Anregungen gesucht bezüglich Farbwahl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anregungen gesucht bezüglich Farbwahl

      Neu

      Moin zusammen,

      ich mag mal versuchen, die Schwarmintelligenz hier zu nutzen.

      Mein aktuelles Projekt ist eine KTM LC4.

      Sie dient im Alltag dem kurzen Arbeitsweg und gelegentlichen Touren "um den Kirchturm".
      Im Fall der Fälle wäre sie für die Verbindung in benachbarte Dörfer zum Austausch mit Freunden, sowie schnellen Erkundungstouren mit leichtem Gepäck zwecks Aufklärung eines größeren Lagebilds fernab der offiziellen Wege.

      Die alte Verkleidung ist mir zu auffällig und da sie ersetzt wird, steht die Frage nach der Farbe im Raum (foliert oder gesprüht?)

      Im klassischen NATO-oliv sähe sie aus, wie das fast baugleiche BW-Krad...das ist mir zu militärisch. Ebenso ein Tarnmuster...

      Ein mattes Grau oder dezent mattes Braun wäre eine grobe Idee...

      Es soll in der Landschaft nicht so schnell ins Auge fallen...

      Freu mich auf Eure Ideen und Anregungen
    • Neu

      bonzo schrieb:

      und grundfarbe nato
      drüber abziehaufkleber... motiv je nach geschmack...bei bedarf ist das aussehen schnell verändert...( zeugen)

      bsp mein Womo Grundfarbe Weiss... auf
      der Motorhaube ein grosser schwarzer Schriftzug... hinten analog...

      im Notfall wird dann mit wenigen Handgriffen ein rein Weisses Womo drauss...
      Moin Bonzo,

      meine Sorge gilt ehrlich gesagt nicht der Vermeidung von Zeugen, daher liegt mein Hauptaugenmerk nicht in der schnellen Veränderlichkeit.
      Wichtig wäre mir eine dezente Grundfarbe, eventuell mit einem Muster kombiniert, ohne gleich augenscheinlich archaisch militärisch zu wirken...
    • Neu

      Nicht falsch verstehen, die Miltärfarben heißen nicht ohne Grund so.
      Ich finde an Oliv oder SteinGrau als Grundfarbe nichts schlechtes. War es doch lange in der Streetfighter Szene "en vouge".

      Braun ... ist mal orginell aber ... kack Braun echt jetzt?

      Ich würde es ähnlich Bonzo machen. Ein Flecktarnmuster als Grundbasis.
      Dann grelle Aufkleber darauf (neon grün/pink/gelb/blau) diese dann im Ernstfall abziehen. Googel mal Geometrie Tarnmuster.

      Alternative: mit braunen Kunstflokati bekleben das es wie ein Fell aussieht. Hat nicht jeder und das Fell verwischt sogar noch etwas die Konturen.

      Oder lassen wie es ist und wenn es dann soweit ist, mit Flecktarnstoff bespannen und diesen mit Epoxidharz bestreichen und aushärten lassen. Zusätzlicher Materialschutz.
      Haben und nicht brauchen ist besser als brauchen und nicht haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blauer ()

    • Neu

      Alive schrieb:

      Im Grunde hast Du Dir die Antwort bereits selbst gegeben, irgendwas zwischen Grau und Braun. Ich hatte mal ein Auto in Saharabeige, ist auch schön dezent.
      Aber abgesehen von der Farbe, wird man Dich bereits hören, bevor man Dich sieht.
      Die Lautstärke ist mir bewusst, es geht in erster Linie darum, dass das Krad, wenn in der Vegetation "abgestellt", nicht gleich massiv ins Auge fällt...

