Der OT-Verhinderungs-Thread!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich wusste nicht wo ich es reinschreiben soll, aber hier passt es denke ich:
      Hygi hat das Geschäft offenbar wieder im Griff. Meine Bestellung von Februar wurde heute per Post versendet.
      Bode kommt wohl auch wieder mit der Produktion nach und man bekommt bei Hygi (oder auch schon etwas länger für mehr Geld bei anderen Händlern) wieder Sterilium Virugard.

      Wer also seine Bestände etwas auffüllen möchte....
      IMO ist genau jetzt die Zeit und Gelegenheit gut. Ich bin mir mittlerweise nicht mehr sicher ob wir da noch etwas erwarten im Winter aber falls ja,ist Vorbereitung vielleicht nicht das schlechteste.
      Das ist ja ohnehin das Prinzip beim Preppen.

      Sowohl ich als auch (in geringerem Maße meine Familie, wobei ich da zur Not aushlefen kann) sind wieder ganz gut aufgestellt. P3 Masken und Filter in ausreichenden Mengen für längerfristiges und genügen Marken-FFP3-Masken.
      Jetzt auch wieder Desinfektionsmittel!
    • Schafi schrieb:

      Auf Arbeit für mich derzeit keine Kurzarbeit mehr sondern sogar mehr Stunden ab September (arbeite Teilzeit). Trotzdem steht noch in den Sternen ob ich es in die neue Firmenstruktur schaffe. Bewerbungen waren bislang erfolglos.
      Mehrstunden leisten, wenn du nicht 100% sicher bist, dass du übernommen wirst? Hmm, halte ich für nicht sonderlich clever. Könnte auf ein "Arbeitnehmer nochmal ausbeuten" und ihn dann raushauen hinauslaufen...

      Ich meine mich zu erinnern, dass du zumindest schonmal sagtest, dass es um deine Stelle nicht allzu gut bestellt ist.

      Daumendrückende Grüße, dass du deine Stelle doch behalten kannst :)

      Edit: auf die schnelle gefunden: deutsche-anwaltshotline.de/c/r…ueberstunden-bei-teilzeit
      Liebe Grüße.
    • Ja, die sind billig und warm. Aber!!!! Sie lassen sich nicht wirklich lange lagern. Hatte ein paar in einer Tuppetbox im Auto. Haben sich selbst aktiviert.
      Genauso wenn ich die zur Jagd transportiere, immer extrem aufpassen daß die nirgends dagegen stossen.
      In meiner Apotheke gibt es welche die sind stabiler. Kosten aber auch 1€Stuck. Die kann man wieder in warmen Wasser öfter erhitzen. Allerdings ohne heißes Wasser funktioniert nur einmal.
      Eat it all,
      wear it out,
      make it run,
      run without!
    • Zagreus schrieb:

      Ja, die sind billig und warm. Aber!!!! Sie lassen sich nicht wirklich lange lagern. Hatte ein paar in einer Tuppetbox im Auto. Haben sich selbst aktiviert.
      Genauso wenn ich die zur Jagd transportiere, immer extrem aufpassen daß die nirgends dagegen stossen.
      In meiner Apotheke gibt es welche die sind stabiler. Kosten aber auch 1€Stuck. Die kann man wieder in warmen Wasser öfter erhitzen. Allerdings ohne heißes Wasser funktioniert nur einmal.
      A803DBA9-3474-412C-9735-1940E7D99615.jpeg

      Reden wir von den selben Teilen? Meine fliegen überall rum, vom Jagdrucksack bis zur Handtasche meiner Frau, alles ohne Probleme.
      Auch bei der Lagerfähigkeit kann ich keine Einbußen feststellen. Ich hab letztens noch aus einer Kiste aus 2015 welche verwendet, kein Thema.
    • Vorbereitung schrieb:

      Schafi schrieb:

      Mehrstunden leisten, wenn du nicht 100% sicher bist, dass du übernommen wirst? Hmm, halte ich für nicht sonderlich clever. Könnte auf ein "Arbeitnehmer nochmal ausbeuten" und ihn dann raushauen hinauslaufen...
      Ich meine mich zu erinnern, dass du zumindest schonmal sagtest, dass es um deine Stelle nicht allzu gut bestellt ist.

      Daumendrückende Grüße, dass du deine Stelle doch behalten kannst :)





      Hallo Vorbereitung, nein keine Überstunden aber eine Änderung der vertraglich vereinbarten Wochenarbeitszeit. Erhöhung. Und dementsprechend auch mehr Gehalt. Die Holding hatte die glorreiche Idee Arbeiten nicht wie gewohnt nach China zu geben und uns in Kurzarbeit zu schicken, sondern die Arbeit hier machen zu lassen. Und der Geschäftsführer der Niederlassung hier hat die Gelegenheit ergriffen und mich bedacht. Ich werde wie immer fleißig und gut arbeiten und Einsatz zeigen. Damit bin ich stets gut gefahren. Vielleicht ausschlaggebend für eine Übernahme. Manche Kollegen haben schon innerlich aufgegeben und zeigen ein unterirdisches Arbeitstempo oder machen krank. Zumindest kann ich mir später dann nichts vorwerfen.
    • cowboyhoddy schrieb:

      deffiniere geländegängig.
      wird vieles überbewertet. :)
      Na mindestens Allrad beim Auto und entsprechende Bereifung. Ein Quad/SidebySide geht auch ohne Allrad. Ein geländetaugliches Mopped ist auch möglich (Honda Dominator o.Ä....)
      Es muss ja kein MAN KAT sein oder ein Unimog.
      Und selbst wenn es ein Fahrrad sein soll womit man das Weite sucht, würde ich kein Rennrad wählen...
      Egal was. Hauptsache stabil und zuverlässig.
    • Hauptsache kein SUV, denn die sind mit ihrer Straßenbereifung und der nicht vorhandenen Bodenfreiheit schon bei einer matschigen Wiese vollkommen überfordert.

