Angepinnt COVID19 - Hauptdiskussion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • COVID19 - Hauptdiskussion

      Hallo miteinander
      seit ein paar Tagen hört man in den Nachrichten, daß sich immer mehr Menschen mit der neuen Lungenkrankheit aus China infizieren. Werden in Deutschland nun medizinische Kontrollen an Flughäfen durchgeführt? Oder wird damit gewartet, bis die ersten Patienten in den Krankenhäusern auftauchen?
    • teile von ironie enthalten

      ne , wir warten bis es zu spät ist...

      bis schon die ersten cheffs es erwischt hat...

      ob das fusssvolk stirbt ist rechnerisch egal...
      vor allem da es ja jetzt erstmal nur die alten dahinraft... also das Rentensystem entlastet...


      teile von ironie enthalten

      und wer jetzt glaubt der bonzo ist böse..
      nee das ist Galgenhumor denn wo sind die meisten chinesen in D
      genau bei uns in meiner Gegend
      (Schlösser schauen)
    • Ob das erfolgt berät ja zur Zeit der Kriesenrat der WHO und da ist die CDC stark vertreten. Meiner Meinung eine der besten Institutionen, wenn es um übertragbare Krankheiten geht.
      Wenn die mit der Materialschlacht loslegen wird schnell aus einem Stadion eine Isolierstation. Auch Mobile Labore da sieht man einmal was Möglich ist wenn genug Geld vorhanden ist.
      Leider gibt es nichts Vergleichbares bei uns.
      Zombie Hunting Club
    • In ("Sack-Reis")-China sind wir laut aktueller Radiomeldung bei ~550 Infizierten.

      In Deutschland sterben soweit ich weiß jährlich ~20.000 Menschen am Grippevirus. Von irgendwelchen Krankenhauskeimen ganz zu schweigen.



      Wenn ich diese beiden Zahlen in Relation sehe, verstehe ich ehrlich gesagt nicht den medialen Hype um das Corona-Virus. Könnte mir das mal jemand erklären?
    • gmx.net/magazine/panorama/lung…rkehr%20aus%20Metropole.4

      Ob das auch zu uns rüberschwappt wird man sehn aber jetzt Panik machen wär auch die falsche Sache. Wie Joesf schon geschrieben hat 20.000 Tote wegen Grippevieren oder ähnlichem.
      Resistente Keime dürften hierzulande das weitaus größere Problem sein, das in Naher Zukunft sicherlich auch noch immer größer werden dürfte weil keine Lösung in Sicht bzw. an keiner gearbeitet wird (neue Antibiotika ect.).
    • Ich habe mir hier im Forum eine schon etwas ältere Diskussion angesehen, bei der zufällig das aktuelle Thema zur Sprache kam und auf eine Risikoanalyse des deutschen Bundestages verwiesen wird. Die könnte hier wie die Faust aufs Auge passen, was die Herkunft und evtl. mögliche Ausbreitung betrifft.

      Cephalotus schrieb:

      Pandemie ist eines "meiner" klassischen BOB Szenarien.

      Eine Krankheit bricht aus, keiner nimmt sie anfangs so richtig ernst und plötzlich geht das Gerücht um, dass Panzer aufmarschieren, um die eigene Stadt abzuriegeln. Auf allen Radiosendern die Nachricht, dass jeder in seine Wohnung gehen, Türen und Fenster geschlossen halten soll und auf weitere Anwesiung warten soll.

      Da schnapp ich mir vielleicht(!) lieber den BOB und versuch noch irgendwie zu Fuß raus zu kommen...

      Hier eine Risikoanlayse zu diesem Szenario "Pandemie", die dem deutschen Bundestag vorgelegt wurde:

      dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf

      Kurzer Auszug daraus:

