Home Defense mit breakout combat

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Home Defense mit breakout combat

    Survival combat der breakout Kanal hat eine neue Videoserie gestartet zum Thema home defense, leider darf man sie nicht auf Youtube kommentieren.

    Video 0: die Meldeeinheit aka Sprengfalle:


    Video 1:
    Kopflampe und mit dem Messer die Flanke sichern, wird seit Jahren bei der GSG9 gelehrt, hat nur nie einer verraten.
  • forum.urban-prepping.de/index.…urchsuchung-beim-Prepper/

    In dem Thread läuft gerade eine wunderbare Diskussion, was schon bei weniger brisanten Videobeiträgen passieren kann.
    Ich lasse den Inhalt der hier geposteten Videos mal unkommentiert, sage aber, wer sich mit derartig grenzwertigem Bildmaterial in der Öffentlichkeit präsentiert und derartig in Anführungszeichen redend, bei bestimmten Dingen, dass der nicht völlig Doofe weiß was und warum und wozu, der darf sich nicht wundern und beschweren, wenn der Freund und Helfer zum Kaffee vorbei schaut und vielleicht direkt auch noch seine Spezial-Sonder-Freunde mitbringt... ;)


    P.S. Die Videos sind schon nicht mehr verfügbar...
  • Konnte mir in ner ruhigen Minute das zweite Video anschauen und muss sagen:
    Was für ein Schrott.
    Da das Video wieder weg ist geh ich nicht auf Details ein. Aber wer von euch es gesehen hat vergesst es wieder. Bullshit trifft es nicht ansatzweise.
    Professioneller Zombie Jäger. (Entsorgung kostet extra)

    Brandolinis Gesetz
    Die «Bullshit-Asymmetrie»: Einen Unsinn zu widerlegen kostet x-mal mehr Kraft, als ihn in die Welt zu setzen.
  • Ich denke es sind genau solche "Experten" mit Ihren Äusserungen und Videos die zum negativen Ruf der Prepper beitragen. Wie Viking da schon korrekt angemerkt hat, würde es mich nicht wundern wenn bei diesem Herrn demnächst die Tür unsanft geöffnet und er durch gezielte Fremdeinwirkung der Schwerkraft (und der Staatsgewalt) etwas näher gebracht wird.
    Jemandem halbgares Wissen über Sprengfallen und den Schusswaffengebrauch via Youtube zu vermitteln ist höflich ausgedrückt fahrlässig.

    Wenn jemand den Umgang mit Schusswaffen lernen will, gibt es hierfür Schützenvereine die das unter fachlicher Expertise anbieten. Und selbst für Pyrotechnik gibt es Kurse bzw. Ausbildungen mit entsprechender Begleitung.

    Solche Leute gefährden nicht nur unseren Ruf sondern auch noch Menschenleben.
  • @PlayerUnknown Ergänzung in Sachen home defense, die einschlägigen Discounter haben auch immer wieder Angebote im Bereich Heimsicherheit, wo man für kleines Geld Überwachungskameras, Bewegungsmelder mit Leuchteinheit oder akustischem Signal und anderes Zubehör bekommt.
    Und wenn solche Produkte für unter teilweise schon unter 10€ rausgehauen werden, dann stell ich mich schon des reinen Zeitaufwand wegen nicht hin, um eine ähnliche Lösung selbst zusammen zu basteln.
    Wobei die Stolperdrahtlösung sogar schlechter ist, weil der Stolperdraht, anders als der Bewegungsmelder, relativ leicht umgangen werden kann.

    Abgesehen davon, so ein Video ist ja nicht in 5 Minuten produziert. Es muss sich Gedanken über den Inhalt gemacht werden, es muss aufgenommen und geschnitten werden und am Ende hochgeladen.
    Abseits aller rechtlichen Bedenken ist Youtube im speziellen momentan ja recht rabiatt darin, unliebsame Inhalte zu demonetarisieren oder direkt zu löschen, wenn nicht sogar ganze Kanäle zu sperren.
    Also sitzt der Typ da, macht sich mit dem Hintergrundwissen Gedanken, was man denn so aufnehmen könnte und statt bspw. eine Review zu einem günstigen Bewegungsmelder zu machen und ob solche Discounter-Alarmanlagen was taugen, macht der lieber n Video über eine Stoloerdraht-"Meldeeinheit", die auch zur Antipersonenmine taugt und erwähnt das auch noch explizit mit "man könne die Leuchteinheit ja auch durch einen Glühdraht, der etwas zb entzünden soll, ersetzen".
    Er riskiert damit also a) von YouTube gesperrt zu werden und b) ins Blickfeld von BKA und Staatsschutz zu geraten.
    Diese Tatsache lässt mich am gesunden Menschenverstand des Kanalbetreibers zweifeln.
    Und im übrigen auch an dem des Thread Ersteller @Gene welcher diese Videos relativ unkommentiert hier reingestellt hat.
    Wenn man sich wenigstens davon distanzieren würde ala so geht's nicht...
  • bonzo schrieb:


    normal sind seine videos aber gut
    eher vom stil bleibt zivilist...n bloss nicht zum opfer werden durch falsche kleidung und falsche waffen...falsche Nahrung

    Naja, habe einige seiner Videos gesehen. Ein teil ist reine Verschwörungstheorie, bei den Videos mit "praktischen Tipps" fällt immer wieder auf das er nur für sehr aggressive Lösungen ist und auch da immer wieder seine Verschwörungstheorien mit einbaut.

