Pressemitteilung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Klimawandel mal wieder. Und besonders die Dürre. Das gerade dies Problem durch ein einfaches Umdenken in der Landwirtschaft gelöst werden könnte, steht leider nirgendwo dabei.

      Ultrahochverdichtete Böden speichern halt kein Wasser - deshalb hat der wirklich nasse Winter auch nicht die Böden versorgen können, um diesen trockenen Frühling auszuhalten.
      Ich habe keine verdammte Signatur.
      Wenn ich aber eine hätte, wäre sie bunt, und sie würde glitzern und blinken und Lieder voller Freude für Euch singen.
      Sie wäre die schönste Signatur ÜBERHAUPT !
      Aber leider habe ich ja keine Signatur.
    • Maulwurf schrieb:

      Tja die Landwirte hatten groß Sorge wegen Helfermangel jetzt kommt noch fehlender Regen hinzu, was meint Ihr, wie sehr wird sich das wohl auf die Lebensmittelpreise auswirken? Leichte erhöungen sieht man ja teilweise schon.

      ALSO: Ich arbeite viel mit dem Maschinenring zusammen und habe viele viele Stunde Bauerntalk erleiden dürfen.

      Es sind eigentlich noch nie irgendwelche Erhöhungen der Lebensmittelpreise beim Bauern (Urerzeuger) angekommen!

      Wisst ihr eigentlich wie viel, oder besser wie wenig ein Zentner Brotgetreide (also der besten Qualität) kostet?

      Einfach mal nach "brotweizen notierung" suchen.
      Und dann wiegt bitte mal eure Bäckersemmel.
      Natürlich machen sich da irgendwelche Typen die Taschen voll, aber beim Bauer wird davon nix ankommen.
      Nicht umsonst haben die Backstrassenbesitzer mitunter die dicksten Villen hier im Land.
    • naja die Bauern bei uns fahren auch keinen Golf 2. Deren Kinder bekommen auch nen nagelneuen A3 zum Abi...


      Wer protestiert das er zu wenig verdient und in einen Porsche steigt (selbst so gesehen) darf sich nicht wundern dass er nicht ernst genommen wird.

      Und jedes Jahr das gleiche Gejammer der Bauern...
      Es ist zu kalt
      Es ist zu heiss
      Zu viel Regen
      Zu wenig Regen...
      Irgendwas fällt denen immer ein um Subventionen zu wollen.

      Dass das nicht auf jeden zutrifft ist klar, ich glaub gerade die ganz kleinen Bauern haben es nicht immer einfach. Dann muss man halt den Laden schliessen und an den Berufswechsel denken ...

    • Trulla schrieb:

      Der Klimawandel mal wieder. Und besonders die Dürre. Das gerade dies Problem durch ein einfaches Umdenken in der Landwirtschaft gelöst werden könnte, steht leider nirgendwo dabei.

      Ultrahochverdichtete Böden speichern halt kein Wasser - deshalb hat der wirklich nasse Winter auch nicht die Böden versorgen können, um diesen trockenen Frühling auszuhalten.
      Die dauerhaft ausbleibenden Niederschläge sind also durch einfaches Umdenken der Landwirtschaft zu lösen?
      Dann bin ich mal gespannt auf Deinen Lösungsansatz.

      Und der wirklich nasse Winter, von dem Du redest, ist hier z.B. die letzten Jahre wiederholt ausgeblieben.
      In weiten Teilen von D. reichen die Jahresniederschläge seit mehr als zwei Jahren nicht mehr aus, um die 2018 und 2019 entstandenen Defizite auch nur halbwegs zu kompensieren...

      Ich könnte noch weiter ausführen, wie hahnebüchend Deine obige Aussage ist, jedoch befürchte ich, dass dies hier dann den Rahmen sprengen würde.
    • @Restaurator Backstrassen Besitzer stimme ich dir zu. Aber der kleine Bäcker um die Ecke kämpft auch jeden Tag.

      @2Stroke das trifft auc auf die Bauern zu. Der Produzent ( Bauer sollte man die nicht nennen dürfen) mit 2-3tsd Ferkeln im Stall ist nicht gleich zu setzen mit den 3Kühe Bauern, der kämpft tatsächlich um die Existens. Dort ist auch das Höfesterben am furchtbarsten,

      Gruß
      Gelobt sei der HERR, mein Fels,
      der meine Hände kämpfen lehrte
      und meine Fäuste, Krieg zu führen.
    • Heizkosten sinken, hat doch was. Dafür haben wir Zecken im Handtaschenformat. Brrr...Die milden Winter lassen das Ungeziefer nicht verrecken, im Gegenteil, es kommen eklige Viecher her...
      Und Regen fehlt definitiv. Hier hatten wir exakt NULL Schnee diesen Winter. Wolken ja.
      Aber es fällt nichts nennenswertes raus.

      Auch momentan ist es zwar zu kalt, aber es will einfach nicht richtig regnen. Nur ein paar Tropfen, das wars.
      Abgesehen von der Waldbrandgefahr ist es auch für Hobbygärtner ein Graus. Wenn ich davon leben müsste, würde ich mir eine bequeme Astgabel suchen...Oje
    • Bei uns regnet es schon die ganze Woche
      Professioneller Zombie Jäger. (Entsorgung kostet extra)

      Brandolinis Gesetz
      Die «Bullshit-Asymmetrie»: Einen Unsinn zu widerlegen kostet x-mal mehr Kraft, als ihn in die Welt zu setzen.