      Zur Farbe hatte ich mir hier etwas in Richtung RALxy erhofft...
    • Neu

      Das mit der RAL Nr. so aus dem Kopf dürfte schwierig werden. Im Bereich der Wandfarben gibt es Musterfächer, welche alle Abstufungen der einzelnen Farben enthalten, ich denke so etwas in der Art wird es auch für Lacke geben. Die Grundvorstellung hast Du ja bereits. Geh doch mal bei einem Lackierer oder im Fachhandel vorbei, dort wird man Dir gerne, Farbmuster ausleihen evtl. gegen ein Pfand.
      Damit kannst Du dann in aller Ruhe auswählen.
    • Neu

      Gulo schrieb:

      bonzo schrieb:

      und grundfarbe nato
      drüber abziehaufkleber... motiv je nach geschmack...bei bedarf ist das aussehen schnell verändert...( zeugen)

      bsp mein Womo Grundfarbe Weiss... auf
      der Motorhaube ein grosser schwarzer Schriftzug... hinten analog...

      im Notfall wird dann mit wenigen Handgriffen ein rein Weisses Womo drauss...
      Moin Bonzo,
      meine Sorge gilt ehrlich gesagt nicht der Vermeidung von Zeugen, daher liegt mein Hauptaugenmerk nicht in der schnellen Veränderlichkeit.
      Wichtig wäre mir eine dezente Grundfarbe, eventuell mit einem Muster kombiniert, ohne gleich augenscheinlich archaisch militärisch zu wirken...
      ging mir nicht nur um zeugen wegen gesetzes konflikten... sondern um den unterschied gefällig bunt in der stadt... oder unauffällig im Gebüsch..wobei das mit nem tarp/ netzuberwurf schon viel besser wird
    • Neu

      bonzo schrieb:

      Gulo schrieb:

      bonzo schrieb:

      und grundfarbe nato
      drüber abziehaufkleber... motiv je nach geschmack...bei bedarf ist das aussehen schnell verändert...( zeugen)

      bsp mein Womo Grundfarbe Weiss... auf
      der Motorhaube ein grosser schwarzer Schriftzug... hinten analog...

      im Notfall wird dann mit wenigen Handgriffen ein rein Weisses Womo drauss...
      Moin Bonzo,meine Sorge gilt ehrlich gesagt nicht der Vermeidung von Zeugen, daher liegt mein Hauptaugenmerk nicht in der schnellen Veränderlichkeit.
      Wichtig wäre mir eine dezente Grundfarbe, eventuell mit einem Muster kombiniert, ohne gleich augenscheinlich archaisch militärisch zu wirken...
      ging mir nicht nur um zeugen wegen gesetzes konflikten... sondern um den unterschied gefällig bunt in der stadt... oder unauffällig im Gebüsch..wobei das mit nem tarp/ netzuberwurf schon viel besser wird
      Dann hab ich Dich geringfügig missverstanden...entschuldige.

      Glücklicherweise muss ich zum Arbeiten und auch sonst nicht wirklich in die Stadt mit dem Krad, da ich idyllisch auf dem Land lebe...

      Und prinzipiell finde ich die Aufkleberidee nicht schlecht, nur trifft sie meinen Geschmack nicht wirklich

      Und ich möchte weder jetzt in der aktuellen Situation, noch im welchem Fall auch immer, dass der Anstrich zu martialisch/militärisch anmutet.

      "Tarnüberwurf" kam mir auch schon als Idee, allerdings ist das dann wieder etwas, was ich mitführen müsste, verbunden mit allen Nachteilen.
    • Neu

      Blauer schrieb:




      Alternative: mit braunen Kunstflokati bekleben das es wie ein Fell aussieht. Hat nicht jeder und das Fell verwischt sogar noch etwas die Konturen.

      Oder lassen wie es ist und wenn es dann soweit ist, mit Flecktarnstoff bespannen und diesen mit Epoxidharz bestreichen und aushärten lassen. Zusätzlicher Materialschutz.
      Die Flokati-Idee ist witzig, aber wenig praktisch und noch weniger witterungsbeständig...

      Und eine Textiloberfläche halte ich generell für ungeeignet, unabhängig davon, dass ich dann Stoff und Epoxidharz in der Lagerung vorhalten müsste.
    • Neu

      Bei der KTM LC4 ist es eher so, das egal welche Farbe du wählst, die KTM von sich aus sehr laut ist.
      Die ist zwar recht flott, aber auffällig lat.

