Asyldiskussionen in D/A

  • Der vergleich hinkt. Hier wird kein Flüchtling von bewaffneten Soldaten empfangen und in ein Gefängnis gesteckt.

    Gegenfrage: Würden wir uns so in einem fremden Land verhalten?



    Und noch mal aus Italien, aber was sollen die Ingenieure und Ärzte auch anderes machen...


    Weitere traumatisierte Flüchtlinge / dankbare Flüchtlinge könnt ihr unter gleichnamigen Suchbegriffen auf Youtube finden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von fin ()

  • HenryWinter schrieb:

    Todesstrafe: Der Staat hat per se die Befugnis zum Schutz seiner Bürger Leben zu nehmen. Andernfalls wäre sowohl der finale Rettungsschuss der Polizei als auch die Bundeswehr illegal. Aber: Justizirrtümer passieren. In DACH genauso wie in Amerika. Wurde die Todesstrafe verhängt, läßt sich das allerdings nicht mehr rückgängig machen. Und genau das ist der Grund, warum ich gegen die Todesstrafe bin: Das Risiko, dass Unschuldige von Staats wegen getötet werden, läßt sich nicht zu hundert Prozent ausschließen. Und das geht einfach nicht. Kein Land der Welt, in dem der Staat Unschuldige tötet, kann sich zivilisiert nennen.


    Todesstraße sollte man hier auslagern, hat keinen Sinn Flüchtlinge mit Todesstraße gleichzusetzen. Nur als Gedanken für alle: Jeder hat Intoleranz und das ist gut so, wenn alles toleriert werden würde:
    Ich brauche immer wieder mal "Crashtestdummies" fürs Training, wenn jemand etwas dagegen hat, ich nehme mir die Übungsstunde trotzdem. Toleriere das gefälligst einfach....
    Und: Lebenslange Haft ist genauso die Todesstraße, wobei hier das Hinrichtungsmittel Zeit ist. Viel "zivilisierter". :rolleyes:

    Aber jetzt Schluss damit.

    HenryWinter schrieb:

    Asyldiskussion: Was soll denn diese Hysterie wegen 800.000 Flüchtlingen? Nur mal so als Vergleich, Berlin hatte 2013 3,4 Mio Einwohner, davon 500K Ausländer. Berlin steht noch.


    Ich habe mir die Freiheit genommen das wichtige zu markieren: "noch". Und es ist nicht nur Berlin.






    Und was denkst du wird mit den Millionen Flüchtlingen passieren?

    Ich zitiere mich gerne mal:
    da fühl ich mich nicht mehr wohl, weil der Staat mir nicht die adäquate Sicherheit garantieren kann für mein Eigentum, Leib und Leben



    HenryWinter schrieb:

    Dass das grade so ein Chaos ist liegt daran, dass die Politik verpennt hat zu erkennen, was da kommt. Dachte wirklich jemand, dass sich die Flüchtlingswelle auf dem Mittelmeer tot läuft und es reicht, da ein paar mehr Boote hinzuschicken? Für jedes entdeckte Boot kommen neun unentdeckte durch. Die Leute gehen an Land und setzen Ihre Reise fort. Es war klar, dass der Trek irgendwann bei uns ankommt. Aber hat man sich darauf vorbereitet? Nein. Und jetzt stehen alle da, rudern mit den Armen und versuchen ein paar Monate verschlafene Vorbereitungszeit in ein paar Wochen aufzuholen.


    Mag sein, dass es verpennt wurde, auch weil niemand wirklich die Eier in der Hose hatte von der Führung drauf zu reagieren. In Deutschland zählt ja bekanntlich derjenige als viel gefährlicher der auf den Dreck hinweist, als derjenige, der ihn macht. Und hier zumindest, wie ich sagte: "Wir sind die Guten! Verzeih, dass der Uropa mal in Russland und Frankreich war "zum "Berliner-Mauer-Syndrom".
    Und es sind nicht Monate, es sind schon Jahre so. Nur nicht in diesen Zahlen.


