Möglicher Bankencrash am 30.09.2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nochmal Nachrichten die meine Befürchtungen unterstreichen:

      welt.de/wirtschaft/article2149…hen-zuerst-insolvent.html

      Die interessanteste Nachricht ist das bereits jetzt die Kreditvergabe zurück geht
      Professioneller Zombie Jäger. (Entsorgung kostet extra)

      Brandolinis Gesetz
      Die «Bullshit-Asymmetrie»: Einen Unsinn zu widerlegen kostet x-mal mehr Kraft, als ihn in die Welt zu setzen.


      You see, their morals, their code, it's a bad joke. Dropped at the first sign of trouble. They're only as good as the world allows them to be. I'll show you. When the chips are down, these... these civilized people, they'll eat each other.
      Zitat: Der Joker in The Dark Knight

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von HobbyPrepper ()

    • Moin,
      also ich hab den Schrott mal studiert, aber alles unwichtige wieder vergessen (ernstgemeint), deshalb will ich nicht den Fachmann spielen, doch hier wird alles mögliche durcheinandergeworfen was Aktien und Co angeht.
      Wie wäre es mal einen Beitrag /Wiki mit den grundlegenden Geld/Anlagen/Anteilsformen machen würde und wie sie sich in welcherKrise (es gibt ja verschiedenste) verhalten würden?
    • Das finde ich OK!
      Seine wir mal ehrlich, ob 6 oder 3 Jahre, egal.
      Wagemutige Selbständige können auch mal auf Maul fallen, aber diese Leute sind gerade im kleinunternehmerischen Bereich ein wichtiger Faktor.
      Viele bleiben selbstständig und kauen an den Regularien, auf sechs Jahre ein Signum zu tragen.
      Würde man mit gleicher Messlatte messen, wäre Deutschland der Insolvenzverschleppung schuldig...
    • iba schrieb:

      Schönes Video zum Thema Crashpropheten:

      youtube.com/watch?v=8vg7mIXdmto
      Ja an dem Video mag einiges dran sein. Mein Problem jedoch ist das noch niemand die Argumente von Markus Krall widerlegen konnte. Die meisten Streitgespräche die ich verfolgt habe kommen dann eigentlich zu dem Punkt wo sich alle einig sind irgendwann kommt der Crash. Wann ist offen. Die Variable ist wie viel Möglichkeiten die EZB noch hat. Hat sie noch Pulver oder wurde das in den letzten 12 Jahren verschossen.
      Ich ändere erst meine Meinung wenn man mir mehr bietet als die EZB wirds schon richten...

      Außerdem möchte ich die Theorie aufstellen das der ein oder andere Crash eingetreten wäre wenn die EZB nicht gegen alle Verträge und Regelungen verstoßen hätte. Das hatten 2010/2011 die meisten nicht auf dem Plan. Heute spielen einige Investoren ja genau dieses System das die EZB wenn es schief geht alles mit Geld zuwirft.
      Professioneller Zombie Jäger. (Entsorgung kostet extra)

      Brandolinis Gesetz
      Die «Bullshit-Asymmetrie»: Einen Unsinn zu widerlegen kostet x-mal mehr Kraft, als ihn in die Welt zu setzen.


      You see, their morals, their code, it's a bad joke. Dropped at the first sign of trouble. They're only as good as the world allows them to be. I'll show you. When the chips are down, these... these civilized people, they'll eat each other.
      Zitat: Der Joker in The Dark Knight
    • Ja, irgendwann gibt es einen Finanz-Crash. Ob morgen oder in 100 Jahren weiß niemand sicher. Man kann aber mehr oder weniger fundiert darüber spekulieren wann er statt findet.

      Ich habe nicht das Wissen, noch die Zeit und Lust um mir das Wissen anzueignen um da wirklich fundiert drüber spekulieren zu können wann der Crash stattfindet. Aber warum sollte ich auf jemanden hören der seit mehreren Jahren den Crash für das nächste Jahr vorhersagt? Er hat damit doch schon gezeigt das er mindestens bei der Vorhersage des Zeitpunktes falsch lag. Wenn ich auf Markus Krahl (oder andere) gehört hätte hätte ich jetzt einige 1000 EUR weniger Geld. Dieses Geld hilft mir, wenn es wirklich zu einer Krise kommt besser durch diese durchzukommen. Und noch besser, wenn es zu keiner Krise kommt ermöglicht es mir ein besserer Leben. Denn der Normalfall ist nicht Krise.
    • Es hat wohl keiner damit gerechnet, dass die Spielregeln immer weiter verschoben werden. Wie weit die Regierungen gehen, läßt sich halt nicht vorhersagen.

      Für die BRD schaue ich mir die Kurzarbeiterregelung und Insolvenzen als Indikator an. Natürlich kann der Staat das noch über Jahre ziehen.

