Versuchsaufbau Ansaugpumpe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ansaughöhen von 5, 10, 15 m ? :/ :/

      Ich habe noch eine ganz andere elektrische Wasserpumpe mit 650W. Und die saugt mit leerem Schlauch, wovon wir ja ausgehen, denke ich, gerade mal 2,5m an! Und nach der musste ich 2h Stunden auf Ebay suchen! Guck mal in der Bucht unter den Suchworten "Pumpe selbstansaugend meter". Nicht mit der Förderhöhe verwechseln. Das sind zwei ganz verschiedene paar Schuhe.

      Wenn Du für den Anfang einmal 10m Schlauch kaufst, solltest Du damit wirklich jede Pumpe beim Ansaugen in die Knie zwingen können. Nicht dass ich Dir keine 10 oder 15m wünschen würde. Nur glauben, kann ich das nicht.

      Andersherum 10m oder 15m hochfördern (hinter der Pumpe), dass sollte mit einer passenden mittelpreisigen Pumpe möglich sein. Aber wer will schon in Diesel und Benzin schwimmen ...

      Bin wirklich gespannt, was Du als Versuchsergebnis heraus bekommst.

      P.S.: 15m würde ich auch nicht in 30cm Schritten durchprobieren wollen ...
      Verdamp lang her, dat ich fast alles ähnz nohm. Verdamp lang her, dat ich ahn jet jejläuv, un dann dä Schock, wie et anders op mich zokohm, merkwürdich, wo su manche Haas langläuf. Nit resigniert, nur reichlich desillusioniert. E bessje jet hann ich kapiert.
    • consuli schrieb:

      Weil Du noch gar nicht weißt, wieviel es überhaupt kosten würde. Es Dir aber trotzdem jetzt schon zu teuer ist!

      Südprepper sprach ja von einem Unkostenbeitrag, wenn ich das richtig verstehe, meint er nur die Umlage der für den Event entstehenden Kosten, keine Seminargebühren von 2000 € für eine Wochendschulung im "Prepper-Institut." Möglicher Weise würde es sich nur um 10, 20 oder 30 Euro drehen (falls ich den Begriff Unkostenbeitrag richtig deute). Im Endeffekt käme es natürlich auf die Mietkosten der Tankstelle an und auf die Anzahl der Leute an.
      allein die Versicherung kosstet ne Stange Geld


      lieber herr Tankstellen Besitzer/Eigentümer ich möchte ihre tanke mieten für ein wochenende...

      ich möchte dort ausprobieren wie hoch ich benzin oder diesel aus ihrem tank KLAUEN kannn

      was wird er dir wohl sagen

      dir deine geschichte schon mal überlegt wenn deinem/ dem Pumpversuch was schief geht ( Schlauch platzt / oder rutscht ab oder sonnst was ) wer übernimmt den schaden in der natur ...
    • Hey STOP jetzt mit diesem Mist.
      Wenn ihr solche irgendwelche Konflikte miteinander habt löst die bitte per PN oder gar nicht aber nicht weiter in diesem Thema.
      Ich habe KEINEN Bock auf euren Kindersche.i.ss . Ja ich schüttel auch über manchen Post den Kopf und habe mich auch schon dazu geäußert, dafür ein nachträgliches Entschuldigung, aber das ging mir zu weit. derjenige wird vielleicht wissen was ich meine. Aber egal das verfehlt das eigentliche Thema wieder.


      Sollte das weiter so laufen werde ich solche Themen in Zukunft nicht mehr anfangen bzw. nicht veröffentlichen, was ich sehr traurig finden würde, denn das ist eine der Säulen hier im Forum gewesen. Vielleicht poste ich das Thema aber das Ergebnis gibt es dann nur noch per PN-eingeladene Mitglieder, da allerdings alle davon profitieren sollen,wäre auch das wieder falsch.
      Werde kreativ es kann dir vielleicht mal helfen.
    • Um das Thema sachlich abzuschließen. Ich hatte einen kleinen Fehler im Versuchsrezept Treppenhaus. Die vorbereitenden Tätigkeiten muss man natürlich nicht jedes Mal wiederholen. Deshalb muss die letzte Zeile GOTO Nr. 7 (nicht Nr. 1) heißen.