      You see, their morals, their code, it's a bad joke. Dropped at the first sign of trouble. They're only as good as the world allows them to be. I'll show you. When the chips are down, these... these civilized people, they'll eat each other.
      Zitat: Der Joker in The Dark Knight
    • Maulwurf schrieb:

      sueddeutsche.de/kultur/klimawa…ocket-newtab-global-de-DE

      noch ein interessanter Artikel zum Thema "Klimawandel" mal sehn wann die Zeitungsmeldungen so groß werden das selbst Leute wie Trump das nicht mehr ingnorieren können.
      der Tramp soll auf die Schmierfinken von der SZ hören? Das sind auch die Journalisten, die uns erzählt haben, dass Trump keine Chance hat, Präsident zu werden und auch nicht wieder gewählt wird. Leute, die über Trump, Johnson oder Putin her ziehen, haben überhaupt keine Ahnung und plappern alles nur nach, was ihn die Lügenpresse vor setzt.
    • Hanzwurscht schrieb:

      Maulwurf schrieb:

      sueddeutsche.de/kultur/klimawa…ocket-newtab-global-de-DE

      noch ein interessanter Artikel zum Thema "Klimawandel" mal sehn wann die Zeitungsmeldungen so groß werden das selbst Leute wie Trump das nicht mehr ingnorieren können.
      der Tramp soll auf die Schmierfinken von der SZ hören? Das sind auch die Journalisten, die uns erzählt haben, dass Trump keine Chance hat, Präsident zu werden und auch nicht wieder gewählt wird. Leute, die über Trump, Johnson oder Putin her ziehen, haben überhaupt keine Ahnung und plappern alles nur nach, was ihn die Lügenpresse vor setzt.
      Witzig...

      Ich höre mir die Reden vom Trump immer im Original an ebenso wie die Reden von Putin und Johnson...

      Der Einzige der wenigstens noch etwas Anstand besitzt ist Putin, aber auch seine Taten spiegeln seine Reden nicht wieder...

      Trump und Johnson sind Idioten, sowohl politisch als auch verbal und haben in einem politischen Amt nichts zu suchen... Meine Meinung...

      Habe ich jetzt auch keine Ahnung und lasse mich von der "Lügenpresse" beeinflussen?
      Mein YouTube Kanal: BugOutSurvival NRS

      Mein Blog: BugOutSurvival Info Blog

      This is Survival of the Fittest !
      S
      tay Tuned and Be Prepared!
    • BugOutSurvival schrieb:

      Trump und Johnson sind Idioten, sowohl politisch als auch verbal und haben in einem politischen Amt nichts zu suchen... Meine Meinung...
      das sind Präsidenten, die ihrem Land dienen und das können wir Schei** finden, aber wenn das den eigenen Bürgen passt und sie dadurch gewählt werden, dann passt das . Bei unseren Politikern ist das anders herum. Die verteilen unsere Steuergelder in der ganzen Welt und werden dann von allen geliebt, nur nicht im eigenen Land. Was ist jetzt besser? Dazu hat Trump viele seiner Wahlversprechen erledigt und keine neuen Kriege angezettelt, im Gegensatz zu seinem Vorgänger, dem Kriegs-Nobelpreisträger.
    • Hanzwurscht schrieb:

      BugOutSurvival schrieb:

      Trump und Johnson sind Idioten, sowohl politisch als auch verbal und haben in einem politischen Amt nichts zu suchen... Meine Meinung...
      das sind Präsidenten, die ihrem Land dienen und das können wir Schei** finden, aber wenn das den eigenen Bürgen passt und sie dadurch gewählt werden, dann passt das . Bei unseren Politikern ist das anders herum. Die verteilen unsere Steuergelder in der ganzen Welt und werden dann von allen geliebt, nur nicht im eigenen Land. Was ist jetzt besser? Dazu hat Trump viele seiner Wahlversprechen erledigt und keine neuen Kriege angezettelt, im Gegensatz zu seinem Vorgänger, dem Kriegs-Nobelpreisträger.

      Darum ging es in deinem Beitrag aber nicht...

      Dir mögen die politischen Taten dieser "Präsidenten" gefallen, anderen eben nicht...
      Mein YouTube Kanal: BugOutSurvival NRS

      Mein Blog: BugOutSurvival Info Blog

      This is Survival of the Fittest !
      S
      tay Tuned and Be Prepared!
    • äh Nein, will fast keiner...
      Und so richtig glauben das der Staat uns alle beschützt uns wir nicht Vorsorgen müssen tut hier wohl auch keiner?
      Aber nicht jeder hat die gleiche politische Meinung und da sind deine Aussagen das wir alle "es ja nicht wollen" einfache Verteidigungsmechanismen weil einem die Argumente ausgehen.

      Niemand verbietet dir der nächste Trump von Deutschland zu werden. Geh in die Politik, mach das was du anprangert besser.

      Hier mal nützliche Argumente für Pro Trump:
      Die Zollsanktionen hat er für Amerika gut gemacht. Da hätte Amerika lange Nachteile, von denen einige nun besser sind (andere schlechter, aber in Summe wohl ein kleiner Gewinn).

      Trump ist einer der wenigen Präsidenten der in der Amtszeit keinen neuen Krieg angezettelt hat. Man darf behaupten er habe zuhause genug Krieg angezettelt aber Fakt ist dass er global gesehen keinen Krieg mit Waffen führt bisher.

      Da ich selbst überhaupt kein Fan von ihm bin fallen mir als negativ 1000 Beispiele ein, aber egal. Man muss sich als intelligenter Mensch auch mal ansehen was ein "Gegenspieler" gut gemacht hat.

      Jetzt nimm du dir mal die Bundesregierung und schau was sie gut gemacht hat.
      Wenn dir überhaupt nichts einfällt, lies meinen vorletzten Satz noch mal.