      Ich sehe das wie mit meinem Auto. Irgendwann ist es ein wirtschaftlicher Totalschaden zwischen seinem 10 und 20 Lebensjahr. Also fange ich rechtzeitig an für Ersatz zu sparen. Natürlich kann ich mit schwachsinnig viel Geld das Auto fast beliebig am Leben halten (neuer Motor, Getriebe, etc.), aber Sinn macht es nicht.
    • Naja Markus Krall hat gesagt das es 2020 los geht. Vorher hat er noch keinen Crash vorausgesagt. Der Punkt trifft schonmal auf ihn nicht zu. Corona hat er natürlich nicht vorausgesagt. Sondern das es auch ohne Pandemie einen Crash gibt.
      Deswegen nehm ich denn auch noch ernst. Wichtig ist auch das er eine Ungenauigkeit von +-1 Jahr bei seiner Vorhersage einräumt. Dieses Jahr geb ich ihm. Wenn es dann nicht eskaliert ist fang ich an umzudenken.
      Professioneller Zombie Jäger. (Entsorgung kostet extra)

      Brandolinis Gesetz
      Die «Bullshit-Asymmetrie»: Einen Unsinn zu widerlegen kostet x-mal mehr Kraft, als ihn in die Welt zu setzen.


      You see, their morals, their code, it's a bad joke. Dropped at the first sign of trouble. They're only as good as the world allows them to be. I'll show you. When the chips are down, these... these civilized people, they'll eat each other.
      Zitat: Der Joker in The Dark Knight
    • Hallo,

      man sollte auch bedenken das die was zu verkaufen haben.
      Ich nehme diese Typen als zusätzlichen Denkanstoss: was könnte ich noch machen wie bin ich aufgestellt, sollte ich was ändern.
      Irgend etwas als das Wort Gottes zu nehmen ist in allen Lebenslagen ,mhh, "Riskant".

      Ich persönlich bereite mich seit längeren langfristig auf eine Finanzkriese vor.
      Das kann aber alles sein, der viel zitierte Crash, Arbeitslosigkeit , längerfristige chronische Erkrankung oder einfach nur die Rente.

      Gruß
      Gelobt sei der HERR, mein Fels,
      der meine Hände kämpfen lehrte
      und meine Fäuste, Krieg zu führen.
    • RainbowWarrior schrieb:




      Ich sehe das wie mit meinem Auto. Irgendwann ist es ein wirtschaftlicher Totalschaden zwischen seinem 10 und 20 Lebensjahr. Also fange ich rechtzeitig an für Ersatz zu sparen. Natürlich kann ich mit schwachsinnig viel Geld das Auto fast beliebig am Leben halten (neuer Motor, Getriebe, etc.), aber Sinn macht es nicht.
      Neuere Autos gehen auch kaputt. Wahrscheinlich öfter als alte, weil mehr dran ist zum kaputtgehen. Ab und zu mal ein Ersatzteil, gute Pflege und das Ding hält ewig.
      Im Verhältnis zu einem neuen Auto sind die Ersatzteilkosten gering.

      Und da schliesst sich der Kreis zu den Banken. Die chromglänzende Blender-Karre wird ständig am Limit gefahren, nicht gepflegt und ist auch noch auf Raten gekauft.
      Bei dem kleinsten Defekt ist kein Geld für die Reparatur da und die Karre steht, sprich Crash.
    • Naja, zu nächst erstmal, das man sein Erspartes nicht auf dem Sparbuch oder Konto läst.
      Dann sollte man möglichst breit gestreut sein.
      Wohlgemerkt: ich Rede von Geld das übrig ist.
      Ein bisschen Bargeld in versch. Währungen, ein bisschen Krügerand, ein paar Silbermünzen, ein ordentliches Portfolio Aktien bzw Aktienfonds.
      Evtl. Grund und Boden, sprich Eigenheim oder Garten.
      Das sind die Dinge in die ich investiert habe.

      Gruß
      Gelobt sei der HERR, mein Fels,
      der meine Hände kämpfen lehrte
      und meine Fäuste, Krieg zu führen.
    • - Humankapital vorran bringen

      - Arbeitgeber Entwicklung beobachten

      - Nach neuen, potenziellen Arbeitgebern ausschau halten

      - Sich darauf einstellen auch Jobs machen zu müssen die nicht der momentanen Qualifikation entsprechen.

      - Sich nicht vor der Zukunft verschließen was die Arbeitsmarktsituation angeht... Stichwort: Industrie 4.0
      Mein YouTube Kanal: BugOutSurvival NRS

      Mein Blog: BugOutSurvival Info Blog

      This is Survival of the Fittest !
      S
      tay Tuned and Be Prepared!
    • Gene schrieb:

      Heute um 22:15 geht es im Bundestag um die Verlängerung der Insolvenzaussetzung.
      Könnt ihr live verfolgen:
      bundestag.de
      Danke für die Info.
      War zu erwarten das sie es so weiter verlängern wie möglich. Ich schaus mir vielleicht an. Wenn dann bin ich hier auch im Chat
      Professioneller Zombie Jäger. (Entsorgung kostet extra)

      Brandolinis Gesetz
      Die «Bullshit-Asymmetrie»: Einen Unsinn zu widerlegen kostet x-mal mehr Kraft, als ihn in die Welt zu setzen.


      You see, their morals, their code, it's a bad joke. Dropped at the first sign of trouble. They're only as good as the world allows them to be. I'll show you. When the chips are down, these... these civilized people, they'll eat each other.
      Zitat: Der Joker in The Dark Knight