    HenryWinter schrieb:

    Und die Flüchtlinge selber? Die werden nicht alle hier bleiben. Die werden auch nicht alle Hart IV werden. Natürlich kommen da arme Leute, aber auch hochqualifizierte... das ist eben keine Wirtschaftsflucht, wo die Armen, Ungebildeten und Chancenlosen kommen. So eine Flucht von Syrien nach Deutschland auf dem See- und Landweg ist teuer, mehrere tausend Euro, das Geld muss man erstmal haben. Das verdient man nicht als Dattelverkäufer auf dem Basar. Und die Leute werden primär wieder nach Hause wollen, wenn sich die Lage da irgendwann mal wieder entspannt hat.


    Die bleiben hier nicht, ebenso wie die türkischen Gastarbeiter nicht hier bleiben, weil es der Türkei so viel besser geht... :rolleyes:
    Wer nichts aus der Geschichte lernt, ist verdammt dazu sie zu wiederholen.
    Und du glaubst doch nicht, dass dein Totschlagargument "Aber auch!" irgendeine schwere Gewichtung hat oder? Aber auch... wir halten uns für ein hoch gebildetes Land, wie viele Ärzte, Ingenuere etc haben wir Prozentual in der Bevölkerung und dann zieh diesen Vergleich zu den Ländern mit dem Flüchtlingsstrom und sag mir bitte das es ja nur alles hochqualifizierte Ärzte und Ingeneure sind!
    Zur Flucht auf dem Landweg braucht es nicht so viel Geld, wenn ich illegal auf einen Zug aufspringe und tausende € mag zwar für die absoluten Tagelöhner viel sein, aber auch im nahen und mittleren Osten bekommen die Leute Geld. Der Dattelverkäufer wird es eben über die Schienen zu Fuß versuchen oder auf den Zug aufspringen anstatt sich eine Fahrkarte zu kaufen. Macht es den deswegen zum Ingeneur, weil er die Flucht geschafft hat?

    Es ist eine Wirtschaftsflucht, aber nicht nur aus den "Warzones" sondern auch zunehmend aus den ärmsten EU Staaten. Such mal nach Roma und Sinti (politisch korrekt für Zigenuer) die sich hier niederlassen und die Hand hinhalten für Staatshilfen und sich natürlich super gut integrieren und an Recht und Ordnung halten...
    Wenn ich fürs nichts tun bezahlt werden würde, in meinem Heimatland aber voll abgewichst werde und mir einer erzählt, da gehst du hin und bekommst alles was du willst... nein, das ist keine Wirtschaftsflucht.

    HenryWinter schrieb:

    Wie gesagt, das sind Kriegsflüchtlinge, keine Armutsflüchtlinge. Und wenn es bis dahin länger dauert, werden die das machen, was Flüchtlinge immer gemacht haben: Versuchen, sich eine neue Exiszenz aufzubauen. Oder meint Ihr, ein syrischer Zahnarzt oder Ingenieur steht drauf in einer Turnhalle zu schlafen und sich mit deutschen Hart IVlern auf der ARGE anzustellen? Wie gesagt, die sind nicht abgehauen, weil sie keinen Job bekommen haben oder ihre Familie nicht ernähren konnten.


    Wieso kommst du immer mit der Ausnahme, als der Regel daher?
    Der Zahnarzt flieht und fehlt in der Heimat was dort weiter die humanitäre Krise steigert, weil es dort fehlt. Super gemacht. (siehst du, kann ich auch :P )
    Und nochmal: nicht wenige sind abgehauen, eben weil es auch keinen Job gab. Stell es doch nicht als Tatsache hin, dass jeder, der hierher kommt ein überbezahlter Superheld von Arzt ist. Vielleicht war es sogar ein Politiker?


    HenryWinter schrieb:

    Die haben ein Full-Blown-SHTF Szenario erlebt, haben sich ihren BoB geschnappt oder einen INCH gepackt und sind abgehauen. Von denen könnten wir als Prepper alle noch was lernen... nur mal so als Nebengedanken.


    Da können wir weiter darüber reden, da hast du recht. Aber ein SHTF passiert ständig irgendwo auf der Welt (Tibet, Mexiko, Südamerika, Afrika etc pp). Bloß weil sie das erlebt haben, heißt es nicht, dass ich tolerieren muss, dass hier die Lage eskaliert mit Einwanderern damit verbundener Kriminalität und Aufständen. Wir können auch über Fukushima reden als SHTF, was können wir von denen lernen? Da hast du sogar noch das Atomare Problem zur Erschwerung dazu.


