Videobotschaft von Güni

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Videobotschaft von Güni

      Hallöchen ihr Lieben!

      Der Güni von Survival Combat hat eine allgemeine Videobotschaft dem heutigen Tage in Youtube veröffentlicht. Siehe Link:



      Wir würdet ihr darauf reagieren wenn ihr eine der genannten Hauptpersonen sein würdet die angesprochen wurden?

      Ich, für meinen Teil, würde so reagieren....

      Es ist eine Gewissensfrage. Kann ich es zulassen, Menschen dem Teil haben zu lassen, was eventuell für sie, wenn sie sich ggf. falsch entscheiden, mit ruhigen Gewissen zuschauen?
      Ich selber rede nicht gerne über einen gewissen Lebensabschnitt von mir. Aus gutem Grund.
      Das Wissen in gewissen Dingen möchte ich nicht gerne mit jemandem Teilen, da ich angst habe, das er eine gefärlich Fehlentscheidung treffen könnte.
      Wenn er das Wissen dazu nicht hat, kann er kein Unglück anstreben. Anders herum, halte ichs den Menschen vor, so könnten sie in Situationen kommen, die sie meistern könnten mit dem Wissen.
      Was ich einst gemacht habe und wofür ich eingesetzt gewesen bin, werde ich mit niemandem teilen. Es sind mitlerweile über 20 Jahre vorbei und vieles habe ich auch nicht mehr drauf und darüber bin ich in gewisser weise recht froh drum.
      Ärger nie das Hörnchenklein, denn er könnt geladen sein.
    • Ich würde es Ignorieren.Warum sollte ich auf hören sagen ohne konkrete Zeugen reagieren. Ich könnte mich auch Stundenlang mit meiner Waschmaschine beschäftigen um Strukturen im Chaos zu erkennen und anschließend die Flugrouten der nächsten zwei Wochen für chemtrails vorraus (berechnen)sagen...

      Sorry aber das ist mir zu weit hergeholt.
      Haben und nicht brauchen ist besser als brauchen und nicht haben.
    • Hmm.....


      Für mich stellt sich immer mehr die Frage wieso mittlerweile auch solche Survivalisten, Survivaltrainer etc. solche nachdenklichen
      Botschaften raus hauen.
      Man spricht immer von Flucht ......
      Stellt sich mir an dieser Stelle die Frage vor was man aus Deutschland flüchten soll.

      Bei einem Krieg/Bürgerkrieg werden wir nach Ablauf kaum Möglichkeiten für eine Flucht haben.
      Zum anderen hat auch nicht jeder eine Fluchtburg - Also wohin flüchten.

      Problem ist das bei einem solchen Bedrohungsszenario auch mein vermeintlich sicherer Ort / Fluchtort auch nicht mehr sicher sein kann.
      Stichwort: Dynamisch-Asymetrische Bedrohungslage
      Wer anderen hat voraus gedacht, wird jahrelang erst ausgelacht - Begreift man die Entdeckung endlich, so nennt sie jeder selbstverständlich (Wilhelm Busch)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Südprepper ()

    • Da gebe ich Südprepper recht: wohin flüchten?! Wenn ich mir unsere Nachbarländer und andere europäische Länder anschaue wüßte ich im ersten moment nicht wohin ich flüchten sollte....
      England, Schweden Frankreich und Belgien überall nimmt dort der Islamismuss zu. Gen Osten flüchten ist auch fraglich, ich wohne in der nähe von Düsseldorf und beim Russen braucht man im Kriegsfall auch nicht anklopfen....
      Er sagt in dem Viedeo das wir nicht mehr viel zeit hätten.....woher genau will er das wissen? Oder weiß er was und will es nicht offen mitteilen möchte?
      Ich habe mir einige seiner Video´s angeschaut und muss sagen das ich nicht so mit seinen Meinungen/Thesen einverstanden bin bzw sie in frage stelle....
    • also ich kenne die meisten der Videos von den angesprochenen.

      Remo - hat sehr viel im Bezug auf unentdeckt und Survival gemacht. Seine Art ist eher alles langsam zu erklären (man siehe die Länge der einzelnen Videos) ich mag seine Videos sehr. Auch wenn nicht immer FLUCHT als Schlagwort genutzt wird.

      Fritz - Ist eher der Entertainer - teils sehr schön anzusehen und auch spannend aber nicht so Detail verliebt und ein Thema (Event) in mehrere kurze Videos gestückelt.

