Was mir so im Kopf rum geht.

  • So einen Schwachsinn habe ich ja noch nie gelesen...

    Wie würde wohl die Staatengemeinschaft reagieren wenn man eine Nuklearwaffe für die Sprengung einer Brücke nutzt?

    Diese alternative Medienlandschaft macht sich immer lächerlicher in ihrer paranoiden Westenfeindlichen Welt...

    Bei solchen Artikeln fragt man sich wer hier wirklich einen Krieg befürwortet... Es ist weder der Westen noch Russland... Scheinbar sind es die alternativen Medien die einen Krieg wollen in der Hoffnung dass der globalistische Westen dabei auseinander fällt...

    Das schwirrt mir gerade im Kopf rum...
    Mein YouTube Kanal: BugOutSurvival NRS

    Mein Blog: BugOutSurvival Info Blog

    This is Survival of the Fittest !
    S
    tay Tuned and Be Prepared!
  • Moin!

    Ganz ruhig Cheffe, alles wird gut. ;)

    Man braucht sich nur einmal den Schreibstil anschauen. Wenn zu viel "wollte", "könnte" oder "eventuell" drin steht, dann kann man den Artikel als zwischenzeitige Belustigung um sich die Zeit zu vertreiben betrachten.
    Das wars dann auch schon. Ich habe es mir abgewöhnt jeden Scheiss hinter zu laufen. Habe eh andere Sorgen und die sind viel lebensnaher.
    Ärger nie das Hörnchenklein, denn er könnt geladen sein.
  • 2019 steht vor der Tür und da wollte ich mal mit euch teilen auf was ich achten werde. Der Teil Vorbereitung bezieht sich dabei nur auf mich. Da ich ja schon gut aufgestellt bin hält sich das alles in Grenzen.

    Börsenrutsch
    Viele haben es sicher mitbekommen die Börsen verlieren gerade Kräftig. Das ist jetzt aufgrund der Rahmenbedingungen nichts besonderes. Die Notenbanken ziehen Geld aus dem Markt das den Börsen fehlt. Trump macht halt irgendwas, meistens was falsch. Da muss man jetzt erstmal nicht in Panik verfallen. Die Börsen waren aufgebläht und haben ja schon lang nichts mehr mit der realen Wirtschaft zu tun. Nur kann ein richtiger Börsencrash wie 2007 auch die echte Wirtschaft treffen. Bisher ist es kein richtiger Crash. Also mal im Auge behalten.
    Vorbereitung: Markt im Auge behalten. Nach nem richtigen Crash lohnt sich das investieren.

    Wirtschaft und Währung
    Der Süden Europas steckt so tief in den miesen das eine Zinsanhebung um nur 0,5% die meisten Staaten sofort pleite gehen lassen würde. Naja zumindest wenn sie neue Kredite aufnehmen müssen. Deswegen werden die Zinsen in der Eu nicht steigen. Müsst also erstmal keine Panik wegen euren Krediten schieben. Was das ganze Schuldenkartenhaus allerdings auch zum Einbruch bringen könnte ist eine Rezession. Glaube nich das wir die nächstes Jahr erleben werden. Das nächste Jahr zeigt aber was 2020 kommen wird. Meine größte Furcht ist dabei eine starke Inflation. Der Euro gehört dringend überarbeitet aber da hat scheinbar keiner die Eier zu.
    Vorbereitung: suchen zur Zeit nach einer weiteren Immobilie zum vermieten. Bei einer Inflation ist die quasi sofort abbezahlt und kommt die Inflation nicht hab ich eine Immobilie die im Wert steigt während der Credit dafür Ultra billig war.

    Eurozone
    Mal schauen ob sich die wieder zusammen rauft und die großen Themen Immigration und Schuldenkriese löst.
    Vorbereitung: nix

    Türkei/Syrien/usw
    Nach Trumps Rückzug aus Syrien wird Erdogan dort wohl einmaschieren. Der einzige der das verhindern kann ist wohl Putin. Wenn der da nein sagt wars das für die Pläne vom Osmanischem Reich. Was passiert wird sich zeigen. Unverantwortlich hingegen finde ich wie die Kurden hängen gelassen werden. Während die Türkei Geschäfte mit dem Is machte und ihn unterstütze, waren die Kurden maßgeblich für den militärischen Sieg gegen den IS verantwortlich. Jetzt werden sie dem türkischen Größenwahn überlassen. So findet der Westen in dieser Gegend nie wieder Verbündete.
    Vorbereitung: Nix

    Mieten
    Das ist sozialer Sprengstoff. Wenn die weiter so steigen haben wir bis 2020 unsere eigenen gelbwesten
    Vorbereitung: wohn schon im Eigenheim
    Professioneller Zombie Jäger. (Entsorgung kostet extra)

    Brandolinis Gesetz
    Die «Bullshit-Asymmetrie»: Einen Unsinn zu widerlegen kostet x-mal mehr Kraft, als ihn in die Welt zu setzen.