Angepinnt Was habe ich heute zur Vorbereitung getan - V2 - Kleinvieh macht verdammt viel Mist.

    • Der Jagdkollege testet gerade auf meinen Rat hin eine Dashcam. Wenn die was taugt, dann gibt es für mich auch ein. Steht schon länger auf meiner "Habenwillliste".
      Ansonsten hab ich keine DM mehr zu Hause. Gestern alles getauscht in eine kleine Handvoll Silberunzen. Kanada, Mexico ,Känguru, Lunar und ein mal Cook Island. Meine Strategie ist immer so nah am Silberpreis wie möglich und so weit weg vom Sammlerpreis wie möglich.
      Und, ehrlich, die Zeit der DM ist vorbei und wird auch nicht wieder kommen.
    • Alive schrieb:

      Je spezieller desto besser, abwärtskompatibel ist man im Zweifelsfall immer, bevor man auf der Straße sitzt.
      Na ja, ich arbeite ja im öD, da ist das „auf der Straße sitzen“ recht unwahrscheinlich. Aber bei einer möglichen Wirtschaftskrise wird halt gerne auch mal im öffentlichen Sektor gespart. Und die neue Tätigkeit ist derzeit (und in naher Zukunft) so wichtig, dass Einsparungen in diesem Bereich nicht zu erwarten sind (das Gegenteil ist eher der Fall).
    • Am Wochenende auf einem Kindergeburtstag 10 Kindern das Knoten von Paracordarmbändern gezeigt und unerwartete Talente geweckt, die waren alle echt gut und begeistert, die ersten Eltern haben schon gefragt was das ist und wo es das gibt.

      Die Wassertanks dank einiger starker Regenfälle wieder fast voll, 2.500 Liter hab ich schon, der Sommer kann wiederkommen.
      Live and let live
    • Ich habe gestern meinem Jagdkollegen das Angebot gemacht, er kann bei mir am SO ( 250 km entfernt) für jedes seiner Familienmitglieder eine Alubox auf dem Dachboden lagern.
      Die Details müssen wir noch klären, es darf ja nicht drin sein was vergammelt. Ausserdem braucht er einen Zugang dazu wenn ich nicht da wäre. Ansonsten geht's mich nichts an was er lagert aber das Angebot steht Mal. Ist eine Alternative zu gemieteten Lagerboxen.
    • Hallo allerseits !

      Habe mir heute das Buch "Essbare Wildpflanzen" von Fleischhauer/Guthmann/Spiegelberger besorgt,
      um ggf. auch mal in der Natur auf Nahrungssuche gehen zu können.

      Es sind 200 Pflanzenarten beschrieben. Das dürfte wohl für den Anfang reichen. Das Buch hat
      über 250 Seiten und das Format entspricht ungefähr DIN A5. Passt also in jeden Rucksack oder
      Umhängetasche.

      Beste Grüße

      Joachim
      Wenn du eine hilfreiche Hand suchst so findest du sie am Ende deines Armes
    • Hallöchen ihr Lieben!

      Nach längerer Abstinenz mal wieder eine Wortmeldung. ;)
      Meine Klamotten sind hier in Deutschland so gut wie abgebaut und bin gerade dabei den Rest meiner Wohnung zu renovieren damit Sie bald verkauft werden kann. Aber bis es soweit ist habe ich noch eine etwas größere Wanderung vor.
      Daher wurde bei mir auch wieder auf gerüstet. Ein neuer Rucksack musste her, da die Wanderung hier über 4 Tage geht und auch ein Kletterevent mit ein gebaut ist. Dazu benötigt man eine komplette Kletterausrüstung mit allem Schnick Schnack und genügend Platz für den Rest der Klamotten.
      Der Rucksack, den ich mir ausgesucht habe, ist der da: asmc.de/eberlestock-rucksack-operator-pack-2-intex-coyote
      Werde nicht alleine sein. Die Wanderung ist mit 4 weiteren Kollegen geplant und beginnt in der Hocheifel bei dem Kletterfels Teufelsley. Es handelt sich hierbei um eine Bushcraft-Prepper-Tour. D.h. soviel wie möglich Kenntnisse an zu sammeln um draußen überleben zu können. Inklusive Schwierigkeiten wie Felsen zu überwinden.
      Freue mich schon voll drauf. Geht in 2 Wochen los. :)

      LG
      Dominik

      PS.: Kleiner Nachtrag. Wollte mich nur bei Euch bedanken, das ihr alle da seit. Habe hier sehr viele nette Menschen kennen lernen dürfen und auch einige persönlich. Z.B. bonzo oder Angelo (und Einige mehr dank Preppertreff letztes Jahr). Macht blos weiter, lasst euch nicht hängen und vor allem bekämpft euch nicht gegenseitig. Nein, das ist kein Abschied. Mir war es nur grade wichtig. :)
      Ärger nie das Hörnchenklein, denn er könnt geladen sein.
    • Ich habe mir heute aufm Flohmarkt einen Feldjägerrucksack als zweite "tactical bag" gekauft. Eigentlich sind da nur Einkaufstaschen und was man unterwegs so braucht drin. ;) Der alte war verschlissen und eine Reparatur beim Schuster kommt fast so teuer wie ein optimal eingetragener von der BW.
      Say your prayers little one, Don't forget, my son, To include everyone, Tuck you in, warm within, Keep you free from sin, 'Till the sandman he comes, Sleep with one eye open, Gripping your pillow tight.
    • Neu

      Melde mich auch mal wieder aktiv zurück.

