Beef Jerky selber herstellen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Naja Paracord, aber was ich eventuell als "Leise" betrachte könnte für dich ja schon ein halber Weltuntergang sein. Mein Teil macht so um die 25 db. Also etwas lauter als würdest du eine Kerze ausblasen. Zumindestens kommt es mir so vor. Mich interessiert nur, das da was Gutes raus kommt und da überhöre ich eh alles. ;)
      Ärger nie das Hörnchenklein, denn er könnt geladen sein.
    • Naja Lautstärke ist für mich persönlich weniger das Problem. Ich arbeite in einer Gießerei da ist Lautstärke an der Tagesordnung. Aber es gibt Mitbewohner auf die man Rücksicht nehmen kann/muss/sollte auch wenn die Geschmack gefunden haben am Ergebnis.
      Aber 25 db ist natürlich geil. Gemessen oder geschätzt? Mein Testgerät hatte definitiv mehr. Mal schauen vielleicht kann ich mir mal so ein Lautstärkemessgerät ausleihen und dann mal neben dem Gerät messen.
      Werde kreativ es kann dir vielleicht mal helfen.
    • Ist geschätzt Paracord, aber das Ding ist wirklich leise. Kanns dir ja nicht vorführen, da es schon in Ungarn steht. Und dort habe ich noch kein I-Netz sonst würde ich mal ein Geräuschfilmchen drehen und bei Youtube reinstellen, dann kannst du das mal anhören.
      Um einiges leiser wie ein Staubsauger (55 db) und weit weg von einer Bohrmaschine (80 db).
      Ärger nie das Hörnchenklein, denn er könnt geladen sein.
    • Relativ simpel. Alles, was ich so im Gewürzregal gefunden habe.

      3 EL Barbecue Soße
      3 EL Sojasoße
      Ein paar Tropfen Liquid Smoke
      Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
      1/2 TL geräuchertes Paprikapulver

      Das ganze über Nacht mit den auf Streifen geschnittenen Rolladen in ein Zipplock-Beutel in den Kühlschrank. Gestern dann bei 60 Grad ca. 7 Stunden im Dörrautomaten, das reicht bei der kleinen Menge völlig.
    • Neu

      PlayerUnknown schrieb:

      [...]

      Geschmacklich wird es einfacher zu kontrollieren wenn man das gemeinsam mit der Marinade püriert. Zudem hat diese Methode den Vorteil, dass man die Form der späteren Sticks besser kontrollieren kann und aufgrund der gleichmäßigen Form auch die Trocknung kontrollierter abläuft.
      [...]
      Schon ne Weile her, aber interessant, würde ich sagen. Allerdings ist keiner der anderen Teilnehmer auf das Pürieren eingegangen.

      Durch das Pürieren wird besser durchmischt, vollkommen klar - aber hat das nicht auch Nachteile? Es ist ja ein zusätzlicher Verarbeitungsschritt und man rührt ja damit auch Luft ein, wo in einem nicht pürierten Fleisch- Stück keine ist/ gewesen wäre - oder? Wirkt sich das nicht negativ auf die Haltbarkeit aus?