Angepinnt COVID19 - Hauptdiskussion

    • praxis-drschroeder.de/vorlaeufiger-impfstopp/

      Auch die Ärzte an der Front machen sich Gedanken und der eine oder andere zieht seine Konsequenzen daraus.

      @Prepp-Joachim
      Da bin ich ganz bei dir. Gerade deshalb ist es so wichtig die unterschiedlichsten Seiten anzuhören und sich seine Gedanken dazu zu machen.
      Es geht um nichts weniger als unsere Gesundheit und die unserer Kinder.
      Zu welchen Schluss man kommt bleibt jeden selbst überlassen.

      Gruß
      Gelobt sei der HERR, mein Fels,
      der meine Hände kämpfen lehrte
      und meine Fäuste, Krieg zu führen.
    • Nein, ich bin kein Querdenker nach aktueller Definition, wenngleich ich mit Vielem was momentan läuft nicht einverstanden bin. Generell bin ich eher kritisch...aber lösungsoffen.
      Ich habe schon lange vor Corona meine eigene Meinung gehabt zum System, seiner Belastbarkeit in Krisen und generell zu Struktur und Ordnung..
      Kann man nicht mal seine Meinung kundtun, ohne in eine Ecke geschoben zu werden?
      Gerade hier, wo es so viele Individualisten gibt?
      Was soll das werden? Ein "Prepper-Mainstream", wo jeder der abseits denkt einen Stempel bekommt?
    • oldman schrieb:

      praxis-drschroeder.de/vorlaeufiger-impfstopp/

      oldman schrieb:

      Auch die Ärzte an der Front machen sich Gedanken und der eine oder andere zieht seine Konsequenzen daraus.

      Und genau das sind so Beiträge von dir die mir überhaupt nicht passen...

      Meiner Meinung nach betreibst du nämlich keine konstruktive Wissensbildung für unser Forum mit solchen Beiträgen sondern eine Spaltungspolitik...

      Du postest EINEN (1) Link zu EINER (1) Praxis und behauptest "DIE Ärzte an der Front..."

      DAS ist es was ich an deinen Beiträgen kritisiere... Du ziehst dir einen einzigen Fall raus den du irgendwo aufgegriffen hast und stellst es als allgemeine Behauptung auf und versuchst auf diese weise die Meinungsbildung zu manipulieren...

      Ich könnte auch bei mir in der Stadt zu 100 Ärzten gehen und ich würde sicherlich den ein oder anderen finden der ebenfalls sein Gedankengut mit den Querdenkern teilt und dementsprechend auch seine Behandlungsmethoden vollzieht... Und selbst wenn du über 100 solcher Praxen heraussuchen würdest wären es immer noch nicht "DIE" Ärzte in ihrer Allgemeinheit...

      Da musst du dich nicht wundern wenn du in eine Ecke gestellt wirst wenn du so offensichtlich zu manipulieren versuchst...


      Wolf! schrieb:

      Kann man nicht mal seine Meinung kundtun, ohne in eine Ecke geschoben zu werden?
      Gerade hier, wo es so viele Individualisten gibt?
      Was soll das werden? Ein "Prepper-Mainstream", wo jeder der abseits denkt einen Stempel bekommt?

      Gerade, weil es so viele Individualisten gibt muss man damit rechnen dass es Leute gibt die die eigene Meinung nicht einfach unkommentiert stehen lassen...

      Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass eine abgegebene Meinungen unkommentiert stehen gelassen werden muss und nur, weil sich jemand durch die Kritik an seiner Meinung "angegriffen" fühlt und dies als Repressalien wahr nimmt muss es noch lange auch nicht so sein...

      Aber um ehrlich zu sein? Das tut nichts zur Sache... Es geht hier im Forum nicht primär um "Meinungsaustausch" sondern um Wissensbildung!

