In einer Kriese nicht aufallen

    • profan schrieb:

      [...]
      Auch nutzt mir dann die beste Kleidung nix wenn ich grad in Jogginhose und Socken am PC sitze...


      [...]

      Nennt sich "Alarmstuhl" und sieht so aus. Lernt man in der ersten Woche AGA.




      Neben meinem BoB sieht es so ähnlich aus (halt in zivil, nicht flecktarn). Stiefel, Socken, Hose, Pullover, Jacke.
      Mit sowas: Herrendiener (Link weil Bild zu groß)

      Es geht hier auch nicht um TEOTWAWKI sondern reale Ereignisse. Wenn nachts um vier die Feuerwehr klingelt wegen Hochwasser oder Erdrutsch, es ein Erdbeben gibt, das Nachbarhaus brennt, etc.
      Bsp. swr.de/swraktuell/bw/suedbaden…id=1552/qfr9j1/index.html

      In St. Blasien wurden Straßen überflutet, es gab Erdrutsche, die Häuser eines kompletten Straßenzugs wurden am Abend wegen Überschwemmungen evakuiert. Etwa 150 Anwohner mussten in eine Turnhalle.
    • Blauer schrieb:

      Ich habe zwei evakuierungstaschen (Sie und Mich+ Hundefutter) griffbereit.
      Ansonsten bin ich eh BugIn.
      Super du hast auch Tiere.

      Das mit den Evaktaschen klingt für mich eigentlich schlüssig, aber ich werd meiner Freundin nie erklären können wieso wir sowas im Flur neben der Tür stehen haben müssen. es war schon ne Diskussion wieso die Transportbox für die Katzen im Flur und nicht im Keller steht....

      Mein Argument ist: Wenn es brennt dann Katzen packen und da reinstopfen und raus aus der Bude. Das akzeptiert sie.
    • profan schrieb:

      Blauer schrieb:

      Ich habe zwei evakuierungstaschen (Sie und Mich+ Hundefutter) griff
      Ansonsten bin ich eh BugIn.
      Super du hast auch Tiere.
      Das mit den Evaktaschen klingt für mich eigentlich schlüssig, aber ich werd meiner Freundin nie erklären können wieso wir sowas im Flur neben der Tür stehen haben müssen. es war schon ne Diskussion wieso die Transportbox für die Katzen im Flur und nicht im Keller steht....

      Mein Argument ist: Wenn es brennt dann Katzen packen und da reinstopfen und raus aus der Bude. Das akzeptiert sie.
      Mein Goldstück ist auch nicht Begeistert, aber die zwei Sporttaschen kosten nicht die Welt und nehmen nicht viel Platz weg.
      Erkläre ihr den Unterschied zwischen BugOutBag und Eva (Hausbrand/Fliegerbombe/Chemie/Atomwerk usw.) Das sind dinge die Jederzeit in unmittelbarer nähe passieren können.
      Dafür haben Frauen eher einen Zugang.
      Haben und nicht brauchen ist besser als brauchen und nicht haben.
    • Ich persönlich bin ein totaler Tarnfan.
      Egal ob Tarnkleidung, Chillie (auch aus natürlichen Materialien improvisiert) oder anderes.

      Ich finde es immer lustig zu sehen wie man in Deutschland schief an geschaut wird wenn man auch nur ein Tarnstück trägt. In Tschechien dagegen kann man in der kompletten Tarn Monteur herum laufe, da grüßen einen die Leute noch freundlich.

      In der Krise bin (wäre) ich aber auch nicht in Tarn unterwegs. Da habe ich eine Olive Hose und Grüne Jacke.
      Mit Schwarz oder anderen kontrastreichen Farben würde ich allerdings auch nicht rum laufen.
      Es komm ja auch immer auf die Situation drauf an.
      Wenn einen andere Zivilisten in der Krise verfolgen, da reicht es (meiner Meinung nach) wann man Oliv, Braun, Grün oder andere gedeckte Farben tragt. Sollte man von militärischen Kräften verfolgt werden nutz ja auch kein Tarn mehr (vielleicht wer eine Scharfschützenausbildung hat, kann ich ja aber auch nicht richtig beurteilten).

      Ich der Krise würde man ja auch jeden schauen der da einem entgegen kommt. Man würde schauen ob die Person eine Gefahr darstellt. Dabei ist es erstmal egal ob die Person Tarnkleidung trägt oder nicht. Sicher ist man bei Personen mit militärischen Aussehen oder anderen typischen Erscheinungen vorsichtiger.
    • Kleine Anmerkung zu denn ghilli‘s. Wenn du dich nicht bewegst und mit der Umgebung Harmonierst ist die Tarnung so gut wie perfekt. Selbst für ausgebildete Soldaten ohne technische Hiflsmittel kaum zu entdecken.

      Anders sieht es aus wenn du dich damit bewegst. Da sind sie auffälliger als ein normaler Tarnanzug.
      Ein weiterer Minuspunkt ist das es in den Teilen scheiße heiß wird und sie überall hängen bleiben wenn du dich damit durchs Unterholz bewegst.

      Ein Tarnnetz nimmt zusammengerollt ähnlich viel Platz im Rucksack weg. Damit lässt sich ein Lager besser tarnen.
      Der Ghilli ist halt auf die besonderen Aufgaben des Scharfschützen zugeschnitten. Für Zivilisten ist das Ding eigentlich nichts außer du machst gerne Fotos von tieren an die man schwer nah ran kommt.
      Hier im forum gabs schonmal nen eintrag zum Thema tarnen und das war ziemlich gut aufbereitet.
      Professioneller Zombie Jäger. (Entsorgung kostet extra)