Allzweckschärfer / -schleifer

    • Allzweckschärfer / -schleifer

      Hallöchen,

      konnte in der SuFu nicht fündig werden...

      es geht darum, dass ich ein Schleiftool suche mit dem ich Messer, Äxte (oder auch Tomahawk) und vllt sogar Macheten schleifen kann. Z.b. kam eine Axt geliefert, die nicht so scharf ist, wie erwartet/ gewünscht.

      Zurzeit habe ich den typischen zweiseitigen Outdoor Abzieher:
      Allerdings merke ich, dass es bei ganz stumpfen Sachen nicht wirklich klappt - oder mache ich etwas falsch als absoluter Schleifanfänger.


      Jetzt denke ich daran mir den dreiseitigen SKEY (ca.15€) zu besorgen:

      Derzeit sehe ich mich nicht intensiv mit Schärfen zu beschäftigen - Ich weiß, dass es dafür eine eigene Hoobycommunity gibt. Schleifsteine vorher in Wasser eingelegt usw.
      Ich würde es aber lieber klein halten und möglichst mobil. Ich muss mich auch nicht mit der Klinge rasieren können. Ansonsten hätten wir einen "spontanen" Messerschärfer in der Stadt, aber das wäre was einmaliges. Ich würde ungern von ihm abhängig sein wollen^^

      Also bin für jeden Tipp dankbar. :)

      Mit stumpfen Gruß,
      Balnoj
      "Das was wir tun, zeigt wer wir wirklich sind."
    • Messerschleifen ist ne Wissenschaft für sich, darin bin ich ebenfalls nicht bewandert.

      Mit nem Abzieher kannst Du nur den Grat einer Schneide wieder aufstellen und somit die Schärfe wiederherstellen.
      Wenn das Ding aber stumpf ist dann isses stumpf - mit nem Abzieher trägst Du normalerweise kein Material ab, daher kannst Du damit was Stumpfes auch nicht schärfen.

      Wenn Du mit SKEY diese Dinger mit drei Schlitzen meinst wo man die Messer durchzieht - die funktionieren meiner Erfahrung nach nicht so wirklich toll.
      Ich hab mit so nem Teil die Messer teilweise stumpfer wieder rausbekommen als reingesteckt sozusagen...

      Für Messer hab ich den Rollschleifer von HORL, der liefert durchaus brauchbare Ergebnisse, kann aber nur im 15° Winkel "gerade" schleifen, also keine balligen Schliffe o.ä.
      Kostet auch bissle was, hat sich für mich aber gelohnt.

      Für Äxte, Tomahawks und ähnliche "Spezialfälle" wirst Du aber nicht drumrumkommen Dich mit dem Thema Schleifen auseinanderzusetzen.
    • Grundsätzlich, reicht ein Stein! Zur not Steinpaste (Steine pulverisieren und flüssigkeit dazu).
      Ein "Puck" ist genial, hab meinen in eine leere blaue Dose von Wilkinsion Rasierseife reingesteckt. Wenn Feucht dann verdreckt er das andere nicht.

      Da du selber sagst, das du von schleifen keine Ahnung hast, warum willst du dir dann was anderes holen?

      2seitiger (Grob/Fein) absolut ausreichend. Natürlich weiß ich nicht wie Stumpf dein Beil ist, aber Hau Werkzeuge sind nicht unbedingt Messerscharf. (Spaltwinkel abhängig und Bruchgefahr zu groß)
      Haben und nicht brauchen ist besser als brauchen und nicht haben.
    • Servus,

      sa ich auch nicht wirklich Ahnung vom Schleifen habe, lass ich alles wa Scharf sein soll bei mir im Nachbarort schleifen.
      Die kann das richtig gut, wenn ich dann ab und an mit meinen 0/8/15 Schärfer drüber ziehe und nicht gerade auf Steinplatten/Beton kloppe halten die Svhneiden ewig.

      Gruß
      frankonia.de/p/accusharp/sch%C…176545?query=schleifstein
      Gelobt sei der HERR, mein Fels,
      der meine Hände kämpfen lehrte
      und meine Fäuste, Krieg zu führen.
    • Danke an alle für die vielen Hinweise :)

      Shuzz schrieb:

      Messerschleifen ist ne Wissenschaft für sich, darin bin ich ebenfalls nicht bewandert.