      Nur der Vollständigkeit halber. Ich habe bereits 2 Lösungen, die 5m Diesel/ Heizöl hochsaugen. Ich hoffe dafür hat jeder Verständnis.

      Edit by Südprepper
      Verdamp lang her, dat ich fast alles ähnz nohm. Verdamp lang her, dat ich ahn jet jejläuv, un dann dä Schock, wie et anders op mich zokohm, merkwürdich, wo su manche Haas langläuf. Nit resigniert, nur reichlich desillusioniert. E bessje jet hann ich kapiert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Südprepper () aus folgendem Grund: Unterschwengliche, provokative Inhalt entfernt.

    • Manchmal soll es nicht so laufen, wie gedacht.
      Heute war endlich alles erledigt, um den Versuchsaufbau zu starten und was musste ich beim ersten Versuch feststellen?
      Die Pumpe ist auf der Anschlussseite defekt, undicht. So kann man natürlich keinen vollwertigen Versuch fahren. Also habe ich den Händler gerade schon angeschrieben und warte auf seine Reaktion.
      So lange müssen wir uns gedulden. Sorry. Aber dafür macht man ja solche Aktionen, um im Fall der Fälle, nicht so blöde dazustehen, wie ich jetzt.
      Werde kreativ es kann dir vielleicht mal helfen.
    • HIer habe ich Euch mal ein paar Bilder, zum einen als Beweis das die Pumpe wirklich vorhanden ist und zum anderen damit ihr sehen könnt, wo das Problem liegt.
      Auf dem Bild, wo die Anschlüsse zu sehen sind, sieht man eigentlich ganz deutlich das der Deckel schräg ist.
      Auf den anderen Bildern, weiß ich nicht, ob man das so gut sieht ergibt sich dadurch auch ein Unterschiedlicher Abstand zwischen Gehäuse und Deckel.
      Abwarten was der Händler sagt.
      Dateien
      Werde kreativ es kann dir vielleicht mal helfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Paracord ()

    • Paracord schrieb:

      Ich würde diese Pumpe hier bevorzugen. Wenn die mal runterfällt verträgt die das eher wie das Kunststoffgehäuse. Mit 1450 ml/Hub ist die Fördermenge ordentlich. Mit 14 Auf und Ab- Bewegungen sind 20 Liter schnell umgepumpt.

      Paracord schrieb:

      Die Pumpe ist auf der Anschlussseite defekt, undicht. Also habe ich den Händler gerade schon angeschrieben und warte auf seine Reaktion.
      Und genau so was ist der Grund, warum ich beim System Amazon nicht mehr kaufe. Meiner Meinung nach geht das Problem noch weit tiefer, als in der ARD Dokumentation System Amazon dargestellt. Es gibt noch eine andere Fernseh-Dokumentation, in der nachgewiesen wird, dass Amazon auch die Produkte der Amazon Market-Place Händler aus seiner chaotischen Lagerhaltung - zumindest in einigen Fällen - als eigene Produkte verkauft hat (um Lagerkosten zu sparen). Auch so kann man Plagiate (Billignachbauten) in Umlauf bringen. Leider ist mir der Link zu dieser Doku gerade entfallen. Aber das Plagiat-Problem bei Amazon ist einschlägig dokumentiert.
      Verdamp lang her, dat ich fast alles ähnz nohm. Verdamp lang her, dat ich ahn jet jejläuv, un dann dä Schock, wie et anders op mich zokohm, merkwürdich, wo su manche Haas langläuf. Nit resigniert, nur reichlich desillusioniert. E bessje jet hann ich kapiert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von consuli ()

    • consuli schrieb:

      Paracord schrieb:

      Ich würde diese Pumpe hier bevorzugen. Wenn die mal runterfällt verträgt die das eher wie das Kunststoffgehäuse. Mit 1450 ml/Hub ist die Fördermenge ordentlich. Mit 14 Auf und Ab- Bewegungen sind 20 Liter schnell umgepumpt.

