+++ LERNEN DURCH FEHLER - DIE INTERAKTIVE PREPPER FALLSIMULATION +++ Neuer Fall 2018

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • +++ LERNEN DURCH FEHLER - DIE INTERAKTIVE PREPPER FALLSIMULATION +++ Neuer Fall 2018

    +++ LERNEN DURCH FEHLER - DIE INTERAKTIVE PREPPER FALLSIMULATION +++
    NEUER FALL 2018

    Nach langer Zeit habe ich mich mal wieder entschlossen eine neue Fallsimulation für die Community zu erstellen.
    Im Gegensatz zu meiner ersten Fallsimulation möchte ich diesmal keine zeitliche Vorgabe geben. Das heißt die Folgeverläufe der Simulation werde ich einstellen
    sobald eine größere Zahl Foris bereits geantwortet haben und ich Zeit habe. Denn ich möchte nicht angeben, daß ich einmal in der Woche einen Verlauf einstelle
    und komme dann aus irgendwelchen Gründen nicht dazu. Deshalb etwas Geduld wenn mal von meiner Seite eine Woche nix kommt.

    Bis hierher Danke erstmal für das Verständnis dafür !

    Neu: Ich habe versucht die Fallsimulation mit eigenem Bildmaterial und passenden YT Videos (Links)zu untermauern, um es zu vereinfachen sich leichter in die
    Situation versetzen zu können.

    Die Simulation läuft folgendermaßen ab:

    Nachfolgend findet ihr eine Situation beschrieben in der ihr euch befindet, diese wird als Ausgangslage genutzt für den weiteren Verlauf der Fallsimulation.
    Ihr fügt unter die Ausgangslage euer Kommentar ein, welche Maßnahmen ihr ergreift und wie ihr euch Verhaltet (Nur eure eigenen Maßnahmen, Verhalten etc. -
    Nicht an den anderen orientieren!). Mit einigen Tagen Verzögerung setze ich dann weitere, dynamische Verläufe der Situation ein, auf die ihr dann erneut reagieren müsst.

    Das Ganze bis zur Auflösung und Auswertung.

    Sinn und Zweck

    Falls euch eure durchgeführten/unterlassenen Maßnahmen oder euer Verhalten, im Rahmen dieser Simulation "schädigt", so nehmt dieses zum Anlass eure
    Vorbereitung entsprechend zu modifizieren und an solche möglichen Situationen zu denken. Lernt im Rahmen dieser Simulation aus euren Fehlern und derer anderer Foris.

    Das ihr auch ein Nutzen aus dieser Simulation ziehen könnt, bitte ich euch in eurem eigenen Interesse nur so auf die Situationen zu reagieren, wie ihr auch in der Lage dazu seid.
    Das heißt wenn ihr real z.B. kein ausreichendes Bargeld habt um euch ins Ausland abzusetzen oder kein BOB habt, dann könnt ihr in der Fallsimulation auch so nicht reagieren.

    Die üblichen Standardregeln für diese Simulation im Forum

    1. Jeder Fori kann teilnehmen
    2.Auf die Ausgangslage und die Folgesituationen darf jeder Fori jeweils nur eine Antwort Abgeben und nachträglich nicht korrigieren.
    3. Bei den Kommentaren bitte ausschließlich die Antwort abgeben und keine OFF TOPIC Angaben oder Diskussionen der Foris untereinander, da dies sehr verwirrend wirkt.
    4. Wer sich eine Ursache denken kann, verrät diese den anderen Foris nicht !
    5. Sobald das Fallbeispiel offiziell beendet ist, gebe ich dies dann zu allgemeinen Diskussion frei

    Auf Los geht´s Los …… :D



    Folgende fiktive Ausgangslage

    Es ist ein herrlicher Frühsommertagmit strahlendem Sonnenschein im Mai diesen Jahres.Wir haben 9.30 Uhr am Morgen und bereits satte 21 Grad zu verzeichnen.
    An deinem Arbeitsplatz angekommen und einem Kaffee bzw. Mineralwasser später, genießt du noch einige Minuten den wunderschönen Ausblick bis dein Dienst beginnt.

