Angepinnt COVID19 - Hauptdiskussion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Prepper86 schrieb:

      USA und Frankreich evakuieren ihre Staatsbürger

      n-tv.de/panorama/Zahl-der-Infe…t-an-article21534243.html


      Je mehr ich lese, umso schlimmer klingelt es in meinem Kopf. Andererseits denke ich mir: “2009/2010 war es mit der Schweinegrippe anfangs auch so“.
      Wir reden grad darüber zumindest nen Mundschutz zu bestellen..... Frisst kein Brot und tut nicht weh..... oder? ?(
      amazon hat seinen Preis verdreifacht... hab bei conrad ffp3 nun bestellt... ja schadet nicht, die preise werden nur höher gehen...
      "Das was wir tun, zeigt wer wir wirklich sind."
    • Lissy07 schrieb:

      Gerade heute Morgen habe ich 30 Stück der Klasse FFP 3 bestellt.

      Ich zitiere Prepper 86: Frisst kein Brot und tut nicht weh.

      Bei manchen handwerklichen Arbeiten soll ja so ne Maske auch nicht schaden :) Wenn sie griffbereit liegen, nimmt man vielleicht auch eher mal eine Maske !!!!
      Und wo has du sie bestellt? Preisempfehlung? :)
      "Das was wir tun, zeigt wer wir wirklich sind."
    • Hello @ all,

      also die Lage scheint wohl doch schlimmer zu sein als in den vergangenen Tagen erwartet.
      Es gibt nun auch Nachrichten in den MSM das Behelfskrankenhäuser in Rekordzeit gebaut wurden. in den vergangenen Tagen war dies nur in alternativen Medien zu lesen, sein gestern nun auch Mainstream.

      Es gibt mittlerweile mehrere bestätigte Fälle in Frankreich und D, die wohl weniger kritisch sind und erstmal keine vitale Bedrohung darstellen.
      Auch gibt es mittlerweile Ausweichflughäfen in D, die bei Verdachtsfällen an Bord gezielt angeflogen werden.

      Aufgrund dessen habe ich mal meinen Vorrat an Händedesinfektionsmittel insbesondere, Einweghandschuhen und FFP3 Filter Masken aufgestockt.
      Auf der Arbeit ist das Thema mittlerweile auch präsent, hier wurden folgende Maßnahmen festgelegt.

      Grundsätzlich bei jedem Patient Handschuhe und Händedesinfektion (sollte ja eh immer der Fall sein)
      Bei Expositionsrisiko FFP2 Filtermaske (besserFFP3, allerdings FFP2 ausreichend)
      Bei Kontakt zu Verdachts- und/oder Erkrankungsfällen, vollständiges Infektionsschutzset mit FFP3 Maske

      Privat habe ich mir angewöhnt die typischen Gripperegeln zu befolgen:

      - Nicht ins Gesicht fassen
      - Konsequente Händehygiene (d.h. nach Kontakt mit öffentlichen "Gegenständen oder Geld" Händedesinfektion bereits unterwegs.

      Balnoj schrieb:

      Lissy07 schrieb:

      Gerade heute Morgen habe ich 30 Stück der Klasse FFP 3 bestellt.

      Ich zitiere Prepper 86: Frisst kein Brot und tut nicht weh.

      Bei manchen handwerklichen Arbeiten soll ja so ne Maske auch nicht schaden :) Wenn sie griffbereit liegen, nimmt man vielleicht auch eher mal eine Maske !!!!
      Und wo has du sie bestellt? Preisempfehlung? :)
      Bitte keine Links zur Empfehlung einstellen das ist Werbung. (Siehe auch Forenregeln)
      Tauscht das bitte per PN aus.

      Als Durchschnittspreis für eine FFP3 Maske mit zwei Haltebändern und Ausatemventil kommt man so auf 3-6 Euro pro Stück.
      Alles darunter (Einzelpreis, keine VE) muss man die Eignung in Frage stellen und darüber ist das völlig überteuert.

      Denkt bitte daran vorher mit einer solchen Maske mal ein wenig zu üben und auch das Atmen zu üben über 45 Minuten.
      Auch solche FFP3 Masken haben einen gewissen Atemwegswiderstand.

      Also Maskentyp würde ich z.B. FFP3/V empfehlen.
      Diese erleichtern durch das Cool Down Ventil etwas die Ausatmung.
      Wer anderen hat voraus gedacht, wird jahrelang erst ausgelacht - Begreift man die Entdeckung endlich, so nennt sie jeder selbstverständlich (Wilhelm Busch)
    • Lissy07 schrieb:

      Ohhhh......ich habe gerade gegen die Foren Regeln verstoßen.

      Das mit dem Lieferant war natürlich falsch :wacko: :wacko: :wacko:

      Ich hatte es nur gut gemeint.

      Mit dem Ausspruch:

      *Ich hatte es doch nur gut gemeint, beginnen die meisten Katastrophen*

      ist wohl alles gesagt :) :) :)

      Kommt nicht mehr vor || || ||
      Halb so wild :D

      Aber ich empfehle jedem selbst zu googeln, dar der Markt riesig ist und man vielleicht hier und da ein wenig sparen kann.
      Ne gute Möglichkeit sind hier Shops für Arbeitssicherheit... Weniger das große A...

      Kathi schrieb:

      Gut, jetzt haben wir hier alle diese Masken. Aber wann fangen wir an sie zu tragen? In welchen Situationen?
      Vom Grundsatz her reicht im Moment immer noch das Händewaschen und desinfizieren.
      Bei der Schweinegrippepandemie vor einigen Jahren hat es auch die normale Basishygiene getan.
      Die Masken sind wichtig wenn hier jeder dritte krank wird und wir eine flächendeckende Problematik haben.

