Wildmöhren: "...nicht zum menschlichen Verzehr geeignet."

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wildmöhren: "...nicht zum menschlichen Verzehr geeignet."

      Guten Tag zusammen,
      viele von euch kennen sicher die Wildmöhre als "Notnahrung" in einer survival Situation, YT-Videos dazu gibt es ja auch mehr als genug....

      Ich habe ebend von dem renomierten dt. Lebensmittelchemiker Udo Pollmer einen Beitrag gefunden der klar aussagt, dass Gerade die Wildmöhre nicht zum menschlichen verzehr geignet sei.

      Hier der Link: deutschlandradiokultur.de/udo-…ml?dram:article_id=346100
      -> Wer zu faul zum lesen ist, kann es sich von Hr. Pollmer vorlersen lassen....

      Kurz zusammengefasst:
      Wildmöhren enthalten bis zu 6 Gramm pro Kilogramm "natürliche" Pestizide. U.a. Polyacetylene, eines dieser PA's ist das sogenante Falcarinol welches als Kampfstoff eingestuft wird. PA's sollen auserdem Starke Allergene sein, und Krebsergened wirken. Desweiteren wird Von Hirnschäden bei Tieren sowie von Hormonähnlichen wirkungsweisen, selbst bei Kulturmöhren, berichtet.
      Die Wildformen der möhre leifern außerdem keine verwertbaren Nährstoffe.

      Demnach werde ich die Wilde Karotte sehr weit unten auf meine Notnahrungsliste setzen.....


      so long

      zuflucht
      DON'T PANiC

      Man sollte immer wissen wo sein Handtuch ist.

      ~Douglas Adams / Per Anhalter duch die Galaxis


      Nützliche Links: Wie kann ich die Zugriffsrechte für die SV Waffen und Selbstverteidigung Subforen erhalten? ;; Zugriffsrechte, Bugs, Änderungen ;; Themenverfehlungen und die Konsequenzen ;; Suchfunktion ;; Neue Forenregeln
    • Eines Der wenigen gemüse welche ich nie gerne gegessen habe Xd.
      Naja ich bleib dabei, Gemüse lass ich mein em Essen über.

      Lg. Reigner
      Kalinka, Schrödingers Katze

      Der Libertär begrüßt es, das ein schwarzes homosexuelles Ehepaar seine Hanfplantage mit seinen eigenen Waffe verteidigen darf.

      Despite what your momma told you... Violence does solve problems (Craft int.)

      Mein Youtube Kanal: youtube.com/c/BernhardMarchhart
    • Ich bin zwar kein Freund vor argumentum ad hominem, aber bei dieser Personalie würde ich alle Aussage nocheinmal an anderer Stelle verifizieren. Das heißt nicht, dass er immer falsch liegt, und seine Äußerungen werte ich auch als gute Indizien, aber einfach so alles glauben sollte man dieser Person nicht.
      Dieser Name ist mir bisher einfach zu oft negativ aufgefallen.


      LG
      Bo
    • Hallo,
      da hab ich mir dich gleichmal zwei
      Nachschlagwerke rausgesucht .....und
      im "Waldläufer Wissen 3" Essbare Wildpflanzen und Wildfrüchte
      von Kai Sackmann, heist es:
      Wilde Möhre (Daucus carota)
      nutzbare Teile sind junge Blätter und Wurzeln welche nahhaft und vitaminreich sind.... ?(

      Im zweiten, dem Pocket Guide Giftpflanzen und Pflanzengifte
      von Reini Rossmann,
      ist die Wilde Möhre nicht aufgeführt !
      und es werden in den abstufungen: 1sehr giftige,
      2giftige,
      3schwach giftige, 4gesundheitsschädlichen, und 5unbekömmliche Pflanzen folgende Beisp. beschrieben:
      1Echte Tollkirsche,
      2Gewöhnlicher Efeu,
      3Gemeiner Schneeball,
      4Raps,
      5Petersilie.
      von 92 Pflanzen
      gruß aus Berlin
      hoffe es gibt noch mehr Beschreibungen über die Daucus carota
    • Neu

      Ribes unicum schrieb:

      man soll ja auch keine Brombeeren essen wegen Fuchsbandwurm, finde ich super, da lassen die verängstigten denaturierten Mitbürger sie hängen, sind sooo lecker....im Zweifel würde ich wilde Möhren essen, sind die Wurzeln halt viel kleiner als die Zuchtmöhren...
      Es macht aber einen Unterschied ob man von einem Parasiten spricht der sonst in der Pflanze nicht vorkommt oder von Pflanzen die von Natur aus Giftstoffe produzieren die bei häufigem Verzehr eine Gesundheitsfefahr darstellen...
      Mein YouTube Kanal: BugOutSurvival NRS

      Mein Blog: BugOutSurvival Info Blog

      This is Survival of the Fittest !

      Stay Tuned and Be Prepared!
    • Neu

      Wenn ich mal den ganzen Artikel vom Anfang in Frage stellen darf...
      Der renomierte Lebensmittelchemiker Udo Pollmer ist nicht ganz unumstritten.
      Er vertritt die Auffassung daß Ärzte die den BMI verwenden plem plem seien, sowie Veganismus das schlechteste in uns hervorbringt, erklärt daß es keine zu dicken Menschen gibt ( Hoffnung für mich).
      Ich muß jetzt nicht den ganzen Wikipedia Artikel hier kurzfassen, kann jeder selber suchen.
      Wikipedia hat wahrscheinlich auch nicht immer recht.
      Zur Aussage die Wildmöhre liefere keine verwertbaren Nährstoffe...
      Ich zitiere aus "Essbare Wildpflanzen"..."...das reichlich vorhandene Kalium fördert die Harnausscheidung...".
      Ich zitiere aus"unsere essbaren Wildpflanzen "..."... Vitamin B.. Provitamin A" desweiteren" ..."gekocht hilft sie bei Durchfall, gerieben mit Honig bei Husten.... harntreibend.. menstruationsanregend...hautpflegend..."
      Ein Warnhinweis im Sinne von Pollmer findet sich in keinem Buch, aber ein Hinweis auf die Verwechselungsgefahr mit der giftigen Hundspetersilie und dem giftigen geflecktem Schierling.
      Nur eine andere Sichtweise.
      Eat it all,
      wear it out,
      make it run,
      run without!