    HenryWinter schrieb:

    Klar wird es da Ausnahmen geben, aber die gibts überall. Auch in Deutschland. Mir persönlich ist es lieber, meine Steuergelder gehen als Unterstützung an einen Flüchtling der sich was aufbauen will, als an einen Deutschen Hartz IVler, der nicht daran denkt seinen Arsch hochzukriegen und statt dessen mit seiner Lebensgefährtin die ARGE prellt.


    Da können wir uns einig sein, habe ich auch ein Problem damit, aber wir (lies: die deutsche Gesellschaft / pol. Führung / Gesetzeslage) können ja "niemanden zurücklassen" und deswegen wird weiter gezahlt. Manche Existenzen sind eben zum scheitern verurteilt. Wer deswegen weint, der kann auch weinen, wenn der Löwe Erfolg hat, oder nicht und deswegen verhungert.


    fin schrieb:

    Gegenfrage: Würden wir uns so in einem fremden Land verhalten?


    Ich für meinen Teil kann behaupten: Nein. Würde ich nicht.

    fin schrieb:

    Und noch mal aus Italien, aber was sollen die Ingenieure und Ärzte auch anderes machen...


    Das Frage ich mich auch immer wieder. :D Immer diese ganzen Ärzte und Ingenieure, wo ist denn mein guter Dattelverkäufer und ungebildeter Arbeitsloser? Der würde sowas nicht machen.

    Glaubt nicht, das Leben ist fair. Das ist, wie vom Löwen zu erwarten, dass er dich nicht isst, bloß weil du ihn nicht isst.


    Horrido
    Bereite dich auf das Schlimmste vor, denn genau dorthin geht die Reise.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wotan ()

  • Wotan schrieb:

    Wieso kommst du immer mit der Ausnahme, als der Regel daher?

    Das selbe könnte ich Dich auch fragen. Mache ich aber nicht... bringt nämlich nichts. Dieses Thema ist emotional so aufgeladen, da braucht es mehr als eine Forumsdiskussion um eine Meinung zu ändern. Für Dich sind alle Asylsuchenden Verbrecher, für mich Ärzte und Ingenieure... das sagt eigentlich schon alles, oder? Weder wirst Du mich von Deiner Meinung überzeugen, noch ich Dich von meiner, also versuche ich es gar nicht erst und spare mir die Zeit... ich habe meine Meinung kund getan, das reicht mir, Überzeugungsarbeit soll leisten wer will, ich will es nicht :)
    Haben ist besser als brauchen.
  • HenryWinter schrieb:

    Für Dich sind alle Asylsuchenden Verbrecher, für mich Ärzte und Ingenieure... das sagt eigentlich schon alles, oder? Weder wirst Du mich von Deiner Meinung überzeugen, noch ich Dich von meiner, also versuche ich es gar nicht erst und spare mir die Zeit... ich habe meine Meinung kund getan, das reicht mir, Überzeugungsarbeit soll leisten wer will, ich will es nicht :)


    1. Habe ich nicht gesagt das ALLE Asylsuchenden Verbrecher sind. Ich weiß aber, dass nicht alle Ärzte und Ingenieure sind. Diese medialen Verblendung gebe ich mir nicht.

    Es braucht mehr als eine Forumsdiskussion, sicher, bis einer heult. Ich habe es erleben dürfen, ich sehe es in den Nachrichten und bei der Arbeit und vor der Tür. Sag mir bitte, dass du dich für die "Ärzte" einsetzt, und zwar mehr wie mit hohlen Worten und Taten, die mehr sind als ein Facebook like.
    Und da hört es nämlich schon auf. Wieder dieser Pseudohumanismus. Und mit sowas muss man sich dann rumschlagen.

    2. Gehst du überhaupt nicht ein auf die Realität der Tatsachen ein. Erzählst was von wegen Berlin steht noch. Ich sage nein, es gibt Ecken, da gibt es das deutsche Recht nur noch in Ausnahmefällen. Alles palleti, Multikulti Händchenhalten passiert da.
    Die Berichte über Randale und Aufstände von den Ärzten übergehst du und lässt es links liegen...