      "...
      Das Szenario beschreibt eine von Asien ausgehende,
      weltweite Verbreitung eines hypothetischen neuen Virus,
      welches den Namen Modi-SARS-Virus erhält. Mehrere
      Personen reisen nach Deutschland ein, bevor den Behör
      -
      den die erste offizielle Warnung durch die WHO zugeht.
      Darunter sind zwei Infizierte
      , die durch eine Kombination
      aus einer großen Anzahl von Kontaktpersonen und hohen
      Infektiosität stark zur initialen Verbreitung der Infektion
      in Deutschland beitragen. Obwohl die laut Infektions
      -
      schutzgesetz und Pandemieplänen vorgesehenen Maß
      -
      nahmen durch die Behörden und das Gesundheitssystem
      schnell und effektiv umgesetzt werden, kann die rasche
      Verbreitung des Virus aufgrund des kurzen Intervalls zwi
      -
      schen zwei Infektionen nicht effektiv aufgehalten werden.
      Zum Höhepunkt der ersten Erkrankungswelle nach ca.
      300 Tagen sind ca. 6 Millionen Menschen in Deutschland
      an Modi-SARS erkrankt. Das
      Gesundheitssystem wird vor
      immense Herausforderungen gestellt, die nicht bewältigt
      werden können. Unter der Annahme, dass der Aufrechter
      -
      haltung der Funktion lebenswichtiger Infrastrukturen
      höchste Priorität eingeräumt wird und Schlüsselpositionen
      weiterhin besetzt bleiben, können in den anderen Infra
      -
      struktursektoren großflächige Versorgungsausfälle ver
      -
      mieden werden. Nachdem die er
      ste Welle abklingt, folgen
      zwei weitere, schwächere Wellen
      , bis drei Jahre nach dem
      Auftreten der ersten Erkrankungen ein Impfstoff verfüg
      -
      bar ist. .."
      Hat die fünfte Jahreszeit schon wieder begonnen, oder warum sind hier so viele Narren unterwegs :?:
    • Das Problem ist der richtige Zeitpunkt. Wann ist Paranoia berechtigt, wann ist es einfach nur paranoia?
      Das weiß man immer erst wenn es vorbei ist.
      Mein Kollege neben mir hat eine Nichte, die in China Botschaftsübersetzerin ist. Er spricht von ganz anderen Zuständen da drüben.
      So jetzt ist das hören sagen?? Oder ist das
      DIE Insider Info die man braucht um die 2Tage Vorsprung zu haben um seine Familie zu sichern.

      Gruß
      Gelobt sei der HERR, mein Fels,
      der meine Hände kämpfen lehrte
      und meine Fäuste, Krieg zu führen.
    • Hallo Kathi,

      ich halte eigentlich immer mehrere Versionen Mundschutz vor. Den normalen Mundschutz wie er in den Nachrichten gerne gezeigt wird habe ich immer als 200er Pack im Haus. Ich weiss ehrlich gesagt gar nicht ob es die Dinger in verschiedenen Grössen gibt, nehme immer Unisize, das passt auch der Kurzen. Sieht dann halt ein bissl...komisch...aus.
      Ausserdem Standardmasken FFP3 mit Ventil, je 20 Stück in der passenden Grösse pro Nase. Es hilft, erstmal eine pro Grösse zu kaufen und anzuprobieren. Wichtig ist in diesem Fall, dass die Dinger sauber mit den Gesichtskonturen abschliessen. Die FFP3 sind multiuse für verschiedene Szenarien.
      Und abschliessend Lackiermasken, für jede Nase eine in passender Grösse inklusive eines kompletten Ersatzfiltersatzes, wobei ich doppelt so viele HEPAs habe wie andere. Auch hier ist der passende Sitz sehr wichtig. Die Halbmasken sind aber offen gestanden nicht für eine Pandemie gedacht. ;)

      Beachte aber bitte, dass eine Maske nur einen Baustein in einem Abwehrriegel darstellen kann. Regelmässiges Händewaschen, gesunde Ernährung, meiden von Menschenansammlungen, ins Gesicht fassen etc. gehören alle auch dazu.

      LG vom Strahlemännchen, das immer Taschentücher einstecken hat
      "Lasst uns an die Stelle von Zukunftsängsten das Vordenken und Vorausplanen setzen" - Winston Churchill
    • Unva schrieb:

      twitter.com/i/status/1220424425213919234
      twitter.com/howroute/status/1220170625487998976?s=20


      ohne viele Worte... ob es echt ist habe ich keine Ahnung

      Ich hoffe es geht alles gut...


      Das ist mein letzter Betrag.
      Schwierig zu sagen ob das echt ist. BYei dem ersten Video gehe ich davon aus dass die Aufnahmen original sind.

      Bei dem zweiten Video bin ich mir nicht sicher, das könnte auch von einer Übung stammen. Wenn man das ganze allerdings mal bewerten möchte muss ich sagen, das wenn die zweite Aufnahme auch echt sein sollte und in einem direkten Zusammenhang steht, dann scheint die Lage mehr als kritisch zu sein wenn bereits Behandlungsplätze außerhalb von Krankenhäusern errichtet werden.

      Das sollte uns hier dann allerdings jetzt schon alarmieren.

      Vorab schon mal die Infos vom RKI zu dem aktuellen Coronavirus. Ein weiterer Beitrag hierzu folgt.

      rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neua…7644D56AF63DA05E.2_cid298
      Wer anderen hat voraus gedacht, wird jahrelang erst ausgelacht - Begreift man die Entdeckung endlich, so nennt sie jeder selbstverständlich (Wilhelm Busch)
    • Moin,
      ich habe gerade einen Artikel gelesen der von ersten Verdachtsfällen in Europa handelt, um genauer zu sein in Schottland und Frankreich.
      www-rnd-de.cdn.ampproject.org/…7NT5BUDPTCANGZCAZIMQ.html
      Mich würde interessieren ob Ihr Eure Vorkehrungen aufgrund der aktuellen Kenntnisse schon intensiviert und wenn ja, wie?
      Gruß
      Don Preppone
      Hope for the best, but prepare for the worst!