35er Jahrestag des Fast-Atomkriegs

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 35er Jahrestag des Fast-Atomkriegs


      Wie der russische Offizier Petrow am 26.09.1983 den III. Weltkrieg verhinderte


      Kurzfassung:

      In der Nacht vom 25.09.1983 zum 26.09.1983 übernahm der russische Offizier Petrov eine Nachtschicht, weil sein Kollege kurzfristig krank geworden war. Sein Job: Überwachung des russischen Atomraktenfrühwarnsystem der Sowjetunion, Serpuchow-15, 90 Kilometer südlich von Moskau.

      Kurz vor Mitternacht gibt das System Alarm, Abschuss einer Atomrakete auf einer Luftwaffenbasis an der Ostküste, Ziel Russland. Kurz danach zeigt das Sytem den Start 4 weiterer Atomraketen an.

      Doch Petrow beschließt, nicht die Alarmkette des nuklearen Gegenschlags auszulösen, sondern beide Alarme als Fehlalarm einzustufen, weil er als Mitentwickler des Frühwarnsystems eine Fehldiagnose des Computers für möglich hält und insbesondere nicht glaubt, dass die USA so wahnsinnig wären, einen Erstschlag mit nur 5 Atomraketen zu wagen.

      Durch sein überlegtes Handeln hat er die Menschheit vor dem Atomkrieg bewahrt.

      Später stellte sich heraus, dass eine seltene Wolkenformation über der US-Luftwaffenbasis dazu führte, dass die Sonnenstrahlen äußerst ungewöhnlich reflektiert wurden, weshalb die Infrarotsensorik des russischen Frühwarnsystems darin fälschlich den Feuerball einer startenden Atomrakete erkannte.

      Nur mal so als Anregung, dass es sich gelegentlich lohnt darüber nachzudenken, ob eine Situation vorliegt, für die das automatisierte Regelsystem (in Computerlogik oder Vorschriften) erstellt wurde, oder ob eine aktuelle Situation außerhalb der Konstruktionsszenarien liegt. Oder auch, ob der Gefahrenabwehrplan/ Preppingplan noch passt. Es soll ja immer noch einige instinktive Prepper geben, die immer noch so preppen wie die Großeltern nach der Flucht. Hauptsächlich trockene lang-lagerfähige Nahrungsmittel, aber ausreichend Wasser fehlt...

      Consuli
      ZP 11,12 u. 13 a; Vf v 1806.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von consuli ()