    Komm mal klar mit deiner Weltsicht.
    Ich weiß nicht, wo du wohnst, aber deine Blauäugigkeit und Naivität würde mir schon fast leid tun. Aber ich habe kein Mitleid zum Verschenken.
    Manche Menschen haben einen Horizont und das ist ein Kreis mit dem Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.
    Wenn du mit echten Erfahrungen mit mir reden willst, dann mach das, alles andere bringt nichts. Ich von mir kann sagen, ja ich spreche aus Erfahrungswerten.

    Und ich habe gesagt, woher dieser Unmut gegen diese Flut kommt. Einfach und verständlich.




    @Pinoccio:

    Hast du mal den Satz hört auf den hier ankommt?
    "Sie wollen sich der Registrierung in Ungarn entziehen."

    Jeder, der in ein Land reist, hat sich auszuweisen. Wer das nicht tut ist illegal dort. In so jedem Land der Welt gilt diese Regelung. Und zu dem Illegal auf mein Grundstück kommen habe ich ja bereits was zu sagt. Der bekommt von mir die Freiheit zu gehen, wenn überhaupt, hält er sich weiterhin auf meinem Grundstück auf, ist Festnahme bis weitere Schritte eingeleitet werden das Gesetz. Wieso sollte mit denen anders verfahren werden? So von wegen alle Gleich vor dem Gesetz? Nein? Ok, dann einfach ignorieren und weiter alles sein lassen.


    Und wieso wollen sie sich der Registrierung entziehen? Weil sie nämlich dann in Ungarn Asylantrag stellen müssten. Dublin II. Weil sie weiter nach D/A wollen. Wieso? Weil hier das Tischlein-deck-dich Land ist. Für alle und jeden.
    Mag also sein, dass es Gefängnis ist, aber es ist entsprechend dem Gesetz. Auch hier in D darf dich die Polizei festsetzen bis deine Identität geklärt ist.
    Noch allerdings macht es nicht die Bundeswehr/NATO. Mal sehen wie lange. Erste "Hilfseinsätze" der BW sind ja bereits durchgeführt worden.


    Horrido
    Bereite dich auf das Schlimmste vor, denn genau dorthin geht die Reise.
  • @Wotan

    Du magst deine Erfahrungswerte haben, hör aber bitte auf anderen Leuten Pseudohumanismus vorzuwerfen wenn du diese Leute scheinbar nicht kennst!

    Natürlich gibt es diverse "NoGo Areas" in Deutschland, die gibt es aber nicht erst seit 1 oder 2 Jahren wegen der Flüchtlinge sondern bereits seit Jahrzehnten... Die Politik hat hier einfach auf voller Länge versagt und das wird sich auch solange nicht ändern bis die Exekutive endlich mal durchgreift und in diesen Gebieten wieder für Ordnung sorgt.

    Vielleicht magst du die Erfahrung haben, dass diverse Flüchtlinge in deiner Gegenwart Aggressiv, Aufdringlich oder Kriminell geworden sind, mag alles sein. Ich habe jedoch eine völlig andere Erfahrung gemacht. Wie ich bereits anfangs geschrieben habe wohne ich keine 2 min Fußweg von einem Heim entfernt und dies schon seit ich Denken kann.

    Niemals gab es hier auch nur einmal eine Situation in dem Müll auf den Straßen gelandet ist, irgendjemand vergewaltigt wurde oder irgendwo Randale war.

    Vielleicht lebe ich auch einfach in einer Traumwelt, so allerdings, sehen meine Erfahrungen aus.

    Ich bezweifle nicht, dass es auch Problemheime gibt aber diese Problemheime entstehen doch nur dadurch, dass ein Heim was für 400 Leute ausgelegt ist, plötzlich mit 2000 Mann belegt wird... Und wer da auf dauer nicht selber bekloppt wird den lässt echt alles kalt.


    Auf einer gewissen Art und Weise kann ich deine "Ängste" verstehen auf der anderen Seite nicht.

    Die Flüchtlingskrise ist eine Krise, machen wir uns nichts vor. Allerdings müssen WIR dafür sorgen, dass die Lage nicht noch weiter eskaliert. Und das erreichen wir nicht indem wir anfangen noch mehr Ängste zu schüren, noch mehr Vorurteile zu verbreiten und uns komplett einigeln.