      Jedoch..
      Somit kann man dann auch die Aluteile matt schwarz eloxieren lassen und Sprayfolie für die Verkleidung verwenden.
      Die Folie ist recht robust und dick, und wenn du die LC4 wieder los werden willst, einfach die Sprühfolie abziehen.........

      Ich habe auch ein Bike dafür, aber nicht meine Super Moto oder die Cross Maschine, sondern ein kleine Honda XR 125 L
      War das Moped meiner Tochter. Leise, leicht, sparsam, zuverlässig und unauffällig.
      Technik die bewährt ist und alles mit normalem Werkzeug zu reparieren oder warten.
      Wenn ich damit als im Wald fahre (was man nicht darf :S :/ ) hört man das Moped kaum.
      Und als leichte Enduro immer noch gut genug.
      Freundliche Grüße aus dem Südwesten !


      Ist zwar nicht von mir..........aber es ist richtig:

      BESSER MAN HAT ES UND BRAUCHT ES NICHT,
      ALS MAN BRAUCHT ES UND HAT ES NICHT!
    • Neu

      Gulo schrieb:

      Blauer schrieb:

      Alternative: mit braunen Kunstflokati bekleben das es wie ein Fell aussieht. Hat nicht jeder und das Fell verwischt sogar noch etwas die Konturen.

      Oder lassen wie es ist und wenn es dann soweit ist, mit Flecktarnstoff bespannen und diesen mit Epoxidharz bestreichen und aushärten lassen. Zusätzlicher Materialschutz.
      Die Flokati-Idee ist witzig, aber wenig praktisch und noch weniger witterungsbeständig...
      Da darf ich dir sehr widersprechen. Ein guter Freund von mir hat so eine Bumsrote Brennhure gehabt, da die Kohle für Reifen/Benzin/Alk/Condome verprasst wurde, hat er mit Doppelseitigen Klebeband (Von Scotch hat er immer dabei gehabt) gewebte Flokati verklebt. Wichtig ist das du die vordere Hauptfläche quer durch die Gabelnabe ziehst (quasi in der mitte des Flolkati ein loch und oben,unten,seitlich vom tank gleich) erst an dessen Enden kommt das angestückelte Fell. Diese sind darunter angeglebt (zwischen erst Flokati und Tank) so drückt der Fahrtwind nicht zwischen Klebeband und Flokati. Hat über 2jahre gehoben.

      Epoxidharz ist absolut klasse, würde es schon als Prepper Allzweckwaffe betrachten... Bauen, Reparieren, Verbinden, Verstärken... einfach fast alles machbar. Hab da immer was auf halde.
      Haben und nicht brauchen ist besser als brauchen und nicht haben.
    • Neu

      Max69 schrieb:

      Bei der KTM LC4 ist es eher so, das egal welche Farbe du wählst, die KTM von sich aus sehr laut ist.
      Die ist zwar recht flott, aber auffällig lat.

      Jedoch..
      Somit kann man dann auch die Aluteile matt schwarz eloxieren lassen und Sprayfolie für die Verkleidung verwenden.
      Die Folie ist recht robust und dick, und wenn du die LC4 wieder los werden willst, einfach die Sprühfolie abziehen.........

      Ich habe auch ein Bike dafür, aber nicht meine Super Moto oder die Cross Maschine, sondern ein kleine Honda XR 125 L
      War das Moped meiner Tochter. Leise, leicht, sparsam, zuverlässig und unauffällig.
      Technik die bewährt ist und alles mit normalem Werkzeug zu reparieren oder warten.
      Wenn ich damit als im Wald fahre (was man nicht darf :S :/ ) hört man das Moped kaum.
      Und als leichte Enduro immer noch gut genug.
      Es geht mir nicht wirklich darum, in der Bewegung "gedeckt" zu sein...das die Lc4 kein Flüstermoped ist, ist unumstößlich.

      Wobei mit dB-Eater/dB-Killer und/oder veränderter Endkappe schon einiges an Dämpfung möglich ist...es geht zu Lasten der Leistung, aber bei 51 PS ist das zu verschmerzen...

      Bezüglich Technik und Reparaturmöglichkeiten etc. fiel die Wahl damals bewusst auf diese Maschine.