      Wenn jemand also seine Meinung kund tut die nach jetzigem allgemeinem Stand der Wissenschaft bzw. der Faktenlage oder auch Kenntnislage falsch oder unvollständig ist dann fördert dies nicht die Wissensbildung mit der die Leute ihre Vorbereitungen vorran bringen können...

      Also Nein, eine Meinung zu jedem Thema abzugeben ist nicht immer angebracht und in vielen Fällen einfach schädlich, weil dadurch einfach auch Fehlinformation verbreitet wird...

      Deshalb gibt es bei uns im Forum auch Bereiche die für den gemeinen User hier nicht zugänglich sind und erst nach einer Überprüfung den Zugang erhalten.
      Mein YouTube Kanal: BugOutSurvival NRS

      Mein Blog: BugOutSurvival Info Blog

      This is Survival of the Fittest !
      S
      tay Tuned and Be Prepared!
    • Hallo Bugout,

      nein ich habe nicht nur einen Arzt herraus gepickt. In den meisten meiner Post sind es Ärtzte, Professoren und Rechtsanwälte und Journalisten die zu Wort kommen.

      Wenn du natürlich meinen letzten Post als allein stehend sehen willst, tut es mir leid das ich im Plural geschrieben habe.
      Zu deinem Vorwurf ich betreibe Spaltung: ich haben niemanden irgend wie genannt ich habe niemanden in eine politische richtung vabuliert und bin auch niemanden persöhnlich an die wäsche gegangen.
      Ich lese jeden kommentar hier im traid ob ich damit konform gehe oder nicht. Wenn ich meine das ich einen Beitrag habe der andere wiederlegt, oder zu mindest wieder spricht werde ioch das tun.

      Es isst dein Forum, wenn du der Ansicht bist das ich nicht den Regel entsprechend handele must du die Konsequenzen ziehen.

      Gruß
      Gelobt sei der HERR, mein Fels,
      der meine Hände kämpfen lehrte
      und meine Fäuste, Krieg zu führen.
    • oldman schrieb:

      Hallo Bugout,

      nein ich habe nicht nur einen Arzt herraus gepickt. In den meisten meiner Post sind es Ärtzte, Professoren und Rechtsanwälte und Journalisten die zu Wort kommen.

      Wenn du natürlich meinen letzten Post als allein stehend sehen willst, tut es mir leid das ich im Plural geschrieben habe.
      Zu deinem Vorwurf ich betreibe Spaltung: ich haben niemanden irgend wie genannt ich habe niemanden in eine politische richtung vabuliert und bin auch niemanden persöhnlich an die wäsche gegangen.
      Ich lese jeden kommentar hier im traid ob ich damit konform gehe oder nicht. Wenn ich meine das ich einen Beitrag habe der andere wiederlegt, oder zu mindest wieder spricht werde ioch das tun.

      Es isst dein Forum, wenn du der Ansicht bist das ich nicht den Regel entsprechend handele must du die Konsequenzen ziehen.

      Gruß

      Für eine Spaltung muss man niemanden persönlich verurteilen oder jemanden persönlich "an die wäsche gehen"...

      Du beitreibst Spaltung mit z.B. dem letzten Beitrag von dir und ich habe dir auch genau gesagt aus welchem Grund ich das als Spaltung erachte...

      Und dein Argument dass ich deine Beiträge als "Alleinstehend" betrachte... Wenn deine Beiträge nicht zusammengrefasst sind sondern über TAGE hinweg einzelne Beiträge verfasst werden dann sind diese nicht zusammenhängend auch wenn deren Inhalt evtl. das Gleiche sein sollte...

      Du weißt ganz genau was du tust und das ist gängige Praxis in der Querdenkerszene...

      Ja es ist "mein Forum" auch wenn wir als Forenteam gemeinsam arbeiten und erörtern wie wir mit mancher Situation umgehen sollen...