      Stefan Hinkelmann - würde ich als sehr hibbelig definieren - aber es kommt viel Grundwissen bei rum

      Lars Konarek - betreibt das ganze sehr sachlich, beschreibt und erklärt gut aber das ganze zumeist sehr trocken.

      wie man drauf reagieren soll? hmm. Blöd ist halt das z.b für DAS Video vom Güni Kommentare deaktiviert sind.
      Remo z.b wurde in Kommentaren darauf hingewiesen das ER in dem Video gezielt angesprochen wurde.
    • Kann mir mal jemand sagen, worauf dieser Mann hier (und auch in anderen Videos) anspielt? Habe schon einige seiner Videos gesehen, aber irgendwie ist er mir nicht geheuer.

      Auch in mindestens einem anderen Video redet er davon, dass es "knallen wird", und die Leute sollen sich aus den Kämpfen raushalten oder bitte zur Bundeswehr gehen wenn sie kämpfen wollen (sie würden da "bald gebraucht").

      Diese Anspielung auf direkt bevorstehende Kriegszustände in Deutschland kommt also immer mal wieder vor bei ihm, wobei immer schammig bleibt, was er eigentlich konkret meint, obwohl er auch suggeriert, er wüsste ziemlich genau, was da auf uns zukomme.

      Wen sieht er bitte als Feind? Innere Unruhestifter oder einen äußeren Angreifer?

      Also, mir ist dieser Mann eher suspekt.

      Gruß
      EinKopp
    • Bin da ganz bei Tom.
      Mir wurde dieser Kanal vor einiger Zeit von einem Bekannten empfohlen. Aber ich muss sagen, ich kann mit dem Mann nichts anfangen. Ich teile weder seine Aussagen zur aktuellen Lage (sowieso alles nur nebulös und nicht konkret) noch bin ich seiner Meinung, dass man sein Heil nur in der Flucht findet (zumindest habe ich das Gefühl, dass es ihm nur darum geht).

      In meinen Augen alles sehr spekulativ und wenig zielführend.
    • Nun.... ich denke das es eigentlich für die meisten offensichtlich sein sollte das es in absehbarer Zeit hier in D knallt.
      Ob dies leztlich durch Krieg, Bürgerkrieg, flächendeckenden Terror oder Systemkollaps passiert ist eigentlich Wurst.

      Das sich die allgemeine Gefahrenlage immer mehr zuspitzt und sich Entwicklungen zeigen die einem zum Nachdenken anregen kann sicherlich
      jeder zweite hier bestätigen.

      Ich Stelle mir halt absolut die Frage wieso seit mehreren Jahren das Internet quasi zum Thema Krisenvorsorge überquillt.
      Und jetzt nach einigen Jahren dann solche subjektiven Botschaften....
      Vielleicht ist es wirklich so das es eine Entwicklung gibt die für die breite Masse in Kombination nicht ersichtlich ist, jedoch einige genau dies sehen
      und ihren Beitrag dazu geben wollen.

      Ich werfe jetzt nur mal ein Stichwort in den Raum "flächendeckender Terrorismus", was von Seiten des IS ja auch schon öfters angedroht wurde.
      Meiner Meinung nach währen die Folgen aus solch einem flächendecken Anschlag fatal, bei unserer modernen Infrastruktur.

      Ich stelle mir eigentlich nicht mehr die Frage Ob ? sondern nur noch Wann und Wo ?
      Wer anderen hat voraus gedacht, wird jahrelang erst ausgelacht - Begreift man die Entdeckung endlich, so nennt sie jeder selbstverständlich (Wilhelm Busch)
    • Naja, das internet quillt auch seit Jahren nicht weniger davon über, dass die Erde doch eine Scheibe ist.

      Natürlich bekommt man viel davon mit, wenn man sich viel damit beschäftigt. Dann muss man aber aufpassen, dass man sich nicht in einer "Blase" einschließen lässt.

      Das ist ja eines der Probleme von Facebook, Youtube und co: Wenn du dich mit einem Thema beschäftigst, wirst du mit diesem Thema automatisch zugeschüttet, und es wird der Eindruck erweckt, das Internet quelle über von dem Thema.

      Dabei halte ich persönlich das Thema Krisenvorsorge eher für eine Randerscheinung.
      Aber wenn man "drin" ist in dem Thema, und man von den Social Medien nur noch "solche" Nachrichten und Videos angezeigt bekommt, dann könnte man denken, die Gefahr steht unmittelbar bevor.
      Wenn man dann noch Leute in seinem Umfeld hat, die ebenfalls so ticken, dann würde ich vermuten, dass man sich in dieser Meinung nochmal verstärkt.

      Und natürlich mache auch ich mir Gedanken und habe die ein oder andere Sorge. Ansonsten wäre ich nicht hier.

      Ich halte Terrorismus für die konkreteste aller Gefahren. Und "irgendwo" in D wird es auch "mal" knallen, aber worauf "Günni" offenbar anspielt klingt deutlich größer und erscheint mir dann doch ... sowohl vom Szenario als auch von seiner Art ... suspekt.