      Paracord schrieb:

      Die Pumpe ist auf der Anschlussseite defekt, undicht. Also habe ich den Händler gerade schon angeschrieben und warte auf seine Reaktion.
      Und genau so was ist der Grund, warum ich beim System Amazon nicht mehr kaufe. Meiner Meinung nach geht das Problem noch weit tiefer, als in der ARD Dokumentation System Amazon dargestellt. Es gibt noch eine andere Fernseh-Dokumentation, in der nachgewiesen wird, dass Amazon auch die Produkte der Amazon Market-Place Händler aus seiner chaotischen Lagerhaltung - zumindest in einigen Fällen - als eigene Produkte verkauft hat (um Lagerkosten zu sparen). Auch so kann man Plagiate (Billignachbauten) in Umlauf bringen. Leider ist mir der Link zu dieser Doku gerade entfallen. Aber das Plagiat-Problem bei Amazon ist einschlägig dokumentiert.
      Ich weiß nicht was Du damit wieder bewirken willst, aber das ist SCHON WIEDER AM THEMA VORBEI, Lass das sein in Zukunft. Ich habe keine Lust mehr auf deine Stimmungsmache. Du musst da ja nichts kaufen, aber das interessiert mich nicht die Bohne.
      Und ausserdem war da in dem Angebot nichts vom Marketplace gestanden, zumindest habe ich nichts gesehen. Das war ein Händler der über die Plattform Amazon seine Ware anbietet und aus seinem Lager verschickt.
      ENDE DER DISKUSSION. JETZT.
      Werde kreativ es kann dir vielleicht mal helfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Paracord ()

    • Meine güte bitte zurück zum zum Thema.
      @consuli: das hat mit dem thema überhaupt nix zu tun bitte unterlass solche Postings sonnst werd ich anfangen das ich sie ohne weiter komentare lösche
      auserdem ist deine behauptung mit den lagerkosten und den plagiaten etwas weit hergeholt aber auch das passt hier ned rein.

      bitte zurück zu sachlichen beiträgen und einer ordentlichen diskussion Danke.
      Kalinka, Schrödingers Katze

      Der Libertär begrüßt es, das ein schwarzes homosexuelles Ehepaar seine Hanfplantage mit seinen eigenen Waffe verteidigen darf.

      Despite what your momma told you... Violence does solve problems (Craft int.)
    • Hallo Foris (m/w/d) ;) , heute habe ich für Euch den ersten Teil des Test mit der Pumpe durchgeführt.
      Wie ihr sehen könnt habe ich wirklich die zweite Pumpe bekommen, für Umme.
      Bei dem Test haben sich Vor- und Nachteile gezeigt. Den ersten Test habe ich, in der heimischen Badewanne durchgeführt. Spuren sind schon beseitigt. 8o

      Dann komme ich mal zu den Daten der Pumpe:

      Die Pumpe hat eine Länge von ca. 62 cm, gemessen von den Anschlüssen bis Ende Griff.
      Die Schläuche waren im Lieferumfang dabei und haben eine Länge von 80 cm je 2 Stück.






      Mit ausgezogener Stange ist die Länge bei ca. 113 cm. Das ist schon ein ganz ordentlicher Weg den man da ziehen muss.





      Der Außendurchmesser ist bei 56,4 mm


      Innendurchmesser: 54,15 mm


      Dateien
      Werde kreativ es kann dir vielleicht mal helfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Paracord ()

    • Zum Innenleben der Pumpe, hier ist die Zugstange mit der Dichtung eingeschraubt. Die Dichtung ist mit einer Mutter gesichert und hat oben eine Feder als Anschlag. Die Feder ist wie man sieht schon stark komprimiert und hat nicht mehr so die starke Wirkung. Die Dichtung war mit einem Fett dünn eingeschmiert damit sie nicht austrocknet und brüchig und damit nicht undicht werden soll.
      Ich möchte hier aber schon erwähnen das es beim Test aber dennoch nicht ganz dicht war. Flüssigkeiten suchen sich ihren Weg. Das muss man bedenken.