    Die Probleme bleiben trotzdem bestehen, auch wenn sie nur vor unserer "Haustüre" geschehen. Wir müssen anfangen die Konflikte zu beenden damit die Menschen auch nicht mehr fliehen müssen.
    Mein YouTube Kanal: BugOutSurvival NRS

    Mein Blog: BugOutSurvival Info Blog

    This is Survival of the Fittest !
    S
    tay Tuned and Be Prepared!
  • Tscha... ich hatte ja gesagt, dass eine Diskussion zu dem Thema nichts bringt. Nachdem Du, Wotan, es aber scheinbar nicht einfach gut sein lassen kannst, jetzt nochmal so, dass Du mich sicher verstehst:

    Wotan schrieb:

    Sag mir bitte, dass du dich für die "Ärzte" einsetzt, und zwar mehr wie mit hohlen Worten und Taten, die mehr sind als ein Facebook like.

    Nö... sage ich Dir nicht. Ich muss Dir nämlich nichts beweisen.

    Wotan schrieb:

    2. Gehst du überhaupt nicht ein auf die Realität der Tatsachen ein.

    Nein... ich gehe nicht auf Deine Realität und Deine Tatsachen ein. Auch das muss ich nicht.

    Wotan schrieb:

    Komm mal klar mit deiner Weltsicht.

    Ne... komm Du mal klar mit meiner Weltsicht. Ich habe mit meiner Weltsicht kein Problem... ich finde die prima :)

    Wotan schrieb:

    Ich weiß nicht, wo du wohnst, aber deine Blauäugigkeit und Naivität würde mir schon fast leid tun. Aber ich habe kein Mitleid zum Verschenken.

    Ich... ich glaub jetzt muss ich weinen... *buahahahaha* :D

    Wotan schrieb:

    Manche Menschen haben einen Horizont und das ist ein Kreis mit dem Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.

    Ja, und manche Menschen nennen den Abstand zwischen ihrem Kopf und dem Brett davor Horizont.

    Wotan schrieb:

    Wenn du mit echten Erfahrungen mit mir reden willst, dann mach das, alles andere bringt nichts.

    Ich will aber nicht mit Dir über dieses Thema reden, denn das bringt auf keinen Fall was. Mir nicht und Dir auch nicht.
    Haben ist besser als brauchen.
  • --------------------------------------------

    So Leute jetzt kommt einfach mal wieder runter sonst wird dieser Thread dicht gemacht...

    Wir können hier entweder normal miteinander reden oder wir beenden die Sache.

    --------------------------------------------



    Mein YouTube Kanal: BugOutSurvival NRS

    Mein Blog: BugOutSurvival Info Blog

    This is Survival of the Fittest !
    S
    tay Tuned and Be Prepared!


  • Freedom of speech oder freedom from speech?

    Lasst es einsinken.

    Das man natürlich das Problem angehen muss, dass die Leute nicht mehr fliehen müssen ist ja da ie Grundlage für all den scheiß.
    Ich würde da auch gerne helfen, keine Frage, dem is in den Arsch treten sofort. Aber das traut sich die politische Führung nicht. Weil niemand ein zweites (drittes) Afghanistan und Irak will, wo Massen an Infanterie kämpfen und sterben müssen.
    Die Milizen vor Ort zu unterstützen hat bislang nicht viel bewirkt. Und der Luftkrieg auch nicht. Die Leute die jetzt fliehen setzen auch nicht an um sich selbst zu wehren und das zu verteidigen.

    Und es sind nicht meine "Ängste".

    Du hast gefragt warum die Leute ein Problem haben damit und wieso die das Grundrecht auf Asyl auflösen wollen. Ich habe dir gesagt woran es unter anderem liegt.

    Wie man damit umgeht ist jedem selbst überlassen. Es gibt eben kein Recht auf intellektuellen Komfort.

    Ich seh es so:
    Wir in diesem forum ändern nichts an der Lage. Nur drauf reagieren und vorbereiten sein. Materiell und mental.




