Locks

    • Also das Liner Lock ist meines wissens nach das Verschlusssystem welches am weitesten verbreitet ist. Das ist der Verschluss, bei dem man mit dem Daumen die im Griff eingebrachte "platte" verschieben muss, um die Klinge wieder einzuklappen.

      Das Framelock ist auch ein Linerlock nur mit einer anderen Bauweise, ich habe gerade gelesen, dass es sich bei diesem Verschluss um ein Lock handelt, welches ein Teil des Griffs ist, somit ist ein klemmen durch verschmutzung fast unmöglich. Es heißt auch Integral-Lock.

      Das lässt sich ganz einfach googeln, einml was eingegeben und dann findet mn was brauchbares: messerforum.net/showthread.php…ssern-Sammlung-Auflistung

      Hoffentlich wird der Link jetzt nicht gleich wieder rausgenommen :D
      Das Leben ist hart, aber es ist härter wenn du dumm bist.

      Zitat - John Wayne
    • Hallo Taikan,
      ich kenne noch den Backlock. Da sitzt die "Verriegelung" auf dem Rücken des Messers.
      Wenn ich dir mal einen Vorschlag machen darf. :whistling:
      Schreibe doch mal, für was du das Messer gebrauchen willst, dann kann man vielleicht eher eins empfehlen.
      Dann kommst du am Ende sogar auf ein Fixed, kann ja sein.
      Man sollte ja auf verschiedene Sachen achten bei einem Messer, nicht nur auf die Sicherung der Klinge.

      Gruß Klaus

      P.S. was willst du den anlegen? Sicherung ist nicht gleich Sicherung. Ich habe schon Folder erlebt, die sind runter gefallen und zusammen geklappt und mit anderen kannst du Holz spalten.
      "Alles was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand!" Charles Darwin
    • Danke euch

      So die Kriterien für das stabile EDC Messer:
      Stabil (holz spalten)
      Folder
      Billig
      in der Öffentlichkeit nach dem Schweizer waffengesetzt zu tragen
      Leichtes verstecktes tragen (keine unnötigen blicke in der schule)
      vieleicht Assistentopener oder weicher klingengang
      Einhandmesser
      “Eine Hand wäscht die Andere und beide das Gesicht" Zitat von Farhad Nazarijnejad aka Fard
      Mein YTKanal: IchTurke schau vorbei
    • Hallo Taikan,
      Billig ist relativ :!: Aber jetzt mein Vorschlag. Stabil, Folder, leichtes verstecktes tragen und Assistentopener = Zero Tolerenz 350.
      Das ist ein Einhandmesser das alles hat was du brauchst/willst. Ich habe es für 139,95€ gekauft und es ist einer meiner besten Folder. Das Schweizer Waffengesetz kenne ich kenne ich nicht, aber ich habe mich auf das bezogen, was du geschrieben hast.

      Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen :thumbup:

      Gruß Klaus

      P.S. ansonsten musst du genauer werden, Klingenlänge, Preislimit, u.s.w..
      "Alles was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand!" Charles Darwin
    • gut preis limit 70 Franken (60Euro) sorry bin 15 darf aber tragen nach dem gesetz aber das taschengeld reicht nicht
      und klingen länge max. :

      Art 4c Messer, deren Klinge mit einem einhändig bedienbaren automatischen Mechanismus ausgefahren werden kann, Schmetterlingsmesser, Wurfmesser und Dolche mit symmetrischer Klinge;

      also keine rolle
      “Eine Hand wäscht die Andere und beide das Gesicht" Zitat von Farhad Nazarijnejad aka Fard
      Mein YTKanal: IchTurke schau vorbei
    • ebay.de/itm/291141819981?ssPag…_trksid=p3984.m1497.l2649

      Vorweg: Das Messer ist nicht das Beste Messer in meiner Sammlung. Preis / Leistungstechnisch ist es aber unschlagbar!
      Ich habe kein anders Messer (unter anderem CRTK, Gerber, Schrade, ZeroTolerance, Sypderco, Böker in meiner Sammlung) das für so wenig Geld so viel bietet!
      Was der Verkäufer in der Auktion verspricht hält das Messer auch. Für einen gleichwertigen Folder verlangen andere deutlich mehr!

      Leider scheine ich das letzte schwarze erwischt zu haben. In Coyote hat der VK noch eines und auch mit skelettiertem Griff.

      Von der Marke RUI bin ich sehr angetan! Die machen kein Geheimnis drauß das es sich um Messer made in China handelt.
      (Muss ja auch nicht zwangsläufig schlecht sein!)
      Zugegeben, die haben auch einige "billige" Messer (was Material und Verarbeitung angeht) im Programm. Fairerweise muss man aber auch sagen das die da keinen Hehl drauß machen und selbst die billigen sind kein Schrott, sondern halt einfach nichts besonders.
      Die Energy Serie von RUI scheint aber wirklich qualitativ sehr gut zu sein. Meine Meinung bezieht sich auf den Folder und auf ein Fixed das ich aus der Energie-Serie habe.
      Auf der IWA hatte RUI einen gefühlt 3 mal so großen Stand wie Gerber.

      Noch eine kleine Anmerkung zu deinen Kriterien.
      Grundsätzlich ist ein Folder eher schlecht zum Holzspalten geeignet.
      Das hat einfach was mit der Konstruktion zu tun. Das würde ich selbst meinem ZT Hinder auf Dauer zutrauen wollen.

      Ansonsten sind 60€ für einen Assistentend Opener echt extrem knapp bemessen. Mir fällt im Moment kein Assi ein der was taugt und für 60€ zu haben ist.

      Grüße,

      ACD
      When second's count, where just minutes away!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Another Cold Day ()

    • Mir persönlich gefallen die Alu Griffe bei den Walther Klappmessern nicht.Ich hatte mal das Black Tac Knife und fand den Griff zum einen echt unkomfortabel weil ständig irgend eine Kante in meinen Hand drückte und zum anderen ist ein Messer mit Metallgriffen bei Kälte ohne Handschuhe schlecht zu nutzen.Aber gut das ist natürlich auch Geschmacksache,ansonsten macht das Messer auf mich einen Ganz guten Eindruck,auf Holz spalten würde ich mit dem Messer aber auf jeden Fall verzichten.Ja es gibt Folder die batonenauch längerfristig abkönnen(z.B Pohl Force Alpha One,FKMD Mesakwi Trakker)die sprengen aber auf jeden Fall dein Budget.
      Besser man hat,als man hätte

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von survivalfan ()