    Da war doch auch was mit einer Diskussion vor ein paar Monaten hier im Forum als er ein Video veröffentlicht hat das es "bald losgeht".
  • Die Videos die ich gesehen habe fand ich nicht sonderlich gut. Der Kerl wirkt wie einer der nur auf ne Katastrophe wartet um seine Gewaltfantasien auszuleben. Möchte dem nicht begegnen und hoffe die Pistole war keine echte.
    Zum glück wohnt der dem Dialekt nach weit weg.
    Professioneller Zombie Jäger. (Entsorgung kostet extra)

    Brandolinis Gesetz
    Die «Bullshit-Asymmetrie»: Einen Unsinn zu widerlegen kostet x-mal mehr Kraft, als ihn in die Welt zu setzen.
  • Ihr übertreibt aber auch, solche Anleitungen für Alarmanlagen gab es früher in den Micky Maus Heften.
    Strafrechtlich dürften beide Videos in keinster Weise relevant sein.

    Aber er hat schon angekündigt, dass er wenn die Videos auf youtube gelöscht werden, er sie auf bitchute hochläd. Btw. ich glaube die sind gar nicht gelöscht worden von Youtube, sondern er hat die offline genommen.

    Ich hab halt ein Faible für lustige Youtube Prepper, hier noch einer damit ihr euch schön aufregen könnt:
    [[Video entfernt]]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gene ()

  • Gene schrieb:

    Ihr übertreibt aber auch, solche Anleitungen für Alarmanlagen gab es früher in den Micky Maus Heften.
    Ok. Die Folge Micky Maus mit der Anleitung für Sprengfallen hab ich irgendwie verpasst. Eine akustische Alarmanlage ist ja kein Problem, wenn man sich genau darauf bezieht.

    Ob Sie strafrechtlich relevant sind ist erstmal unerheblich, denn für das Führen einer Waffe muss die geistige Voraussetzung gegeben sein. Wenn ich Videos hochlade die diesen Zustand infrage stellen lassen, muss ich damit rechnen dass mir die Erlaubnis zum Besitz und Führen einer Waffe entzogen wird. Und hierbei muss nicht mal ein Gesetzesverstoß vorliegen. Es müssen nur berechtigte Zweifel an der Einstellung vorliegen damit die Behörde diese Erlaubnis widerrufen kann.


    Gene schrieb:

    Ich hab halt ein Faible für lustige Youtube Prepper, hier noch einer damit ihr euch schön aufregen könnt:
    Tut mir leid, aber dieser Einwurf liegt Qualitativ auf einer Stufe mit einem einfachen Foren-Troll der nichts besseres zu tun hat als "Stimmung" zu machen und das Thema mit dem sich hier einige zumindest ernsthaft und vor allem qualifiziert auseinandersetzen in den Dreck zu ziehen.

    Ich denke jeder hier weiß, dass es genügend Leute gibt die aus welchen Gründen auch immer eine gewisse Paranoia an den Tag legen und sich in den absurdesten Theorien verlieren. Aber ich muss sagen davon gibt es für mich 2 verschiedene Arten. Diejenigen die ihr Ego mit so nem Mist pushen müssen oder sonst wie meinen der King zu sein. Und dann gibts noch diejenigen die aus diversen Gründen fast schon krankhafte Angst haben. Solche Leute brauchen Hilfe.
    Was aber sicherlich niemand braucht sind Leute die einen Faible dafür haben entweder den Mist zu verbreiten und somit Aufmerksamkeit zu generieren, oder aber sich über Leute lustig zu machen.
    Sowas zeugt für mich von einem menschlichen Niveau welches selbst ich nicht erreiche.
  • Ich predige ja schon lang das die unkontrollierte vermehrung von Meldedrähten in unseren heimischen Wälden eine echte Gefahr werden kann.
    Schau mir ja auch seine Videos an aber nur zum Fremdschämen.
    Professioneller Zombie Jäger. (Entsorgung kostet extra)

    Brandolinis Gesetz
    Die «Bullshit-Asymmetrie»: Einen Unsinn zu widerlegen kostet x-mal mehr Kraft, als ihn in die Welt zu setzen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HobbyPrepper ()

  • Meine Großmutter würde sich im Grab umdrehen wenn sie diesen Herrn zuhören könnte wie er über "die Flucht" schwadroniert...

    1945 musste Sie als 12 Jährige vom Westen Deutschlands rüber nach Mecklenburg Vorpommern flüchten (600Km) und nach dem Einmarsch der Sowjetischen Truppen wieder die selbe Strecke zurück.

