme zu verhindern.

      Korrigiert mich wenn ich falsch liege.
    • Die Titanik ist unsenkbaar, korrigiere mich, wenn ich falsch liege.

      egal wie git etwas geplant ist , es kann und geht immer was schief.

      Die Frage ist, ob wir es schaffen schneller zu reparieren als ausfälle passieren.

      Selbst wenn eine Region vom Netz getrennt wird, Lieferzeiten für manche Turbinen sind mehrere Monate also eine sehr lange Zeit um gut einzuplanen.
    • Sehr informatives Video zu dem Thema. Schön verständlich und auch richtig erklärt:

      youtu.be/PNCji-QE-Mw
      Professioneller Zombie Jäger. (Entsorgung kostet extra)

      Brandolinis Gesetz
      Die «Bullshit-Asymmetrie»: Einen Unsinn zu widerlegen kostet x-mal mehr Kraft, als ihn in die Welt zu setzen.


      You see, their morals, their code, it's a bad joke. Dropped at the first sign of trouble. They're only as good as the world allows them to be. I'll show you. When the chips are down, these... these civilized people, they'll eat each other.
      Zitat: Der Joker in The Dark Knight
    • LoneSheep schrieb:

      Das sind beides die selben Artikel und es wird auch nur wiederholt was schon bekannt war. Komplett belanglos. Ich staune nur das es noch keine echten Erkenntnisse gibt. Alle wiederholen nur die Schlagzeile, aber keiner kann was genaues sagen.
      Natürlich sagt niemand was Genaues. Und die, welche Genaues wissen werden damit bestimmt nicht an die Öffentlichkeit gehen.
      Die Wahrheit ist unangenehm und den Energiewendepriestern würde der Wein im Kelch sauer werden.
      Und selbst wenn die Wahrheit über Defizite bekannt werden würde, was würde das ändern?
      Die paar Hansels die wie wir kritisch die Entwicklung beobachten?
      Die meisten Leute in ihrer Vollkaskomentalität würden doch nicht mal einen Eimer zu Hause finden den sie mit Wasser füllen können um ihr brennendes Hinterteil zu löschen...
      Verstehe ich nicht. "German angst" ist ein geflügeltes Wort, fast jeder hat Versicherungen bis zum Erbrechen, aber keine Taschenlampe im Haus...
    • Also die Verfasser des Artikels wissen schon mal nichts genaues, die haben nur die Pressemeldung abgeschrieben, eine Schlagzeile verfasst die Leser anlockt und die Seite mit Werbung aufgefüllt. Was würde eine Geheimhaltung bringen? Was für Defizite? Warum haben so viele "German Angst" vor einer Frequenzschwankung obwohl sie nicht wissen wodurch sie ausgelöst wurde oder welche Folgen sie hat oder wie das System des Europaweiten Stromnetzes überhaupt funktioniert.

      Ich kenne niemanden der weniger als 2 Taschenlampen hat, die sind Bilig in allen Größen zu haben und werden als Webegeschenke verteilt.
    • LoneSheep schrieb:

      Warum haben so viele "German Angst" vor einer Frequenzschwankung obwohl sie nicht wissen wodurch sie ausgelöst wurde oder welche Folgen sie hat oder wie das System des Europaweiten Stromnetzes überhaupt funktioniert.
      Du glaubst doch nicht ernsthaft dass für jemanden für den der Strom aus der Steckdose kommt "Frequenzschwankung" ein Begriff ist?
      Schalter drücken, HELL. Schalter nochmal drücken, DUNKEL.
      Geh doch mal los und frage Leute. Frage, ob sie wissen wieviel Hertz ihr ACHTUNG Gleichspannungsnetz in D hat.
      Ich wette, die Meisten wissen gerade so dass 220V anliegen. Das wars dann aber auch...
      Und möglich dass du niemanden kennst, der weniger als zwei Taschenlampen besitzt.
      Auch hier gehe ich davon aus, dass mindestens Eine leere Batterien hat.

      Was eine "Geheimhaltung" bringt? Na erklär mal den Leuten warum die Innere Sicherheit zu Gunsten einer fragwürdigen Energiewende aufs Spiel gesetzt wird. Man muss ja nicht die Leute mit der Nase drauf stossen...
      Die Meisten werden doch erst wach wenn irgendwas nicht wie gewohnt funktioniert. Bisher ist doch immer alles gut gegangen.
    • @Markus
      Das sind alles Nichtprepper.

      @Wolf!
      Die Leute auf der Straße haben von alle dem nichts mitbekommen, einfach weil die vorgeschriebenen Schutzmaßnamen gegriffen haben. Dann wurde gegengeregelt oder der noch unbekante Fehler behoben und die abgekoppelten Teilnetze wieder syncronisiert und angekoppelt. War kein alltäglicher Vorgang aber auch keine Hexerei. Das ganze hat 20min gedauert. An welcher Stelle ist das Netz zusammengebrochen? Bisher nur in den Schlagzeilen. Ich binn ja auch der Meinung das man sich auf solche Eventualitäten vorbereiten sollte, aber ohne weitere Informationen ist doch alles gesagte pure Spekulation.
      Fassen wir mal die Fakten zusammen:
      -es gab eine unbekannte Stöhrung in Rumänien
      -die Netzfrequenz ist dadurch abgesackt
      -einige Sicherungssysteme haben gegriffen und Teilnetze abgekoppelt (die dann aber nicht alle Stromlos wahren)
      -es wurde an einigen Reglern gedreht um die Stöhrung auszugleichen
      -die abgekoppelten Teilnetze wieder syncronisiert und angekoppelt
      Deutsche Teilnetze waren noch garnicht betroffen, es waren also noch einige Sicherungen auf dem Weg zu einem Stromausfall in Deutschland.
    • Ein Freund (Vermieter) hat sich jetzt einen Dieselgenerator gekauft, Leergewicht knapp 200 Kg.
      Den wollen wir am Wochenende in den Keller wuchten, das wird ein Spass auf der engen Holztreppe im Altbau...
      Da soll dann eine Notversorgung für die Mieter dran (ist ein Mehrfamilienhaus).
      Mit Automatikstart das Ding, muss dann noch von anderen Freund (E-Meister) verkabelt werden.
      Hauptgrund war aber, das regelmässig irgendwas Sauteures von der Heizung den Geist aufgab, wenn mal wieder eine Stromabschaltung war. Und einen Nutzwert für die Mieter hats auch...
    • Neu

      Bin doch erstaunt dass wir bei so wenig Schnee und geringer Kälte, ein solches Drama machen.

      Dabei ist das Drama in den USA und die Medien berichteten kaum was dort passiert.

      Unfassbar wie schlecht die Regierung in Texas, als auch die Einwohner vorbereite sind.

      Und erstaunlich das es kaum Plünderungen gab. Vermutlich weil es einfach zu kalt war, um das Haus zu verlassen.

      .............und was machen die Amis in der Krise wenn Sie zuhause nichts mehr zu essen und zu trinken haben? Sie fahren ins Drive In.

      Habe viele ABC News angeschaut die letzten Tage...........war als sprachlos. Denke bei uns wird es ähnlich verlaufen!
      Freundliche Grüße aus dem Südwesten !


      Ist zwar nicht von mir..........aber es ist richtig:

      BESSER MAN HAT ES UND BRAUCHT ES NICHT,
      ALS MAN BRAUCHT ES UND HAT ES NICHT!