Welche speziellen Punkte auf einer Karte erfassen?

    • Welche speziellen Punkte auf einer Karte erfassen?

      Hallo zusammen,


      ganz generell: Ich bin am überlegen, welche Punkte man sich sinnvollerweise kartographieren sollte, also Punkte, die vielleicht im Kontext Krisenvorsorge oder Fluchtscenario relevant sein könnten.

      Auf der einen Seite, um schon im Vorfeld ein Bewusstsein zu haben, wo ist was, auf der anderen Seite bin ich gerade am Austüfteln, wie ich mir das für den Fall eines längerfristigen Kommunikations- / Stromausfalls für eine Offline-Nutzung sichern kann, weil mal schnell im Internet suchen ist dann nicht mehr.


      Habt ihr da Ideen für relevante Punkte?


      Ideen, die ich bisher hatte:


      • Gefahrenquellen
        • AKWs


      • Versorgung
        • z.B. Trinkwasserquellen
    • Folgende Punkte würde ich mir ebenfalls auf deinen Fluchtwegen markieren

      Gefahrenquellen:

      • Chemieindustrie
      • soziale Brennpunkte
      • militärische Anlagen


      Darüber hinaus würde ich jede Route auf Möglichkeiten eines Hinterhaltes abklären und mögliche kurzfristig Umwege einplanen.

      Versorgung:

      • Bauernhof
      • Übernachtungsmöglichkeiten
      Auch hier für jede Route planen.

      Darüber hinaus würde ich mir auf jeden Fall markante Punkte markieren (Gebäude, Landschaft, usw.)

      Auch würde ich zweigleisig fahren (Digital und in Papierform)

      Nachtrag I:

      Verständlicherweise sollten geplante Fluchtrouten von Zeit zu Zeit überprüft werden und die Änderungen auf der Karte vermerkt werden!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von scrabble2003 () aus folgendem Grund: Nachtrag I

    • Tankstellen wurden noch nicht erwähnt. Fürs Ausland hatte ich mal für ein bestimmtes Gebiet so etwas ähnliches erstellt. Dazu die Karte eingescannt und ausgeplottet. Es ließ sich nämlich auf der Original Karte nichts beschriften. Hat sich immer verwischt . Nur als Hinweis. Nicht ganz billig das. Im Plotstudio deiner Wahl - geschätzte 15-20 Doppelmark.
      Eat it all,
      wear it out,
      make it run,
      run without!
    • Wolf! schrieb:

      Und man sollte ein paar Ausflüge in die Umgebung machen. Es gibt so Viele die nicht wissen, wo man sich hin verkrümeln könnte in der Nachbarschaft.
      Seien es Industriebrachen, Wälder etc
      Also auch mal vor die Tür gehen! Auf einem Bildschirm sieht die Sache doch anders aus, auch wenn Gooogle Earth schon eine Hilfe ist.

      Dem muß ich 100% beipflichten.

      Mach viele Ausflüge. Eine Notfallkarte kannst verlieren, dein Kopf nicht.

      Leiste dir statt nem Urlaub ne E-Bike und erkunde deine Gegend, Waldwege usw.

      Ich hab das die letzten Jahre aus Faulheit mim Quad gemacht. Und obwohl ich hier in der Gegend davor 30 Jahre aufgewachsen bin und dachte ich kenn mich aus, hab ich derartig viel entdeckt.

      Von Häusern im Wald, bis zu gemauerten Quellbrunnen.

      Eine Gasleitung, Trafohäuschen, illegale Unterkünfte und und und.
    • Die Frage kann man pauschal eigentlich nicht beantworten. Kommt immer darauf an, wo man wohnt und wo man vielleicht hin will. Als Städter würde ich mir, die besten Fluchtrouten suchen und auch wo man vielleicht auf dem Land unter kommt. Man hat ja jetzt in Spanien gesehen, dass die Bevölkerung selbst wegen Corona, aufs Land geflüchtet ist. Als Landbewohner ist es da vielleicht schon einfacher. Da würde ich eher die nähere Umgebung nach Wasserquellen, Nahrungsquellen (Teiche mit Fischen, Streuobstwiesen etc.) absuchen. Vielleicht auch bei der nächsten Pilzsuche im Wald, die besten Spots triggern.