    Seitdem hatte Sie vorallem eine Abneigung gegen die Mecklenburger an sich, weil Sie mit ihrer Mutter (meine Ur-Großmutter) dort, selbst als Binnenflüchtlinge, nicht willkommen waren.

    Sie erzählte immer davon wie sie gezwungen wurden aus den dreckigen Teichen zu trinken: "Und da sagten sie zu uns: Wenn ihr Wasser wollt, geht dort zum Teich wo die Enten scheißen". Mit so viel Wut, dass einem dabei ganz anders wurde...

    Sie musste viel durchstehen in dieser Zeit und sie hat mir auch alles erzählt, zumindest die Dinge an die sie sich noch erinnern konnte. Und auch wenn sie viel Leid erlebt hat musste sie und meine Ur-Großmutter während der Flucht nie einen Stolperdraht ziehen, eine Schlagfalle/Sprengfalle bauen, Leute entwaffnen, jemanden mit einer Armbrust "kontrollieren" oder irgendwelche anderen durchgedrehten Dinge...

    Natürlich ist es durchaus Sinnvoll sich auch Gedanken über potenzielle Gewalttäter, während der Flucht, zu machen und wie man sein Hab und Gut vor Dieben schützen kann, aber der "Günni" sieht die Flucht offenbar als eine Art Guerillasituation die man militärisch bestreiten muss...

    Und natürlich habe ich auch mehr Krams in meinen BOB als meine Großmutter damals in ihrem "Tornister", aber auch nur aufgrund der Tatsache, dass sie genau das auf ihrer Flucht gebraucht hätte wie z.B. Unterkunft, Schlafsack, Wasserfilter, Taschenlampe ect.

    Wenn sie Glück hatten fanden sie eine Scheune mit Stroh wo sie dann nächtigen konnten...

    Manchmal sollte man einfach den älteren Menschen zuhören die genau solche Situationen mitmachen mussten über die wir hier heute so "herumschwadronieren"
    Mein YouTube Kanal: BugOutSurvival NRS

    Mein Blog: BugOutSurvival Info Blog

    This is Survival of the Fittest !
    S
    tay Tuned and Be Prepared!
  • BugOutSurvival schrieb:



    Manchmal sollte man einfach den älteren Menschen zuhören die genau solche Situationen mitmachen mussten über die wir hier heute so "herumschwadronieren"
    Das wird in nächsten den Jahren immer schwieriger werden, weil diese Generation irgendwann nicht mehr da ist, Aber ich stimme dir vollkommen zu, es halt was dran an dem Satz von den Alten lernen. Irgendwann kommt hoffentlich jeder in das Alter um das zu checken und nicht immer zu sagen die Alten haben doch keine Ahnung.
    Werde kreativ es kann dir vielleicht mal helfen.
  • Man kann darüber streiten in wie weit die Dinge, die auf dem Break Out Kanal gezeigt werden, relevant sind - da sind wir uns ja, wie in anderen Themen angesprochen, einig, das jeder Prepper seine "eigenen" Szenarien hat für die er preppt und dementsprechend die Vorbereitung unterschiedlich ist.
    Der eine macht zu viel/übertreibt, der andere zu wenig und die Mehrheit gar nichts.
    Aber sind die Dinge die dort gezeigt werden denn fachlich/sachlich falsch?
    Wenn nein, dann finde ich es etwas, entschuldigt, billig sich darüber lustig zu machen.
    Den Vorwurf den ich mache, geht in die Richtung was der Günni denn glaubt worauf er sich vorbereitet und dieses auch mal klar in den Videos anzusprechen und nicht nur vage Andeutungen zu machen, nach dem Motto:"ein Freund eines Bekannten hat mir erzählt das, bla, bla, bla.." - dann auch mal Butter bei die Fische, weil sonst passiert genau das was hier zu lesen ist, das man ins lächerliche, verrückte gezogen wird und zusätzlich den Mainstreammedien Futter gibt für weitere Hetzkampagnen.

    Sicher ist es hilfreich, auch auf den Boden der Tatsachen zu kommen, sich Berichte von Menschen anzuhören, zu lesen, die in Krisensituationen waren.
    Wenn ich aktuell bedenke das hier in der BRD Millionen illegaler Einwanderer, zukünftig auch mit ihren Familien, zusätzlich zu den bestehenden Clans, unterwegs sind, so ist das für mich eine Bedrohungslage, durch den möglichen Kampf um Ressourcen z.B., wo uns die eben genannten Leute mit Sicherheit in der Mehrheit den Rang ablaufen würden! Und vor diesen Hinblick finde ich eine militärischere Herangehensweise, als Ergänzung(!) durchaus sinnvoll.
    So etwas zeigt ja auch sonst kein Kanal(zum 1000. mal zu sehen wie jemand sein Mora Messer vorstellt brauche ich jedenfalls nicht).

    Wie gesagt skeptisch sehe ich das Ganze nur ohne weitere Erklärung, das wirkt dann in der Tat etwas schräg.