      IMG_20181215_154107[1].jpg

      Die Anschlußseite ist mit In und Out beschriftet, erklärt sich von selbst. Hier sind Rückschlagventile verbaut die ein Zurücklaufen in die jeweilige Richtung verhindern sollen.
      Durch das Ansaugen entsteht hier ein Unterdruck der das Medium im Schlauch halten soll.



      Weiteres Zubehör für den Test sieht wie folgt aus:
      Von unten angefangen
      Nochmal ein Rückschlagventil. In 1/2"
      Je nach Länge des Schlauchs, gehe ich davon aus , dass das Vakuum der Pumpe nicht ausreicht, um das Medium im Schlauch zu halten.
      (Wenn gewünscht kann ich das Ventil auch mal im zerlegten Zustand zeigen.)
      Um groben Schmutz fernzuhalten ist unten noch ein Grobsieb angebracht. Bekommt man so zu kaufen.

      Dazu passend eine Gewindetülle für den jeweiligen Schlauch und auf die andere Seite kommt ein Kupplungsstecker.

      Darüber sind die Schläuche in verschiedenen Größen ( von Links nach Rechts)
      Innendurchmesser x Aussendurchmesser
      1.) Länge 5 m 10 x 12 mm
      2.) Länge 5 m 8 x 12 mm
      3.) Länge 5 m 6 x 8 mm

      Die Schwarz-blauen Dinger sind Schnellverbinder mit denen konnte ich die Silikonschläuche jedoch nicht verbinden,weil das Materil der Schläuche zu weich ist.
      Deshalb war nur ein Test mit den mitgelieferten Schläuchen möglich.

      Für einen schnellen Wechsel der Schläuche ist oben eine Schnellkupplung die ans Schlauchende der Pumpe kommt.

      Die kleine Flasche ist Rote Lebensmittelfarbe und noch zwei leere Wasserflaschen.



      Testbenzin aus Wasser mit ein paar Tropfen der Lebensmittelfarbe.

      Ich denke das war es an wichtigen Infos.Bei Fragen bitte her damit.
      Dann lege ich mal los mit dem Test.
      Die Spuren sind vom ersten Versuch,um zu schauen wie es überhaupt funktioniert.
      Danach kann ich Euch sagen, das die Pumpe die Flasche auf jeden Fall nicht beim ersten Mal leer gesaugt hat.
      Das sollte rein rechnerisch zwar in etwa funktionieren aber Theorie und Praxis halt. Etwa 1 Liter ist mit einem Zug abzusaugen.
      Allerdings muss ich dazu erwähnen, dass das Rückschlagventil auf der Auslassseite (Out) nicht ganz abgedichtet hat. Das hat man beim zweiten Ansaugen gesehen, da hat sich der Schlauch im Wasser befunden und da ist Wasser angesaugt worden. Hier ist Fehlersuche angesagt.
      Da die Dichtung sich noch nicht vollgesaugt hat ist beim Ansaugen auch Wasser über die Dichtung in den Oberen Saugraum gelaufen das ist bei einem späteren erneuten Versuch nicht mehr passiert. Da im Deckel aber keine Dichtung vorhanden ist, kann das Medium natürlich rauslaufen und ungewollte Sauerei machen.