      Gruß
      EinKopp
    • Da stimme ich dir zu Südprepper. Wann und wo es knallt und vorallem wie?!
      Auf alles kann man sich nicht vorbereiten, das geht rein faktisch nicht. Solang man die Scenarien nicht kennt ist man hier fast machtlos. Das Meiste basiert ja auch mehr auf Vermutungen und das ist auch schon das Beste was man machen kann. Aber besser so, als garnicht.
      Ich weiss nur eins. Sollte ich irgentwie durchkommen und es wird Hilfe benötigt, so würde ich meiner Bürgerpflicht nachkommen. Mehr aber auch nicht. Aber ich denke, das versteht sich sicher von selber. Hatte dazu schonmal was in einem anderen Thread zu geschrieben.

      Bei meinem Post basierte das jetzt hier eher auf die Anfrage von Güni, ob sich die Leute, die hier speziell als Prodakonisten bei YT zu diesen Thema äußern/beschäftigen, zusammen arbeiten um der Themenreihe, die alle abdecken, mehr gemeinschaftlichen "Aufschwung" zu verleien.
      Oder kurz auf Deutsch: Zusammen ein Projekt aufziehen würden
      Sie kochen alle zusammen auch nur mit Wasser und im endefekt ist der Vorschlag erstmal vernüpftig.
      Es gibt von meiner Seite aus nur eine Sache die würde ich nicht so ohne weiteres herausreichen und das schrieb ich schon.
      Sondereinheiten bekommen nicht ohne Grund eine Sonderausbildung und dort bekommt man auch Sachen gezeigt, die man besser doch nicht wissen sollte.
      Ungeschultes Personal, also was nicht geistig gestärkt ist, erlehrnt etwas und setzt es eventuell ein und es kommt wer zu tode, was da dann zerbricht ist das eigene Ich. Posttraumatische Stressstörung. Ich sags gerne mal auf deutsch. Man verkauft seine Seele an den Teufel. Man sprach damals auch von s.g. Kriegsversehrten.
      Selbst wenn man in notwehr, weil man sein eigenes Leben schützen muss/möchte, und wen dann umbringt, ist man im A....
      Und das sehe ich hier als die Gewissensfrage an. Wie würde man sich entscheiden. Sehr schwierig.
      Ärger nie das Hörnchenklein, denn er könnt geladen sein.
    • Ok, zum eigentlichen Thema:

      Ich frage mich: Wirklich? noch mehr Videos zu dem Thema. Noch ein Video wie jemand sein Zelt/Tarp/Biwi im Wald aufschlägt oder sein Shelter aus Ästen und Laub baut, wie man Wasser filtert, wie man sich warm hält, was man essen kann, womit man kochen kann, was man sonst so dabei hat, wie man in den Wald kackt?

      Also, nicht falsch verstehen: ich schau solche Videos wirklich gerne, aber etwas "neues und brauchbares" ist nicht mehr dabei. Ist nur noch Unterhaltung bei mir.

      Was soll bei Gunies Vorschlag bitte an "neuen" Content heraus kommen? Denn wenn das nicht der Fall ist, machts auch keinen Sinn immer wieder in besagter Masse nachzuproduzieren. Niemand hat etwas von einem Dutzend neuer Videos pro Woche, wenn nix neues dabei ist.
      Es wurde im Grunde alles schon gesagt, und zwar mehrfach.

      Für mich sieht das eher nach dem Aufbau einer "Marke" aus.

      Gruß
      EinKopp
    • Er möchte "komprimierte" Videos verlinken, so dass sein Kanal als eine Art Anlaufstelle darstellt ?
      Somit wird sein Kanal gepusht, jep, als Marke etabliert.
      Mag ja sein, dass er uneigenützig handelt, weil er meint, dass nicht genug Zeit ist, um "Breakout-Neulinge" schnell mit Infos zu versorgen.
      Dafür aber von den Youtubern angepasste oder neue Videos verlangen, halte ich nicht für die richtige Vorgehensweise. Youtuber sind m. M. n. ihren Viewern verpflichtet, haben sich für ein "Format" (siehe Post von FALLout) entschieden und haben dadurch ihre Fans.
      Wird nicht eher anderherum ein Schuh draus? Günni macht Videos und referenziert Videos anderer (ggfs. mit Zeitpunkt im Video).
      Gruß
      dot
      Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!"
      Und ich lächelte, und ich war froh, ... und es kam schlimmer.
    • ich möchte noch gerne etwas sagen:
      So beim nachhinein Lesen kommt es wohl so rüber, als stünde ich dem Projekt von Grund auf kritisch gegenüber.
      Dem ist erst mal nicht so, denn das Vorhaben ist ja in der Sache nichts schlimmes.
      Es kann ja nicht schaden.