    WP_20140920_12_06_35_Pro.jpg

    Du unterhältst nebenbei mit deiner Kollegin. Ihr fachsimpelt ihr ein wenig über die seit Wochen anhaltende Trockenheit und die für Mai hohen Temperaturen um diese
    Uhrzeit. Sie fragt dich, ob am Wochenende zu ihr auf die Grillparty in ihren Garten kommst - Du sagst zu und startest motiviert in den Tag.

    Es scheint alles normal.

    Der Ventilator flattert vor sich hin, im Radio läuft leise Musik und du beginnst mit deiner Arbeit. Im Verlauf nimmst du während deiner Arbeit eine Durchsage des deutschen
    Wetterdienstes im Radio war. Hier werden starke Unwetter für den späten Nachmittag bzw. gegen Abend angekündigt.

    NUN DIE FRAGE: Was macht ihr in dieser Situation ?
    Wer anderen hat voraus gedacht, wird jahrelang erst ausgelacht - Begreift man die Entdeckung endlich, so nennt sie jeder selbstverständlich (Wilhelm Busch)
  • Normal weiterarbeiten, mit meinen Kollegen abklären ob ich früher Feierabend machen kann (meist Ja), scheint ja zum Starkregen zu kommen. Da die Wiesen bei uns in den Hängen, hart ausgetrocknet sind, könnten sich eventuell Wassermassen auf meinem Grundstück ansammeln. Außerdem ... bin ich lieber Daheim als bei der Arbeit. :D
    Haben und nicht brauchen ist besser als brauchen und nicht haben.
  • Erstmal habe ich den Luxus und arbeite zu Hause.
    Dann mache ich das was ich immer tue wenn ich Unwetterwarnungen höre, ich checke sie bei unterschiedlichen Quellen gegen. Sollten Sie dann tatsächlich auf meine Region zutreffen ergreife ich immer folgende Maßnahmen.
    Ich cancle alle Termine für mich und meine Familie für den restlichen Tag. Dann geh ich einkaufen um zusätzliche Reserven zu haben (inkl. Tanken).
    Dann verfolge ich die Unwetterfront auf dem Wetterradar. Zum letzt möglichen Zeitpunkt geh ich meinen Hund ausleeren :)
    Ansonsten alles wie immer!
  • Weiterer Verlauf

    Um kurz nach 16 Uhr möchtest du Feierabend machen, während du in dein Auto / den Bus steigst löst auf deinem Handy die WarnApp NINA aus,
    mit einer amtlichen Unwetterwarnung des DWD vor starken Unwettern mit Gewitter, Hagel und Starkniederschlägen.

    Es wird gebeten zu Hause zu bleiben und Fenster mit ggf. Rolladen zu schließen.
    Weitere Hinweise: Lebensgefahr bei Blitzschlag, kleinere Flüsse und Bäche könnten schnell anschwellen.
    Die Unwetterwarnung wurde für den Zeitraum 16.30-17.30 Uhr herausgegeben.