      Mit nem Abzieher kannst Du nur den Grat einer Schneide wieder aufstellen und somit die Schärfe wiederherstellen.
      Wenn das Ding aber stumpf ist dann isses stumpf - mit nem Abzieher trägst Du normalerweise kein Material ab, daher kannst Du damit was Stumpfes auch nicht schärfen.

      Wenn Du mit SKEY diese Dinger mit drei Schlitzen meinst wo man die Messer durchzieht - die funktionieren meiner Erfahrung nach nicht so wirklich toll.
      Ich hab mit so nem Teil die Messer teilweise stumpfer wieder rausbekommen als reingesteckt sozusagen...

      Für Messer hab ich den Rollschleifer von HORL, der liefert durchaus brauchbare Ergebnisse, kann aber nur im 15° Winkel "gerade" schleifen, also keine balligen Schliffe o.ä.
      Kostet auch bissle was, hat sich für mich aber gelohnt.

      Für Äxte, Tomahawks und ähnliche "Spezialfälle" wirst Du aber nicht drumrumkommen Dich mit dem Thema Schleifen auseinanderzusetzen.
      Ja den HORL habe ich auch gesehen, allerdings ist das weit über meiner Preisspanne in diesem Bereich. Wenn dann erst später.

      Realist schrieb:

      Wenn es Dir nur um Äxte und dergleichen geht und es mobil sein soll, schau Dir mal den Lansky Puck an. Hat zwei Körnungen und ist um die 10€ zu bekommen. Für eine ordentliche Arbeitsschärfe reicht mir der immer.
      Dazu noch mein Camping Abzieher mit den zwei Schleifstärken, könnte der Lansky tatsächlich meine unverschämten Wünsche erfüllen :) Danke dir

      Blauer schrieb:

      Grundsätzlich, reicht ein Stein! Zur not Steinpaste (Steine pulverisieren und flüssigkeit dazu).
      Ein "Puck" ist genial, hab meinen in eine leere blaue Dose von Wilkinsion Rasierseife reingesteckt. Wenn Feucht dann verdreckt er das andere nicht.

      Da du selber sagst, das du von schleifen keine Ahnung hast, warum willst du dir dann was anderes holen?

      2seitiger (Grob/Fein) absolut ausreichend. Natürlich weiß ich nicht wie Stumpf dein Beil ist, aber Hau Werkzeuge sind nicht unbedingt Messerscharf. (Spaltwinkel abhängig und Bruchgefahr zu groß)
      Ich möchte etwas stumpfes scharf bekommen. Das funktioniert glaube ich mit dem 2seitigen nicht, außer die Klinge war zu vor schon scharf. Nur kriegt man allein beim Kauf schon mal etwas stumpfes. Die Seifendose ist einpraktisches Kästchen, danke :)

      oldman schrieb:

      Servus,

      sa ich auch nicht wirklich Ahnung vom Schleifen habe, lass ich alles wa Scharf sein soll bei mir im Nachbarort schleifen.
      Die kann das richtig gut, wenn ich dann ab und an mit meinen 0/8/15 Schärfer drüber ziehe und nicht gerade auf Steinplatten/Beton kloppe halten die Svhneiden ewig.

      Gruß
      frankonia.de/p/accusharp/sch%C…176545?query=schleifstein
      Hab den Gleichen wie du von frankonia :) Aber der reicht meiner Meinung nach für zuvor scharfgeschliffene Klingen, die nun etwas abgestumpft sind. Ich möchte nur nicht dermaßen auf den Schleifer im Nachbarort angewiesen sein^^

      pelo schrieb:

      Hallo,

      ich habe einen Schleifstein für Sensen. Damit bekomme ich alle meine Messer (Kohlenstoffstahl und neumodische harte Stähle) "arbeitsscharf". Abschwarten und zerwürgen von Wild oder einfach auf der Baustelle Dinge schneiden ist kein Problem.
      Gruß
      Ja, jetzt habe ich dank euch ne kleine Auswahl :)
      "Das was wir tun, zeigt wer wir wirklich sind."