      Ich wollte mit meinen Posts nur "anmerken", dass ich persönlich am Sinn zweifle, aus genannten Gründen. Das soll nicht bedeuten, dass das Projekt an sich schlecht und gänzlich abzulehnen ist. Wenn er und ein paar andere sowas machen wollen ... dann nur zu.

      Und auch was meine Aussagen über die Person Güni (oder Guni? oder Günni?) angeht, so sind das nur meine zutiefst persönlichen Eindrücke. Womöglich schätze ich ihn vollkommen falsch ein. Ich habe ja nur die Videos von ihm und kenne ihn nicht persönlich. Und es ist immer bedauerlich über jemanden zu schreiben/reden als mit jemanden. Ich habe damit also nur meine persönlichen Eindrücke dargelegt, ohne das ich ihn irgendwie herabwürdigen wollte, auch wenn das schwer ist, wenn man jemanden für "suspekt" hält. Solche Äußerungen sollen also nicht bedeuten, dass er nicht möglicherweise ein klasse Kerl und Kumpel ist ... Ich habe keine Ahnung ... aber es ist mir ehrlich gesagt auch egal.

      Ich wollts nur gesagt haben, damit nicht der Eindruck entsteht, ich würde ihn oder das Vorhaben "blöd" (was etwas vollkommen anderes als "suspekt" ist) finden.

      Gruß
      EinKopp
    • @EinKopp ich hab das schon so gelesen gehabt. Sehe das eben genauso wie du. Dieses andeuten von... mag ich gar nicht! Immerhin sind die Amerikaner in den Irak einmaschiert, weil ein Student (nachweislich) nur Mutmaßungen in einem fiktiven Szenario von Bio und Chem Kampfstoffen ausgegangen ist. Diese "Fake News" haben dazu geführt das es zum 2.Golfkrieg gekommen ist.

      Deswegen halte ich grundsätzlich, jeden Youtuber, der das Ende ist nah schreit und seine Quellen nicht belegt, für unseriös. Die Gefahr die von ihnen ausgeht, sind sie sich vermutlich nicht bewusst, nur wen einer was in den Raum stellt, zwei andere Youtuber das so aufnehmen, diese dann wie im Schneeballsystem verteilen... kann es zu einer Lawine (Welle) kommen, die nicht aufgehalten werden wird.

      Deswegen Quellenschützen ist verständlich und ehrt die Leute, aber dann seid bitte still wenn ihr es nicht belegen/beweisen dürft.
      Haben und nicht brauchen ist besser als brauchen und nicht haben.
    • Mal ein paar Gedanken dazu.

      Diese nebulösen Aussagen "bald knallt es" oder ähnliches sind meiner Meinung nach im Endeffekt Marketing. Man verunsichert damit die Leute, und schaft nachfrage nach seinen Produkten. Seien es Youtube Videos, oder die Affiliant Links, oder Kurse, oder eben gleich alles.

      Solange man keine klaren Aussagen trifft kann man nicht falsch liegen, sprich gleiche Herangehensweise wie bei Wahrsagern und ähnlichen.

      Ich gehe einfach davon aus das Güni seine nicht besonders große Zahl von Abonnenten aufbessern will, indem er jetzt Querverlinkungen mit anderen Kanälen erzeugt.

      Ich persönliche sehe auf jeden Fall keinen akuten vorhersehbaren Anlass für eine große Krise. Ich sehe die Gefahr in den letzten Monaten sogar eindeutig rückläufig. Klar kann es Terroranschläge geben, aber deren Auswirkungen sind gegenüber den Gegenbewegungen eher gering. Diese spürt man nur nicht so stark weil sie langsamer sind.
    • iba schrieb:


      Ich persönliche sehe auf jeden Fall keinen akuten vorhersehbaren Anlass für eine große Krise. Ich sehe die Gefahr in den letzten Monaten sogar eindeutig rückläufig. Klar kann es Terroranschläge geben, aber deren Auswirkungen sind gegenüber den Gegenbewegungen eher gering. Diese spürt man nur nicht so stark weil sie langsamer sind.
      Das sehe ich anders....

      Rückläufige Krise ? Wo ?

      Das ganze Rad hakt immer mehr, es kriselt an allen Ecken und Kanten, sei es im Sozialsystem, bei der Flüchtlingspolitik, bei dem Verhältnis zu Russland und auch das Risiko von Terroranschlägen ist nicht rückläufig (direkte Quelle).

      Meiner Meinung nach ist nur noch die Frage wann das Rad zum Stillstand kommt und die Krise da ist.
      Wer anderen hat voraus gedacht, wird jahrelang erst ausgelacht - Begreift man die Entdeckung endlich, so nennt sie jeder selbstverständlich (Wilhelm Busch)