    Was machst du ?
    Wer anderen hat voraus gedacht, wird jahrelang erst ausgelacht - Begreift man die Entdeckung endlich, so nennt sie jeder selbstverständlich (Wilhelm Busch)
  • 16 Uhr bin ich bereits auf dem Heimweg. Ich ruf meine bessere Hälfte an und frag sie, wie es aussieht, ob sie eventuell noch was aus dem Supermarkt braucht oder ob ich direkt nach Hause fahren kann... wie immer halt, gibt nichts schlimmeres als daheim angekommen zu sein um dann wieder, wegen ner kleinigkeit, zum einkaufen los zu müssen. Bin gut gelaunt, bin aufm Heimweg :D
    Haben und nicht brauchen ist besser als brauchen und nicht haben.
  • Da ich mit dem Fahrrad heim muss hole ich mir erstmal Infos ob das Gewitter sich noch Zeit lässt bis ich daheim bin oder ob ich mitten rein komme.
    Sollte ich reinkommen versuche ich in der Uni zu bleiben und falls das nicht möglich ist hab ich einige Bekannte in der nähe die ich fragen könnte.
    Sollte ich genug Zeit haben wird schnellst möglich heimgefahren.
    Danach ruf ich meine Frau daheim an die zur Zeit Home Office macht und sag ihr sie soll alle Fenster schließen und die Rollladen runter lassen. Wir wohnen recht hoch absaufen weden wir schonmal sicher nicht.
    Professioneller Zombie Jäger. (Entsorgung kostet extra)

    Brandolinis Gesetz
    Die «Bullshit-Asymmetrie»: Einen Unsinn zu widerlegen kostet x-mal mehr Kraft, als ihn in die Welt zu setzen.
  • Schaue mir den Himmel an.
    Wenn er sich nicht gerade Braunviolet verfärbt ist, werde ich ganz normal Heim fahren. ( ich war beim Unwetter 2014 in NRW dabei, da hat der Himmel genau diese Verfärbung gehabt. Bei einer solchen Wetterlage würde ich bei einem Kumpel vor Ort Unterschlupf suche bis das Wetter vorbei ist.)

    Frau noch mal anrufen wie es dort aussieht und ggf. anweidungen geben.
    Gelobt sei der HERR, mein Fels,
    der meine Hände kämpfen lehrte
    und meine Fäuste, Krieg zu führen.
  • Blauer schrieb:

    16 Uhr bin ich bereits auf dem Heimweg.
    Das selbe bei mir. Hab vorher noch mit meiner Frau telefoniert, damit sie mit dem Kleinen zu Hause bleibt und nicht gerade auf dem Spielplatz rumturnt.
    Sobald ich zu Hause bin, check ich noch mal, ob alles aus dem Garten raus ist. Beim letzten Unwetter hat’s uns nämlich unseren Falt-Pavillon zerlegt, dass muss ich nicht nochmal haben.
    Jetzt ein Kaltgetränk und ab auf die Couch.
  • Ich Arbeite weiter und schreibe meiner Frau. Sie hat vor mir Feierabend und Sie soll bitte zuhause die Rollladen absenken.
    Ich arbeite weiter, in der Regel bis 19 oder 20 Uhr. Mache mir aber keine große Sorgen.

    WEITERER VERLAUF:
    wie beschrieben mache ich Feierabend und gehe Heim. Für die 20km brauche ich keine 20 Minuten.....in der Regel.
    Nehme den kürzeste Weg und Informiere meine Frau über Whatsapp dass ich Heim komme und frage nach ob die Rollladen wirklich alle unten sind.
    Freundliche Grüße aus dem Südwesten !


    Ist zwar nicht von mir..........aber es ist richtig:

    BESSER MAN HAT ES UND BRAUCHT ES NICHT,
    ALS MAN BRAUCHT ES UND HAT ES NICHT!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Max69 ()

  • Weiterer Verlauf

    Es ist ungefähr 16.30 Uhr.
    Du bist mit deinem Auto nur wenige hundert Meter von deinem Zielort entfernt bzw. gerade an der Bushaltestelle angekommen.
    Du siehst das sich der Himmel, in einer für dich enormen Geschwindigkeit verdunkelt. In nur wenigen Minuten ist das Sonnenlicht durch einen tief grauen Himmel
    verdrängt und es beginnt zu regnen. Der Wind frischt zunehmend stürmig auf.

    WP_20140418_14_30_57_Pro.jpg

    Was machst du ?
    Wer anderen hat voraus gedacht, wird jahrelang erst ausgelacht - Begreift man die Entdeckung endlich, so nennt sie jeder selbstverständlich (Wilhelm Busch)