      Und ja wenn ich sehe dass du diese Spaltungsorgien mit solchen Einzeilerbeiträgen weiter betreibst dann ziehe ich "meine" Konsequenzen daraus.
      Mein YouTube Kanal: BugOutSurvival NRS

      Mein Blog: BugOutSurvival Info Blog

      This is Survival of the Fittest !
      S
      tay Tuned and Be Prepared!
    • Ein wichtiger Faktor der bei allen Zombiefilmen unterschätzt wurde sind die Massen an Protestlern die mit Schildern wie "Zombies sind nur Fake", "Die Regierung redet dir nur ein dass es Zombies gibt" oder "ist er an oder mit einem Zombie gestorben" herum laufen und den Ablauf der Filmhandlung stören.

      Ja das ist Satire und ich hoffe keine Seite fühlt sich durch den Witz angegriffen.

      Fakt ist hier aber, dass Corona die Menschen spaltet wie sonst nichts. Keiner kann alle Argumente des anderen entkräften, es gibt nicht schwarz oder weiss.

      Gerade in einem Forum wie hier sollten wir alle viel Wert darauf legen, dass wir aus der Situation gestärkt hervor gehen und was lernen, statt uns zu zerfleischen.
      Wir müssen nicht immer alle die gleiche Meinung haben, aber jeder sollte nach der Pandemie sein Fazit ziehen was ER verbessern wird an seinem Prepper-Bereich.

      Es ist wirklich faszinierend dass eine solche Diskussion nicht entsteht wenn sich 2 Personen über mögliche Szenarien unterhalten warum sie hier sind...

      Was? Sonnensturm? Niemals, der Forscher XY sagt aber....

      Wassermangel ist ein Vorwand der Regierung um...

      ernsthaft? Wie weit haben uns die Medien gegeneinander aufgebracht damit diese Diskussion regelmäßig so emotionsgeladen ist?
      Hat die Regierung das sogar begünstigt damit man nicht gemeinsam das Versagen selbiger kritisiert?
    • 2Stroke schrieb:

      Wie weit haben uns die Medien gegeneinander aufgebracht damit diese Diskussion regelmäßig so emotionsgeladen ist?

      Hat die Regierung das sogar begünstigt damit man nicht gemeinsam das Versagen selbiger kritisiert?
      Teile und herrsche...

      Und DEN

      BugOutSurvival schrieb:



      Also Nein, eine Meinung zu jedem Thema abzugeben ist nicht immer angebracht und in vielen Fällen einfach schädlich, weil dadurch einfach auch Fehlinformation verbreitet wird...


      Deshalb gibt es bei uns im Forum auch Bereiche die für den gemeinen User hier nicht zugänglich sind und erst nach einer Überprüfung den Zugang erhalten.
      habe ich auch verstanden.


      Wenn ich auch oldmans Meinung zur aktuellen Thematik in grossen Stücken nicht teile, man kann trotzdem zuhören. Entweder man sieht sich in seiner Meinung bestätigt oder man entdeckt Lücken.
      Ansonsten wäre die Erde immer noch eine Scheibe. Aber wir sind ja hier nicht bei der Inquisition.
      Man stelle sich vor, die hätten neben den brennenden Scheiterhaufen auf ihre Smartphones geguckt und festgestellt, alles Blödsinn... ;)
    • Wolf! schrieb:

      Ich habe schon lange vor Corona meine eigene Meinung gehabt zum System, seiner Belastbarkeit in Krisen und generell zu Struktur und Ordnung..
      Kann man nicht mal seine Meinung kundtun, ohne in eine Ecke geschoben zu werden?

      BugOutSurvival schrieb:

      Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass eine abgegebene Meinungen unkommentiert stehen gelassen werden muss und nur, weil sich jemand durch die Kritik an seiner Meinung "angegriffen" fühlt und dies als Repressalien wahr nimmt muss es noch lange auch nicht so sein...

      Aber um ehrlich zu sein? Das tut nichts zur Sache... Es geht hier im Forum nicht primär um "Meinungsaustausch" sondern um Wissensbildung!