      Wenn der Rettungsdienst anfängt bei jedem Einsatz ne Maske zu tragen geht es für den "normalo" langsam in dieser Richtung.

      Davon sind wir derzeit aber noch weit entfernt.
      Ich denke es ist aber wichtig sich jetzt mit so etwas einzudecken als erst dann wenn es zu spät ist. Denn wir wollen uns ja vorbereiten und nicht erst im Fall X reagieren.
      Wer anderen hat voraus gedacht, wird jahrelang erst ausgelacht - Begreift man die Entdeckung endlich, so nennt sie jeder selbstverständlich (Wilhelm Busch)
    • Nun, die Tatsache das Wuhan scheinbar abgeriegelt wurde bereitet mir nun doch ein wenig Sorge. Für eine simple Grippeart würden die das wohl nicht machen.

      Es stellt sich natürlich die Frage, was ist zu tun im täglichen Leben? Klar, die Desinfektion und das regelmäßige Händewaschen ist nun obligatorisch. Aber was mich umtreibt: Wann ist der Punkt den Kontakt zur Aussenwelt zu meiden? Sprich einigeln? Wir sind ein kleiner Ort, sobald hier der erste Fall auftritt wird sich das rumsprechen. Aber wer hat sich bis dahin schon alles angesteckt? Wann nehme ich die Kleine aus dem Kindergarten? Wann sage ich den großen das sie sich die Uni erstmal in die Haare schmieren müssen?

      Was mich auch umtreibt, mein AG (weltweit agierend mit weltweiten Niederlassungen, amerikanisches Unternehmen) hat mit eMail von heute alle Geschäftsreisen nach oder von Asien (die hatten da eine Länderliste) aus Fürsorgegründen untersagt und empfohlen private Reisen erstmal zu verschieben. Urlaube dürfen unbürokratisch verschoben werden.

      Ich glaub ich geh nächste Woche nochmal kräftig hamstern. Wir halten es hier zwar lockere 6 Monate aus, aber sowas nehme ich gerne zum Anlass um aufzustocken. Was ich hab, hab ich. Passt eh zum erwarteten Geldeingang...
    • Kathi schrieb:

      Gut, jetzt haben wir hier alle diese Masken. Aber wann fangen wir an sie zu tragen? In welchen Situationen?
      Hallo Kathi!

      Ich würde an Deiner Stelle, wenn in den Medien von gehäuften Fällen in Deutschland die Rede ist, auf die Internet-Seite
      des für Deine Region zuständigen Kreis- oder Landesgesundheitsamtes gehen und mich dort informieren, ob und wenn ja
      welche Selbst-Schutzmaßnahmen für die Bürger empfohlen werden.

      Oder gehe auf die Internet-Seite des Robert-Koch-Institutes: rki.de

      Viele Grüße

      Joachim
      Wenn du eine hilfreiche Hand suchst so findest du sie am Ende deines Armes
    • Südprepper schrieb:

      So schnell kann es gehen....

      UPDATE 26.01. 21:49 CET

      Erster Verdachtsfall in Frankfurter UNIklinik seit Samstag 19:00 eingeliefert.
      Mehrere Personen isoliert !

      bild.de/wa/ll/bild-de/unangemeldet-42925516.bild.html
      Bild kann ich leider nicht lesen, deshalb hab ich mir eine Ersatzquelle gesucht, die beschreibt es aber ein wenig anders. Menschen kommen mit dem (eigenen) Verdacht auf Corona in die Krankenhäuser. Aber bis dato noch keine Infektion aufgetreten:

      fnp.de/frankfurt/coronavirus-f…rankheit-zr-13458682.html
    • Ui! Ich hab grad auf N-TV in den Nachrichten ein Interview mit einem chinesischen Offiziellen gesehen der sagt: Wir haben die Epidemie nicht vollständig unter Kontrolle.

      Ich übersetze: Die braune Masse strebt gen Ventilator und wir haben keine Ahnung was wir dagegen tun könnten. Ernsthaft- eine solche Meldung rauszuhauen bedeutet einen enormen Gesichtsverlust insbesondere auch der Behörden, was es in China bekanntermassen tunlichst zu vermeiden gilt.
      Ich für meinen Teil gehe morgen mal shoppen...


      LG vom Strahlemännchen, das SO eine Aussage niemals vermutet hätte
      "Lasst uns an die Stelle von Zukunftsängsten das Vordenken und Vorausplanen setzen" - Winston Churchill
    • blöde Frage vielleicht, aber: geht ihr morgen was bestimmtes einkaufen oder “einfach“ nochmal euren Lebensmittel Vorrat aufstocken?


      Wir haben uns vorhin Masken bestellt.


      @Strahlemaennchen So eine Aussage von einem Chinesen. Oha! Aus meiner Zeit in China kann ich nur sagen: Der Chinese erzählt dir das blaue vom Himmel, um nicht sein Gesicht zu verlieren. Wenn so eine Aussage kommt, scheint die K...e am dampfen zu sein =O
    • China hat seinen Virus nicht im Griff.
      Da könnte man doch einfach sagen, macht alles dicht behaltet euren Virus und gut ist.
      Doch das ist nur die eine Seite der Medaille, verdammt viel von dem was wir alle so täglich konsumieren, kommt irgendwie aus China, egal ob es dort hergestellt, sortiert, verpackt oder was auch immer wird. Selbst wenn es nur um Zulieferereilte geht, werden wir sehr schnell Lieferengpässe bekommen und schon haben wir selbst ohne Virus dadurch ein Problem.
      Hamstern und Bunkern ist jetzt wohl sehr angebracht.
      Hat die fünfte Jahreszeit schon wieder begonnen, oder warum sind hier so viele Narren unterwegs :?: