Brainstorming Berechtigungen / Scills

    • Neu

      Weitergesponnen: Mit einer Langwaffe gegen ein Messer? Keine Chance, wenn der Messerträger im 10m-Bereich ist.
      Selbst wenn ein Schuss treffen sollte der nicht sofort tödlich ist.
      Ein Schuss geht leichter daneben als ein Schnitt.

      Von daher-um beim Thema zu bleiben-ist auch ein Kurs zu Messertechnik/Abwehr empfehlenswert. Ich weiss, das kommt erst ganz am Ende der üblichen Selbstverteidigungskurse wenn überhaupt.
      Aber auf Grund der aktuellen Lage sollte man sich damit mal befassen.
      Blocken, entwaffnen.
      Nur soviel: Die Meisten "können" nur einhändig. Ein Schlag auf die Führhand z.B. mit einem EKA ist hier zielführend.
      Ausser man ist "Crocodile Dundee": DAS IST EIN MESSER! :D
    • Neu

      Da meiner bescheidenen Meinung nach die Wahrscheinlichkeit höher ist, dass Du mal ein Loch stopfen musst anstatt eines zu schießen, alles was mit schneidern, nähen und stopfen zu tun hat. Gleiches gilt für die Bearbeitung von Leder und Schuhen.
      Alles aus dem Bereich Lebensmittel-Anbau und Verarbeitung. Und, wenn noch nicht vorhanden, Kettensägen-Führerschein. Brennholz für ne warme Wohnung scheint mir auch recht wichtig.

      Zagreus schrieb:

      Mir geht es nicht nur um den Nutzen fürs Prepping, ich mache das auch zum Gedächtnistraining und weil ich einen Job habe der nicht wirklich fordernd.
      Dann einmal das örtliche VHS-Programm ;)
      Da ist ja inzwischen von der App-Programmierung bis zur Kräuterwanderung alles dabei.
      Ich persönlich finde Sprachen interessant und nützlich. Hätte ich z. B. ein Haus/eine Wohnung in der Nähe einer Grenze, wäre die Sprache des Nachbarlandes meine erste Wahl.
    • Neu

      Realist schrieb:




      Ich persönlich finde Sprachen interessant und nützlich. Hätte ich z. B. ein Haus/eine Wohnung in der Nähe einer Grenze, wäre die Sprache des Nachbarlandes meine erste Wahl.
      Jaaaaaaa! Du glaubst gar nicht was für eine unheimlich herausfordernde Sprache Tschechisch ist. Und entgegen meiner Erwartung kann man wenig aus dem Russischen ableiten.

      Lederbearbeitung steht auf der "machen wollen" Liste. Dictum hat da nette Angebote.
      Eat it all,
      wear it out,
      make it run,
      run without!
    • Neu

      2Stroke schrieb:


      Ihr seid Traumtänzer wenn ihr meint eure Vorsorge ist damit erreicht dass andere zu doof sind sich zu verteidigen.
      Schön gesagt! Aber wenn ich mich mal so umgucke, ich würde nicht verhungern. ;)

      Aber, und dass ist eigentlich der entscheidende Faktor: Will der "Gegner" sich überhaupt verteidigen?
      Ich meine damit ist er mental in der Lage, anderen Menschen Schmerzen oder gar Verletzungen zuzufügen?
      Es nützt der beste Kurs, das grösste Messer oder die vergoldete Uzi nichts, wenn man Pazifist ist.
    • Neu

      Ich war nie in der Situation und bin es hoffentlich auch nie, aber um meine Familie zu schützen oder zu ernähren geb ich alles.
      Das macht jeder Vater/Mutter genau so, da wird es im shtf wenig Pazifisten geben. Diese Leute im Rudel (<2) und deine Chancen sind marginal da als Sieger raus zu gehen.

      Da wäre ich sehr vorsichtig mich von Anfang an als Bad Boy zu platzieren und so vorzusorgen.
      Verhungern wirst aber nicht, entweder es klappt oder du bist tot.
      Wäre mir ein zu großes Risiko wenn ich mir jetzt schon Alternativen überlegen kann.