Wir bauen einen Survival-Kurs

    • Hallöchen!

      Nimm dir lieber 2 Wochen frei Hobby. Könnte was länger gehen. :D
      Blauer, Hobby schleift dich bestimmt mit, nur das du mal in den Genuss kommst. ;)
      Und Südprepper, die Zwei werden die Vegane Waldküche sicher nicht vermissen wollen wenn es ums Grillen geht. :D

      Wobei ich beim letzten Punkt nicht ganz so sicher bin. ;)
      Ärger nie das Hörnchenklein, denn er könnt geladen sein.
    • Ich habe auch so eine Idee gehabt und interessante Ausbildungsthemen gesammelt.
      Hier die Liste:
      Grundlagen: Wildnisprioritäten, Verhalten in Notsituationen, Szenario- und stressorientiertes Training, Ausrüstung und Equipment, Wildnishygiene, rechtliche Hintergründe


      Wärmeerhalt: Notunterkünfte und Biwak, Zundergewinnung, Feuererzeugung mit und ohne Hilfsmittel, Anwendung verschiedener Feuertypen, Wärmeerhalt unter erschwerten Bedingungen, Kältetraining


      Wasser / Nahrung: Wassersuche und -reinigung, pflanzliche und tierische Notnahrung, Schlachten und Ausnehmen, Haltbarmachen von Nahrung (Räuchern u.a.), Nahrungszubereitung ohne Hilfsmittel (Erdofen u.a.), Geniessbarkeitstests


      Orientierung: Umgang mit Karte, Kompass und GPS, Orientierung ohne Hilfsmittel, Messen und Schätzen im Gelände, Marsch- und Zeitplanung, Grob- und Feinorientierung, Arbeit mit Auffanglinien, Nachtorientierung, Suchmuster beim Verirren


      Bewegung im Gelände: Knoten- und Seilanwendungen, Seilbrücken, Flossbau, Tarnung und Schleichen, Bewegung im Steilgelände


      Notfälle / Erste Hilfe: Retten und Bergen, Verletztentransport, Grundlagen erster Hilfe, praktische Fallbeispiele, Anwendung von Heilpflanzen


      Selbstverteidigung: Gewaltprävention und Deeskalation, grundlegende Nahkampftechniken, Abwehr einzelner und mehrerer Angreifer, Abwehr von Waffenattacken (Stock, Messer, Feuerwaffen), Fitness- und Krafttraining


      Survival Psychologie: Reaktionsmuster in Notsituationen, Stressbewältigungsmethoden, Willens- und Motivationsschulung, Entwicklung von Führungsstärke und Teamwork, Psychohygiene


      - Betreten und Vorgehen in Gebäuden
      - EKA Tactics, Fixierungstechniken,
      - Military Ausdauer Fitness
      "Preppen ist keine Frage des Anlasses, Preppen ist eine Lebenseinstellung."