      Viel passiert in letzter Zeit. Durch Umstrukturierungen und Burn-Out meinen Job gekündigt bzw. Aufhebungsvertrag unterschrieben. Hab´s da echt nicht mehr ausgehalten.

      Da ich seit meiner Lehre da beschäftigt war, in den Genuss gekommen drei Monate freigestellt zu sein zu vollen Bezügen. Habe ich definitiv für mein "Seelenheil" auch gebraucht.

      War bzw. bin momentan viel Outdoor unterwegs, konnte viel aufholen/nachholen und mich um einige Sachen kümmern.


      Beruflich werde ich jetzt einen kompletten Richtungswechsel ab nächsten Monat anstreben; raus aus der Logistik/Güterkraftverkehrsbranche und werde ein Studium im Gefahrenabwehr-/Katastrophenmanagement beginnen.
      Um mir das Studium zu finanzieren, werde ich meine Sanitätshelfer-Kenntnisse um einiges aufstocken und einen Rettungssanitäter-Kurs besuchen, und während des Studiums in diesem Beruf und als LKW-Fahrer arbeiten.



      Um den Thread nicht zu sprengen: Was habe ich denn heute gemacht?

      Da ich viel unterwegs sein werde in nächster Zeit, habe ich mir einen Rucksack zusammengestellt, der mir als EDC-Rucksack dienen wird, da ich ja regelmäßig meinen Aufenthaltsort wechsle und auch nicht immer mein Auto in der Nähe habe (entweder mit dem Zug in Berlin, mit dem LKW in Deutschland unterwegs oder auf verschiedensten Rettungswachen der Region).

      Basiert auf dem allseits bekannten Assault-Pack in der 50L-Variante, beinhaltet im Hauptfach meine Lernunterlagen plus Laptop, im zweiten, großen Fach Verpflegung Getränke, Verpflegung und Kleinzeug a la Mütze, Halstuch, Powerbank etc. In den beiden Fächern vorne befindet sich ein IFAK und gängige Medikamente, und das große Fach vorne die nötigsten Preppingutensilien, wie Poncho, Edelstahltasse, Feuerzeug, Feuerstahl, Kombitool et cetera.

      So weit erstmal dazu; freue mich wieder, hier aktiv sein zu können :)
      "You can't understand what lays ahead, if you don't understand the past" - Rise Against-Satellite

      Wissen, das nicht weitergegeben wird, ist kein Wissen.
    • Neu

      @Fronkh

      Kein Job der Welt ist es wert, dass man dafür seine Gesundheit, sein höchstes Gut, als Faustpfand hinterlegt. Nur wer seine Grenzen achtet, wird jemals frei sein können. Warum für ein Morgen preppen, wenn sich das Leben im Heute nicht lohnt?
      Alles richtig gemacht. Viel Erfolg für Deinen Neubeginn!

      Auch ich war eine ganze Weile hier abstinent. Der Grund waren die aktuellen Umtriebe in der Finanz-/Wirtschafts- und Geopolitik.
      Ich bin (bis auf den afrikanischen Kontinent) sehr gut vernetzt auf der Welt. Die Informationen, die in den letzten Wochen geflossen sind, haben mir den Boden unter den Füßen weggezogen.
      Für mich hat es als Konsequenz bedeutet: „Spaß-Verträge“ (= ich nutze es zwar nicht wirklich, aber schön zu wissen, dass ich es könnte, wenn ich wollte) gekündigt. Darunter auch eine komplett eingerichtete Werkstatt, deren Inventar ich teilweise noch loswerden muss. Dieser Punkt wird mich noch etwas beschäftigen.
      Diverse Aktien und ETF’s verkauft, andere ETF‘s gekauft,
      mehrere KG Silber gekauft (bei Gold werde ich aus strategischen Gründen noch warten), sowie einen „Kunstgegenstand“ (für mich gehört das eher in die Richtung „Kann das weg?“. Aber was weiß ich schon...) und mich mit dem Gedanken abgefunden (wobei dieser Prozess noch nicht abgeschlossen ist), dass ich in spätestens zwei Jahren vermutlich nicht mehr in Deutschland leben werde und habe diesbezüglich erste Maßnahmen „gedacht“.

      Manchmal ist das Leben echt ne einbeinige Hafenschlampe...
      - sapere aude -

      K.‘.K.‘.D.‘.H XXX
    • Neu

      Bin vollkommen OT sorry for that...
      @Fronkh
      Ich finde du hast eine sehr gute Entscheidung getroffen. Burnout ist schon ein deutliches Zeichen.
      Ich wünsche dir für Deine Pläne alles Gute und Erfolg.
      @Zero
      Mich würde die Stückelung beim Silber interessieren. es muss auch keine genaue Angabe über die Stückzahl sein. Vlt ein Prozent in zehn Unzen, 90 Prozent Unzen, der Rest ....in dieser Form..
      Und wenn du dir viel Mühe machen willst eine Begründung.
      Ich glaube allerdings das ein eigener Faden besser wäre.
      Ich frag deswegen nach der Stückelung, weil, beim Gold zum Beispiel, wird empfohlen, diese Gramm zum Abbrechen.
      Beim Bargeld habe ich meine Stückelung gefunden, auch kleine Scheine falls das Wechselgeld fehlt. Beim Silber haben wir meines Wissens nach noch nicht geredet darüber.