    Bereite dich auf das Schlimmste vor, denn genau dorthin geht die Reise.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wotan ()

  • Ach @Wotan, weißt du... keiner hat hier Zensur vorgenommen und keiner hat dich davon abgehalten deine Meinung kundzutun. Vielleicht solltest DU aber einfach mal damit klar kommen dass einige Leute deine Meinung einfach nicht teilen. Wie wäre es damit? Anstatt hier gleich wieder alles mit "Zensur und keine Meinungsfreiheit" zu denunzieren.

    Wenn diese Diskusion hier durch euren kleinen Kindergartenstreit blockiert wird bleibt mir nichts anderes übrig als diesen Thread dicht zu machen, wenn du ein Problem damit hast, hast du jederzeit das Recht dir ein anderes Forum zu suchen wo du NICHT mit anderen Meinungen in Kontakt kommst.

    Und hiermit ist jetzt Ende.
    Lese ich noch einmal so einen Kindergartenbeitrag ist hier dicht, kapiert?

    EDIT: Mein Beitrag zu Wotan bezieht sich auf den Inhalt der vor seinem "Edit" im Post stand.
    Mein YouTube Kanal: BugOutSurvival NRS

    Mein Blog: BugOutSurvival Info Blog

    This is Survival of the Fittest !
    S
    tay Tuned and Be Prepared!
  • Lieber Wotan wir reden vom gleichen Berlin?

    Wie lange hast Du in Berlin gelebt?
    Ich lebe in Berlin seit 6 Jahre. Die ersten drei in Kreuzberg, jetzt am Stadtrand.
    Des weiteren arbeite ich genau so lange als Polizist in dieser Stadt.

    Es gibt keine Ecke von Berlin in die ich nicht auch Nachts, alleine gehen würde.
    Diese sogenannten No-Go-Areas scheint die Presse sehr gut zu kennen. Ich habe sie weder beruflich noch privat erlebt.

    Zum Thema:
    Ich sehe das ähnlich wie Reigner, zwecks Kontrolle der Menschen Ströme.

    Was mir aber an der Diskussion am meisten auf den Sack geht, ist die Tatsache das nur noch "Schwarz-Weiß" gedacht wird.

    Ist man nicht pauschal gegen Flüchtlinge, ist man ein verblendeter Gutmenschen.
    Ist man nicht pauschal für Flüchtlinge, ist man ein Nazi.

    Das nervt extrem!

    Es wird viel Schindluder mit Asyl im Moment getrieben fraglos.
    Da werden ganze Minibuse aus Bulgarien voller Minderjährigen nach Deutschland kutschiert, die sich dann hier gewerbsmäßig- und organisiert als Trickdieb verdingen wollen.

    Da kommt die Roma Familie aus Rumänien, weil ihre Dusche nicht funktioniert und das Dach undicht ist.

    Um ihr leben fürchten müssen die Menschen in beiden Beispielen aber nicht.

    Bedauerliche Einzelschicksale fraglos, aber eben kein Grund für Asyl und das zu Recht.
    Diese Art Missbrauch muss gestoppt werden.

    Anders sieht es miz Menschen aus Syrien und dem Irak aus.
    Diese Menschen müssen um ihr Leben fürchten!

    Ich höre immer nur "qualifiziert" oder "unqualifizierte".
    Wieso hat der Arzt mehr Recht auf Leben und Unversehrtheit als der Dattelverkäufer!?
    Lieber Wotan, bitte erkläre mir das.

    ACD

    Gesendet via Tapatalk
    When second's count, where just minutes away!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Another Cold Day ()

  • Hi ACD,

    habe mich ehrlich gesagt schon gefragt wann du dein kommi schreibst, du hast damit zumindest (Warscheinlich) mehr zu tun als jeder andere hier aufgrund deines Berufs in der Bundeshauptstadt. Was diese NoGo Areas angeht... ist eigentlich relativ egal ob es so etwas gibt oder nicht ( Und wenn es so etwas gibt dann sicher nicht nur in Berlin, sondern in jeder Stadt wo es eine art Gangbildung gibt ?!? ) Ich würde dieses Thema hier mal gerne abschließen mit den Areas, da dies eigentlich nicht zwingen hier herein gehört.