      Wenn jemand also seine Meinung kund tut die nach jetzigem allgemeinem Stand der Wissenschaft bzw. der Faktenlage oder auch Kenntnislage falsch oder unvollständig ist dann fördert dies nicht die Wissensbildung mit der die Leute ihre Vorbereitungen vorran bringen können...

      Also Nein, eine Meinung zu jedem Thema abzugeben ist nicht immer angebracht und in vielen Fällen einfach schädlich, weil dadurch einfach auch Fehlinformation verbreitet wird...

      2Stroke schrieb:

      Wir müssen nicht immer alle die gleiche Meinung haben, aber jeder sollte nach der Pandemie sein Fazit ziehen was ER verbessern wird an seinem Prepper-Bereich.
      Natürlich kann, darf und soll sich jeder seine eigene Meinung bilden und auch in VERANTWORTUNGSBEWUSSTER Weise
      äussern dürfen.

      Aber eines ist auch klar: Der Weg aus der Corona-Krise führt nicht über Meinungsvielfalt, sondern über auf
      sicheren wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhenden Präventions- und Therapiemassnahmen. Auf diese
      beiden Dingen sollten wir hier im Rahmen der Krisenvorsorge unser Augenmerk richten.
      Wenn du eine hilfreiche Hand suchst so findest du sie am Ende deines Armes
    • Prepp-Joachim schrieb:

      Natürlich kann, darf und soll sich jeder seine eigene Meinung bilden und auch in VERANTWORTUNGSBEWUSSTER Weise
      äussern dürfen.
      Ich versuche die Diskussion der letzten Tage mal mit wissenschaftlichen Daten zu Füttern, das wir auch mal die Contra Seite offiziell beleuchten können.

      Hinweis: Die Links gehen in die offiziellen Datenbanken in denen Imfpstoffnebenwirkungen erfasst werden
      Das sind die offizielle Meldedaten und keine Fremdseiten!

      EU Datenbank für Fälle EU weit:

      BionTech/Pfizer: dap.ema.europa.eu/analytics/saw.dll?PortalPages
      Moderna: dap.ema.europa.eu/analytics/sa…l%20Code%22&P3=1+40983312
      Astrazeneca: dap.ema.europa.eu/analytics/sa…l%20Code%22&P3=1+40995439
      Janssen: dap.ema.europa.eu/analytics/sa…l%20Code%22&P3=1+42287887

      Quelle:Europäische Datenbank gemeldeter Verdachtsfälle von Arzneimittelnebenwirkungen: Suche (adrreports.eu)

      Bei der EU Datenbank müsst ihr euch durch die einzelnen Impfstoffe klicken um die Daten einzusehen.
      Hier findet ihr ALLE Daten zu Impfstoffkomplikationen, hier gibts kein wenn und aber !

      Schweizer Zahlen (Nicht detailliert):
      Nebenwirkungen der Covid-19 Impfungen in der Schweiz – Update (swissmedic.ch)

      Soviel mal mit offiziellen Zahlen als erstes.

      Des Weiteren habe ich eine bitte:
      Wenn ihr hier einen Standpunkt vertretet, dann macht euch auch die Arbeit uns lest euch die Links, die offiziellen Zahlen und Berichte durch und schaut euch die Videos an.
      Auch wenn die nicht euren Standpunkt vertreten.
      Denn wenn ihr nur das durcharbeitet bzw. anschaut was ihr denkt was richtig ist, dann nehmen wir uns hier irgendwann virtuell auseinander.
      Den fachlichen Dialog können wir hier nur Pflegen wenn das beachtet wird.

      Denn mir ist in letzter Zeit aufgefallen das die Links überhaupt nicht beachtet werden, sondern nur sein Standpunkt drunter gesetzt wird.
      Wer diskutieren möchte, muss sich auch die Arbeit machen zu recherchieren. Denn das ist das was Cheffe meinte zum Thema Wissensaustausch und Wissenstransfer.

      Danke euch und nun viel Spaß bei inspizieren der Datenbanken.