      IMG_20181215_163036[1].jpg

      Fazit:
      An und für sich funktioniert dieses Prinizip wie erwartet auch für eine so günstige Pumpe. Es gibt halt ein paar Mankos die sich vielleicht beheben lassen. Dazu dann bei Zeit mehr.
      Die defekte Pumpe werde ich mal versuchen abzudichten. Mit einer 2K-Dichtmasse. Diese habe ich schon 3 Mal erfolgreich eingesetzt. Zweimal an der Kaffeemaschine, in einem Bereich der nicht mit der Kaffee in Verbindung kommt und zuletzt bei der Arbeit in einem Kühlmitteltank an einer gerissenen Schweißnaht. Ja ich weiß sollte man eigentlich nachschweissen. Aber ihr wisst ja wie das am Ende des Jahres mit den Chefs ist.
      Ich hoffe ich konnte Euch hiermit helfen.
      Werde kreativ es kann dir vielleicht mal helfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Paracord ()

    • Danke für die netten Bildchen Paracord!

      Nur eins habe ich noch nicht verstanden. Hast Du den Ansaugversuch jetzt schon gemacht? Falls ja, wie viele Meter kann die Pumpe hoch-/ansaugen?
      Verdamp lang her, dat ich fast alles ähnz nohm. Verdamp lang her, dat ich ahn jet jejläuv, un dann dä Schock, wie et anders op mich zokohm, merkwürdich, wo su manche Haas langläuf. Nit resigniert, nur reichlich desillusioniert. E bessje jet hann ich kapiert.
    • Nein den Aufbau habe ich noch nicht gemacht. Ich brauche andere Verbinder für die Schläuche bevor ich irgendwas einsaue.
      Aber jetzt fällt mir gerade noch was ein, was ich zum ersten Versuch vergessen habe zu erwähnen.
      Selbst der kurze Weg "aus der Wanne, zurück in die Wanne" war schon mit einem ganz ordentlichen Kraftaufwand verbunden. Nach 20L weiss man was man getan hat denke ich und wenn das dann noch auf 5m oder 10m ansaugt ist das wahrscheinlich nochmal anders.
      Werde kreativ es kann dir vielleicht mal helfen.
    • Eine technische Lösung für ein Problem ist sicher immer sehr elegant und reizvoll, manchmal aber auch eine einfache Lösung besser. Deswegen mal, ohne mich mit Kraftstofftanks beschäftigt zu haben eine ganz dumme Frage: Jeder Tank sollte ein Mannloch haben. Meine bevorzugte Abpumplösung wäre wie bei einem Brunnen einen 10Liter-Eimer an einem Seil abzulassen. Da habe ich schnell 100Liter zusammen...
      Vorteil:
      - Kraftanstrengung sicher nicht größer als bei der Pumpe, da ja nur die potentielle Energie des Last-Heben benötigt wird
      - Einen Eimer und einen Strick finde ich immer / kaum Vorbereitungsaufwand
      - ich kann sicher arbeiten, da ich nicht auf Elektrik oder statischen Aufladungen Rücksicht nehmen muss

      Wieso zieht ihr diese Lösung nicht in Betracht?
      LG torstenxy

      > besser Vorsicht als Nachsicht <
    • Paracord, ich wollte mal hören, ob ich was helfen kann, noch den letzten Teil des Ansaugpumpe-Versuchs abzuschließen. Wenn es nur an ein paar Metern Schlauch scheitert, würde ich die wohl spendieren (wenn ich die Maße wüsste).
      Verdamp lang her, dat ich fast alles ähnz nohm. Verdamp lang her, dat ich ahn jet jejläuv, un dann dä Schock, wie et anders op mich zokohm, merkwürdich, wo su manche Haas langläuf. Nit resigniert, nur reichlich desillusioniert. E bessje jet hann ich kapiert.
    • Darf ich fragen wofür die "Verbinder" sind? Willst Du verschiedene Schlauchlängen zusammen stecken (1m, 2m, 5m, ...)? Oder sind das Adapter zum Ausgleichen unterschiedlicher Querschitte an der Pumpe und am Schlauch?
      Verdamp lang her, dat ich fast alles ähnz nohm. Verdamp lang her, dat ich ahn jet jejläuv, un dann dä Schock, wie et anders op mich zokohm, merkwürdich, wo su manche Haas langläuf. Nit resigniert, nur reichlich desillusioniert. E bessje jet hann ich kapiert.