- WERBUNG -

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Last Buy Items wenn es los geht

    Südprepper - - Allgemein

    Beitrag

    Hallo @all, es ergeben sich ja bei Eintritt von Ereignissen, in vielen Fällen immer noch die Möglichkeiten auf den letzten Drücker Topping zu machen. Das heißt seine Dinge noch kurzfristig aufzustocken bzw. zu toppen (z.B. Eier, Milch etc.) was man nicht oder nur in kleinen Mengen eingelagert hat. Welche Dinge fallen euch ein, die man auf den letzten Drücker noch besorgen kann, an die kaum einer in der Masse denkt ? Und vor allem welche Möglichkeiten abseits der Supermärkte finden sich, wo ebenf…

  • Zitat von Ludwig: „Ich bin erstaunt was da alles mitgenommen wird. Zumindest theoretisch. Leute, Hand aufs Herz. Schreibt doch mal, was ihr wirklich als Day Pack immer dabei habt. Es geht schließlich nicht um get-home, bug-out, oder sonst-was Bags. “ Zum letzten mal... Es geht in dem Thema nicht um das was die Leute dabei haben - Das kommt schon noch - sondern um das was Sinn macht und warum es Sinn macht oder nicht. Wenn du eine reine Auflistung willst oder darüber diskutieren willst, mach ein …

  • Zitat von Bayern1988: „Ps. Wären hier dann "Hypothetische Themen" denn erlaubt auch für andere Bereiche wie "Safeplace"? “ Natürlich - Das was wir hier machen ist eigentlich alles erst einmal Hypothese die mit fachlichen Fakten untermauert werden sollte. Es sollen halt realistische Dinge sein, aber man kann auch Gedankenspiele durchführen wenn man sie als solche kennzeichnet. Beispielswiese Thema Bunkerbau - Wer könnte sich hier denn effektiv einen Bunker bauen von den Gegebenheiten her, vermutl…

  • Prepping am Arbeitsplatz

    Südprepper - - Allgemein

    Beitrag

    Nachdem wir ja jetzt schon viele Beispiele haben, obwohl ich eigentlich eine Hypothese anstellen wollte, machen wir doch an der Stelle ähnlich weiter. Mal abgesehen von dem was wir hypothetisch oder tatsächlich jetzt auf der Arbeitsstelle dabei oder gebunkert haben, würde ich gerne die Überlegung anstellen, was könnte man den auf den meisten Arbeitsstellen finden was nützlich wäre wenn man wirklich mal 72h auf der Arbeit festsitzt und draußen die Katastrophe läuft und ihr direkt oder indirekt Be…

  • So langsam kommen wir dem ursprünglichen Gedanken näher..... Also würden schon die meisten das in Säcke verpacken, wenn ich das so lese. Und genau da wollte ich Ansetzen - Wohin damit ? Garage für diesen Zeitraum wurde ja bereits genannt, was schwirren euch abseits von verbrennen noch für Möglichkeiten durch den Kopf ? Mir geht es halt Schwerpunktmäßig um den urbanen Raum, da man auf dem Land viele Probleme, deutlich einfacher in den Griff bekommt wie in der Stadt. Das gilt für alle Probleme. Da…

  • Ihr mit euerm Vebrennen..... Das beseitigt zwar den Müll, aber ich bezweifle das man in einer Großstadt in einer Bebauung mit mehreren Wohnblocks auf der Straße oder im Garten seinen Müll verbrennt, solange nicht alles in Schutt und Asche liegt. Stellt euch mal vor das machen in jeder Straße nur 10 Leute von 130. Mal ganz davon abgesehen das Plastik giftige Gase bildet bei verbrennen, 100gr Styropur erzeugt 100 Kubikmeter schwarzen Brandrauch von der Geruchsbelästigung mal ganz abgesehen. Das ka…

  • Prepping am Arbeitsplatz

    Südprepper - - Allgemein

    Beitrag

    Zitat von Bayern1988: „Ich hätte eine Frage, und das betrifft das Thema im allgemeinen: was bringt es, wenn man am Arbeitsplatz preppt? Höchstwahrscheinlich wohl "nur", dass man eine gewisse Zeit überstehen kann, oder? “ Nunja... Es gibt ja mehrere denkbare Szenarien die Möglich sind, wo man auf der Arbeit erst einmal für einige Zeit festsitzt. Ob mit oder ohne funktionierende Infrastruktur lasse ich jetzt mal offen. Natürlich ist es individuell, aber ich möchte mal weg von dieser Individuellen …

  • Zitat von Fulda Gap: „Ich kann mir vorstellen, dass solche Weithalstonnen auch für Familien mit Windelkindern hilfreich wäre. Denn wo sollte man die Windeln entsorgen, wenn die Müllabfuhr nicht kommt? “ Ja das ist ne gute Idee mit den Tonnen. Aber da möchte ich nicht näher drauf eingehen, für Fäkalienentsorgung haben wir einen gut gefüllten Faden. Zitat von Selfmademan: „Die Frage ist auch, wie viel Müll produziert man noch, wenn es ein Szenario gibt in dem die Müllabfuhr ausfällt. Plastik wird …

  • Hello Community, mal ein Thema etwas abseits von BOB, Vorrat und Co. Wenn wir mal von einer längeren Krise ausgehen wo im Verlauf die Müllentsorgung für einen längeren Zeitraum ausfällt – sagen wir mal 8 -12 Wochen – was mach ihr mit eurem Müll ? Wo würdet ihr ihn entsorgen und was würdet ihr zur Schädlingsbekämpfung tun ? Bitte begründet warum, das man dem Ganzen folgen kann. Grüße Südprepper

  • Prepping am Arbeitsplatz

    Südprepper - - Allgemein

    Beitrag

    Ich möchte das Thema hier nochmal aufwärmen, da wir ja mit i.d.R. 8 Stunden am Tag einen großen Teil unserer Zeit auf der Arbeitsstelle verbringen was 1/3 des Tages ausmacht. Somit ist die Gefahr das uns ein Ereignis während der Arbeitszeit ereilt recht groß. Daher was macht Sinn auf der Arbeit zu deponieren? Gerne auch hypothetische Annahmen, da reine Schilderungen was man selbst macht nicht ausschließlich Mehrwert liefern.