    Was das Schwarz und Weiß gesehe angeht, gebe ich dir Recht. Aber man wird LEIDER Medial in diese Richtung gedrückt.. Sieht man jemanden der sagt; "Ich möchte nicht das in meiner Stadt ein Asybewerberheim gebaut wird" wird gleich von den Medien drauf gefeuert.. Anti Asylbewegung.. Rechtsradikalismus und Rassendiskriminierung im eigenen Land!!!

    Dann nur noch die Extreme andere seite.. Blumenstreuende Leute mit Christlichen Willkommensliedern... -> Was laut Medien ja so sein sollte... denn wer nicht Blumen streut und Christlich singt und mit Kerzen Hallo wedelt ist Nazi..

    So zumindest wird es mMn. von den Medien hingestellt.. Der Großteil wird aber nicht gezeigt.. Ich habe zwar am Anfang in meinem ersten Beitrag auch geschrieben, dass man die ein oder andere Schlechte erfahrung machen kann und manche leider machen mussten.

    Aber hier mal ein anderes Beispiel was ich bei nem Kollegen von mir erfahren musste, der mit mir die Meisterschule besuchte.. Er spielt in einem etwas bekannterem Fussballverein und die Manschaft, bzw. der Verein hat sich stark gemacht dafür, eine Asylmanschaft Multikulturell aufzustellen. Die haben dafür sogar vom DFB Geldliche unterstützung bekommen und ebenso von der Stadt etc.
    Dort gibt es einen Afrikaner der aus seinem Land aufgrund Guerilla und Stammeskämpfe vertrieben wurde (Also ein falls mMn. der eine Flucht rechtfertigt?!) er hatte davor dort als Automechaniker gearbeitet und diesen Beruf dort auch gelernt. Er kam also aus gerechtfertigten gründen nach DE und hat Asyl beantragt, hat sich hier wunderbar eingegliedert und auch an Deutschkursen teilgenommen, man kann sich mit Ihm teilweise besser Unterhalten vom Grammatikalischen verständnis, als mit einem seit über 30 Jahren hier in DE Lebenden anderen Mitbürger. Er hat einen Beruf schon erlernt, könte also nach einarbeitung und ggf. kurzer Schulung schon sofort Arbeiten und seinen Platz hier in DE gerechtfertigt "unterstreichen". Sein Asylantrag wurde die letzten Tage abgelehnt und er wird zurückgeschickt..

    Und falls nun etwas kommen sollte bezüglich Afrikanischer verwandter etc., laut seinen aussagen ist er komplett alleine, also besteht hier auch nicht die vom Volke befürchtete Familienauswanderung..

    Wenn ich so ein Beispiel gegenhalte, zu dem was Medial gezeigt wird.. stellt sich mir eher die Frage ob von oben nicht eher sogar bewirkt werden soll, das es eine Spaltung in 2 Lager geben soll nämlich Schwarz und Weiß -> Wie ACD schon gesagt hat. Man hat ja eigentlich nur die gelegenheit sich zwischen gut und Böse zu entscheiden, den wer will schon etwas mit denen zu tun haben und sich in Real mit denen abgeben? Da nimmt man doch lieber das Medial vorgefertigte Blatt Papier ( Auch wenn es in wirklichkeit ein haufen gequetschte Scheiße ist) und sagt dann halt.. ja is halt so, weil man seinen Kopf ja nur noch hat, damit es nicht in den Hals hineinregnet..


    fin schrieb:

    Ich sehe noch eine weitaus größere Gefahr. Mit dem Flüchtlingsstrom hat es die IS so leicht wie noch nie ihre "Krieger" hier einzuschleusen.


    Das ist ein Thema an das ich noch garnicht gedacht habe, aber du hast Recht. Man hat ja selbst schon gehört, das es den Polizisten, Grenzern etc. oft gar nicht gelingt die angemeldeten Asylflüchtlinge entsprechend zu Kontrollieren.
    Another Cold Day -> Kannst du hier zufällig was "entschärfendes" sagen? Oder wie wird das damit gehandhabt? Wäre echt mal eine Interessante Frage die der Staat auf so etwas vorbereitet ist.