      ..... In der Hoffnung das wir uns dann mit Daten bewerfen und nicht mit Sprüchen ;) :rolleyes:
      Wer anderen hat voraus gedacht, wird jahrelang erst ausgelacht - Begreift man die Entdeckung endlich, so nennt sie jeder selbstverständlich (Wilhelm Busch)
    • Neu

      Wolf! schrieb:

      Bezugnehmend auf die Links stelle ich fest, dass Nebenwirkungen vor allem bei Frauen auftreten. Warum?
      Das dürfte mit dem weiblichen Hormon Östrogen zusammenhängen. Man sagt diesem Hormon
      eine Steigerung der Immunabwehr (z. B. bei Entzündungen) nach. Das männliche Hormon
      Testosteron bremst da eher.
      Wenn du eine hilfreiche Hand suchst so findest du sie am Ende deines Armes
    • Neu

      Wolf! schrieb:

      Bezugnehmend auf die Links stelle ich fest, dass Nebenwirkungen vor allem bei Frauen auftreten. Warum?
      Leider fällt es mir nicht ganz einfach, die Daten zu interpretieren. So wie ich das sehe, lässt sich aus den Daten nicht erkennen, wie die Zahlen in Relation zu den verimpften Dosen stehen.

      Dass mehr Frauen von Nebenwirkungen betroffen sind, kann nämlich auch daran liegen, dass bisher mehr Frauen geimpft wurden. Leider habe ich dazu keine Zahlen finden können.
      Als ich im März meinen 1. Impftermin hatte, war ich in einer Gruppe von ca. 15 Personen die einzige männliche Person (Allen Personen in dem Zeitslot wurde in einem großen Raum der Aufklärungsfilm über die Impfung vorgespielt).
      Das mag Zufall gewesen sein, aber wenn man sich mal die vorderen Priogruppen ansieht:
      • In den Altersgruppen >70 gibt es mehr Frauen als Männer. Nehme ich z.B. diese Zahlen, sind es 12,74 Mio Frauen und 10,67 Mio Männer über 60. Also 2 Mio mehr Frauen. Je älter, desto unausgeglichener die Verteilung.
      • Einige der priorisierten Berufsgruppen sind durchaus sehr weiblich dominiert, z.B. Erzieherinnen (angeblich sind nur 5,2% der Erzieher männlich), Grundschullehrerinnen, Pflegeberufe (angeblich 80% weiblich)
      Ich kann mir also durchaus vorstellen, dass "Frauen haben deutlich häufiger Nebenwirkungen mit dem Impfstoff ..." auch einfach nur darauf zurückzuführen ist, dass bisher deutlich mehr Frauen geimpft wurden. Wie gesagt, leider konnte ich keine Zahlen finden, wie sich die bisherigen Impfungen auf die Geschlechter verteilen.
    • Neu

      Ich wurde diese Woche mit Astrazeneca geimpft und die Nebenwirkungen waren schon ordentlich. Ich war zwei Tage nicht zu gebrauchen und bin immer noch ziemlich "platt". Aber ich habe damit meinen Beitrag geleistet (und mache das in 8+ Wochen noch einmal).

      Was ich im Wartezimmer beim Arzt erlebt habe, war ein reines Wunschkonzert. Seit wann bestimmen die Patienten Art und Intervall der Medikation bei Impfungen und nicht mehr der Arzt ? "Ich will aber..." war ein oft gehörter Satz.
    • Neu

      Zum Thema Frauen:

      Wenn neue Medikamente getestet werden, dann sind die Probanden in der Mehrheit männlich. Daher ist es nicht ungewöhnlich, geschlechtsbezogene Nebenwirkungen bei Frauen erst "in freier Wildbahn" zu erkennen.
      Die politische Genderei geht mir zwar tierisch auf die Nerven, aber in der Medizin würde ich ich es mir wünschen. Denn spätestens da wird klar, dass Männer und Frauen eben sehr verschieden sind.
    • Neu

      Maulwurf schrieb:

      So habe gestern tatsächlich ne Einladung zum Impfen inkl. Zweittermin erhalten und das ich Moderna erhalten soll stand auch noch mit dabei.