  • Livestream zur Unwetterlage [url='https://www.youtube.com/…abend (youtube.com)[/url]

  • Hello @ all, am Samstag wird für den Süd-Westen Deutschland eine massive Unwetterlage mit lebensgefährlichen Gewittern erwartet. Habt das bitte auf dem Schirm. NEIN - Keine Panikmache, aber nur die Vorabinformation hilft ! [url='https://www.youtube.com/…hland (youtube.com)[/url] Weitere Quellen: 28.06.2024 Unwetterinformation - Deutscher Wetterdienst (DWD) (youtube.com) Schwergewitter- und Unwetterlage ab Samstagabend! (youtube.com) Alarmierende Wetterprognose: Extremes Unwetter mit Tornados, Or…

  • Zitat von Dorfkind: „Ja, nur geht es hier nicht um politische Grenzen, sondern technische Trennstellen. Wenn es aufgrund von, was auch immer, zu zu großen Schwankungen im Netz käme, würde man als erste Maßnahme entweder den Gesamtstrombedarf verringern (Abschaltung von Industrien wie Stahlwerke, Betonwerke, Chemie,...) und die Schankenden Erzeuger (z.B. Windräder) reduzieren bis man mit Redispatchmaßnahmen wieder Stabilität hat. Sollte dies länger dauern, ließe sich mit rollierenden Brownouts be…

  • Zuviel Text - Sorry ! Daher auf zweimal Zitat von Danielzett: „Solang es nicht ganze Länder erwischt wird bei uns auch nicht soviel dabei passieren. “ Das sehe ich anders... Beispiel hier: Stromausfall in der Großstadt - Ein reales Szenario - Diskussion - Energiekrise/Blackout - Das deutschsprachige Survival und Preppingforum (urban-prepping.de) Stromausfall in Neckarstadt, Wohlgelegen, Herzogenried und weiteren Stadtteilen (neckarstadtblog.de) Das war ein Szenario bei mir in der Stadt, hier war…

  • Sorry für die verspätete Antwort, aber Zeit ist bei mir Mangelware.... Zitat von Dorfkind: „Was heißt wenn man das hochpotenziert, ein defekter Trafo/Umspannwerk/Leitung/... wird nicht dazu führen das in ganz Deutschland das Licht aus geht. Kann dir leider nicht ganz folgen, wo ist denn das Problem bei unserem Stromnetz? Auch bei der Energieversorgung sehe ich jetzt aktuell kein Problem. “ Mit hochpotenziert meinte ich explizit die Folgen. Mir ging es weniger um den Auslöser Trafo. Wer den n-tv …

  • Zitat von bugikraxn: „Ein technischer Defekt welcher unvorhersehbar eintrifft - passt ja perfekt in's Schema und ist wohl genau das wovor sich die Energieversorger am meisten fürchten. Bei 9000 Haushalten dürfte das ein ganz schöner Hoschi an Trafo sein den man nicht so einfach repariert - außer es geht ein Bushing od. ähnlich leicht zu tauschende (Anbau-)Teile hops. “ Die Folgen - hier nur regional begrenzt - sind halt schon ein Ding.... Wenn man das mal hochpotenziert auf die Fläche wenn das e…

  • Man muss hier ganz klar auf die Begrifflichkeiten achten. Schnittschutz und Stichschutz sind zwei verschiedene Sachen. Das heißt nämlich das schnittfeste Kleidung keinen Stichschutz bietet. Von daher gesehen ist das immer problematisch was Messerangriffe angeht. Am hals mag ein schnittfestes Tuch noch sinn machen, an allen anderen Stellen bin ich eher der Meinung das hier ein Stichschutz notwendig ist. Aber man kann sich hier ja mal dem Wissen im Bereich Polizei aber auch Arbeitsschutz bedienen:…

  • Zitat von Hopp1000: „Da ich kaum ÖR Nachrichten schaue, kam da irgendetwas von dem Stromausfall auf dem Balkan? “ In dem Kontext gabs aber mehr Vorfälle. Man hat auch kaum was gehört das, das sich im Rückbau befindliche AKW Biblis im Rahmen des Hochwassers vor ein paar Wochen bedroht war überflutet zu werden. Da wurden THW und Feuerwehreinheiten aus gang Hessen hinbeordert. Quelle: HOCHWASSER ⚠️ ATOMKRAFTWERK BIBLIS ÜBERFLUTET - FEUERWEHR UND THW IM GROẞEINSATZ | EINSATZFAHRTEN (youtube.com) Hie…

  • So schnell kann es gehen: Es war nur ein Trafo.... Da sieht man mal welche gravierende Auswirkung das bei einer flächendeckenden Sache hätte. Auch sehr beachtlich das es Tage dauern kann bis der Strom wieder da ist. n-tv.de/25028675

  • Scheint wohl doch jetzt ernst zu werden... Im Mainstream TV angekommen und Gefängnisse werden bereits evakuiert. n-tv.de/24961050 Sollte man auf jeden Fall mal weiter im Auge behalten meiner Meinung nach.