    Und zuletzt möchte ich mich Bugs aussage anschließen! Es ist hier ein Heikles Thema und ich möchte hier keine Einzeldiskussionen haben die nachher in streit Enden! Konstruktive Kritik Ja! aber so etwas wie die aussage mit Beraubung der Meinungsfreiheit hier im Forum, will ich nicht noch einmal Lesen! Ansonsten ist der Thread zu und die Person die so etwas geschrieben hat wird ohne großes zu tun gebannt! Bleibt also bei der Sache!
  • Ich glaube hier wird einiges missverstanden. Keiner ist hier 100% contra oder 100% pro - zumindest empfinde ich das so. Aber ja, du hast Recht, man wird eigentlich ziemlich schnell als Rechts oder Gutmensch abgestempelt.

    Zum Thema Berlin: Görlitzer Park - keine NoGoA, aber trotzdem kein Ort an dem man sich wohl fühlt
    Ein weiteres Kriesengebiet nicht weit von mir entfernt: Marxloh - hier möchtest du mit deiner Frau wirklich nicht spazieren gehen (ja, ich war schon mal da!).

    Einen Gedankengank möchte ich noch mit euch teilen:
    Wenn ich die ganzen Bilder und Zahlen sehe frage ich mich trotzdem, weshalb sind etwa 75% der Einwandere junge Männer? Wieso halten diese Männer Fotos und Schilder ihrer Familien hoch? Interpretiere ich das richtig, dass diese Männer ENTWEDER ihre Famile im Krieg zurück gelassen haben (Frau und KINDER!!!) ODER ist die Lage garnicht so schlimm wie uns suggeriert wird und die Männer konnten ihre Familie bedenkenlos in der Heimat zurück lassen? Ich verstehe es nicht, habt ihr eine Meinung/Idee/Quelle/Erklärung?
  • fin schrieb:

    Wenn ich die ganzen Bilder und Zahlen sehe frage ich mich trotzdem, weshalb sind etwa 75% der Einwandere junge Männer? Wieso halten diese Männer Fotos und Schilder ihrer Familien hoch? Interpretiere ich das richtig, dass diese Männer ENTWEDER ihre Famile im Krieg zurück gelassen haben (Frau und KINDER!!!) ODER ist die Lage garnicht so schlimm wie uns suggeriert wird und die Männer konnten ihre Familie bedenkenlos in der Heimat zurück lassen? Ich verstehe es nicht, habt ihr eine Meinung/Idee/Quelle/Erklärung?


    Das ist einfach zu beantworten.

    In erster Linie stammen diese hohen Zahlen aus Ländern in denen Bürgerkrieg herrscht. Junge Männer werden in solchen Ländern eher für Kombatanten gehalten als eine Mutter mit ihrem Kind. Zudem werden junge Männer häufig zwangsrekrutiert von beiden Seiten, dies steigert das Fluchtempfinden nochmals und deshalb krazt meistens die gesamte Familie bzw. sogar das ganze Dorf alles zusammen um den jungen Männern eine Flucht zu ermöglichen.

    Was aber weitaus häufiger vorkommt ist, dass die Familien gemeinsam aus dem Kriegsgebiet flüchten und dann, wenn sie ein sicheres Land (Türkei z.B.) bzw. ein Flüchtlingslager erreicht haben, die jungen Männer weiter nach Europa reisen in der Hoffnung dort arbeiten zu können und dann Geld verdienen damit die Familie nachgeholt werden kann bzw. dort mit Geld unterstützt werden kann.
    Mein YouTube Kanal: BugOutSurvival NRS

    Mein Blog: BugOutSurvival Info Blog

    This is Survival of the Fittest !
    S
    tay Tuned and Be Prepared!
  • Hallo Leute,

    wie Ihr ja lesen könnt, haben viele Leute viele Meinungen zu diesem sehr heiklen Thema. Bevor es aber soweit ist, das dieses Thema mehr Unruhe stiftet, als dass es dem Forum und dessen nutzern Hilft, möchte ich dieses Thema vorab abbrechen und Schließen. Ich möchte mich ebenso noch dafür Entschuldigen, dieses Thema eröffnet zu haben, da ich dachte dass dies ein Thema ist, dass Prepper eigentlich etwas angeht.

    Aber wie gesagt, bevor hier nacher Grundsatzdiskussionen soweit voran Schreitet, dass sich das Forum in 2 Lager spaltet, möchte ich im Namen des Forenteams die Diskussion hiermit beenden.

    Mfg Brain