      Hat zufällig schon jemand Erfahrung mit dem Stoff sammeln können, Persönlich oder Partner? Mein Favorit ist ja eigentlich Biontec, da soweit ich das aus den Medien und andern Quellen nachlesen konnte, das Zeug die geringsten Nebenwirkungen haben soll.
      Ich habe beide Impfungen mit Moderna hinter mir.

      Nach der ersten Impfung hatte ich lediglich für zwei Tage leichte Schmerzen im Oberarm. Ich konnte nachts zwar auf dem Arm liegen, aber es war schon unangenehm.

      Nach der zweiten Impfung stellten sich die Schmerzen im Arm schon ca. eine Stunde nach der Impfung ein, waren stärker und hielten länger an (ca vier bis fünf Tage). Dieses Mal konnte ich als Seitenschläfer nicht auf der Schulter liegen. Das lag wohl an der Geschwindigkeit, mit der der Impfstoff verabreicht wurde, wie ich erfahren habe. Die zweite Impfung wurde deutlich schneller injiziert.

      Einen Tag nach der zweiten Impfung fühlte ich mich schlapp und müde, ähnlich einem grippalen Infekt. Das Ganze hielt aber nur einen Tag an. Danach war ich, abgesehen von den noch anhaltenden Schmerzen im Arm, wieder fit.
    • Neu

      SamFredericks schrieb:



      Die politische Genderei geht mir zwar tierisch auf die Nerven, aber in der Medizin würde ich ich es mir wünschen. Denn spätestens da wird klar, dass Männer und Frauen eben sehr verschieden sind.
      Hast du dich mal mit einer unterhalten? Sind das überhaupt Menschen? :D

      Aber eine Bekannte hat berichtet, sie hat als Erstimpfung Astrazeneca bekommen und nun Biontec. Auf Nachfrage hat man ihr erklärt, das diese Vorgehensweise sogar vorteilhaft wäre...
    • Neu

      Wolf! schrieb:

      Aber eine Bekannte hat berichtet, sie hat als Erstimpfung Astrazeneca bekommen und nun Biontec. Auf Nachfrage hat man ihr erklärt, das diese Vorgehensweise sogar vorteilhaft wäre...
      Dazu gibt es meine Erkenntnisse nach überhaupt keine Studienlage. Das beruht nur da drauf dass man geschaut hat ob eine Kombination ebenfalls eine Antikörper Reaktion hervorruft. Also auf gut deutsch gesagt ist das eine Aussage aufgrund von Laborergebnissen., aber ohne Studiendurchführung und genau da liegt die Krux an der Sache.
      Wer anderen hat voraus gedacht, wird jahrelang erst ausgelacht - Begreift man die Entdeckung endlich, so nennt sie jeder selbstverständlich (Wilhelm Busch)
    • Neu

      Ich habe am letzten Freitag, 11.06.2021, die zweite Dosis des BioNTech-Impfstoffs erhalten.

      Danach folgender Verlauf:

      Freitag, 23:00 Uhr: verstärkter Schmerz an der Einstichstelle

      Samstag, 01:00 Uhr: Schüttelfrost

      Samstag, 05:00 Uhr: Fieber, 39,4 ° Celsius, rektal gemessen, Samstag mittag: Fieber runter auf 38,4 ° Celsius

      Samstag dann den ganzen Tag über starker Schweissausbruch, Durst- und Appetitlosigkeit, Übelkeit, Schwäche

      Seit heute zunehmende Besserung: Fieberfreiheit, zunehmendes Durstgefühl, aber immer noch gelegentliche
      Schweissausbrüche und Appetitlosigkeit sowie Übelkeit.
      Wenn du eine hilfreiche Hand suchst so findest du sie am Ende deines Armes