      Wenn ich das Geld übrige hätte, würde ich mir eine Vollcross und einen Lada Niva hinstellen. Irgendwo in eine Garage in der letzten Kuhpläge. Da kann man dann nämlich auch mal ohne Kennzeichen fahren :whistling: Mit beidem kommt man viel weiter, als manche glauben mögen. Hat man Bock auf schrauben, kann man an beiden Fahrzeugen noch eine Menge machen.

      Am wichtigsten ist jedoch auch der Umgang mit den Fahrzeugen, da kann ich nur Fahrtrainings nahelegen! Kann man beides in Offroadparks auch ohne Straßenzulassung üben. Bei Wunsch auch mit einem Trainer. Dann halt nur entsprechend teurer. Ein Fahrtraining mit dem "daily Fahrzeug" ist auch nie verkehrt. Habe ich selber mit jedem meiner PKW und dem Motorrad auch schon gemacht.
      Liebe Grüße.
    • Vorbereitung schrieb:

      Hauptsache kein SUV, denn die sind mit ihrer Straßenbereifung und der nicht vorhandenen Bodenfreiheit schon bei einer matschigen Wiese vollkommen überfordert.
      Momentan habe ich neben anderen Autos einen Range Rover mit getuntem Luftfahrwerk und Goodyear Duratrac-Reifen und weiteren Spielereien. Ist das noch SUV? :D
      Der Niva oder auch Suzuki Jimny sind bezahlbare Fahrzeuge, würde ich den Pseudo-Geländewagen jederzeit vorziehen.
    • Vorbereitung schrieb:

      Hauptsache kein SUV, denn die sind mit ihrer Straßenbereifung und der nicht vorhandenen Bodenfreiheit schon bei einer matschigen Wiese vollkommen überfordert.

      Wenn ich das Geld übrige hätte, würde ich mir eine Vollcross und einen Lada Niva hinstellen. Irgendwo in eine Garage in der letzten Kuhpläge. Da kann man dann nämlich auch mal ohne Kennzeichen fahren :whistling: Mit beidem kommt man viel weiter, als manche glauben mögen. Hat man Bock auf schrauben, kann man an beiden Fahrzeugen noch eine Menge machen.

      Am wichtigsten ist jedoch auch der Umgang mit den Fahrzeugen, da kann ich nur Fahrtrainings nahelegen! Kann man beides in Offroadparks auch ohne Straßenzulassung üben. Bei Wunsch auch mit einem Trainer. Dann halt nur entsprechend teurer. Ein Fahrtraining mit dem "daily Fahrzeug" ist auch nie verkehrt. Habe ich selber mit jedem meiner PKW und dem Motorrad auch schon gemacht.
      guten Morgen

      sehe schon, Wiese wird komplett unterschätzt.

      Und was hat eigentlich jeder gegen einen SUV (Stadt Und Vorführwagen).
      Das sind Autos, wie jedes andere auch, nur dass man sie anders nennt. Bodenfreiheit Tiguan 20 cm - Bodenfreiheit Jimny 21 cm. DifSp haben beide keine, aber der Tiguan kann unendlich viel mehr wenn es um die reine Traktion geht (Bremmseneingriff und Traktionskontrolle sind bei allen Fahrzeugen dem Gasfuss weit überlegen). Trotzdemwürde ich meinen Kleinen :D niemals hergeben.
      Weiter gehts. Entsprechende Reifen muss man fahren wollen. Ja, die sind lauter.Ja, die brauchen mehr Sprit. Ja, die fahren sich anders (schlechter?). Aber, wenn ich sie brauche hab ich sie (und nicht nur bestellt, schon mal gesehem oder in der Garage).
      Gleiches gillt für den Allradantrieb - ich muss es wollen! Auch meine Frau wollte keinen Allrad. Gut hab ich gesagt, gibts halt einen 4x4. :D Mal im Ernst heute ist sie froh einen zu haben.
      Und, nein wir geben kein Vermögen für die Fahrzeuge aus. Die Tochter hat das teuerste Fahrzeug im "Fuhrpark".

      Und wie "Vorbereitung" schon geschrieben hat. Das aller Wichtigste von allem ist: Üben, Üben Üben! Und zwar im Normalbetrieb, auch wenn mal was kaputt geht. Ich muss, muss, muss ganz einfach wissen, was kann mein Fahrzeug!
      Ausrüstung hilft nur, wenn ich damit umgehen kann.

      P.S. Zulassung ist ABSOLUT Pflicht. egal wo, und auf jedem Fall im Offroad Park
    • Wolf! schrieb:

      Hello Kitty!


      Bad_BONZO schrieb:

      ich glaube ich muss zum psycho doc

      schon wieder sind 4x messer bei mir eingezogen
      4x mini in 2x orange 2x rot ( bild vom kleinen schwarzen )

      2x izula kopien..( bild in pink und orange)20200915_114257.jpg20200915_114252.jpg20200824_184545.jpg9
      ne lass uns nachts messer inkl scheide suchen spielen du schwarz... ich orange und pink/neongelb...
      Dateien