Kann die EZB pleite gehen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • profan schrieb:

    Ich wüsste nich warum in einer Krise Gold oder Geld für mich nützlich sein sollten?!
    Kann ich beides nich essen und dafür kriegen tu ich auch nix.
    ich glaube gerade am anfang einer kriese hat geld und im weiteren verlauf gold/ silber noch einen gewissen wert. edelmetalle sind (finde ich) auch eher was für nach der kriese. so kann man sein "vermögen" (zumindest einen teil davon) über schwere zeiten retten
  • gil schrieb:

    consuli schrieb:

    Das hieße im Klartext also preppen mit Bargeld+ Tresor mit Zahlencode ?

    Bei massiver Währungskrise mit Bankrun hilft das aber auch nicht mehr, weil dann das Vertrauen in das Geld an sich verloren geht. Was kann man dagegen preppen? Kleinteilige Gold und Silbermünzen als Ersatzwährung?
    genau! das wird auch soweit ich weiß von anlageberatern empfohlen. man soll ca 10% seines anzulegenden kapitals (sofern man das glück hat welches zu haben) in edelmetalle anlegen. in einer kriese haben gold und silber immer einen bestimmten wert. zumindest den materialwert.
    ich tendiere ja zu silber als kriesenwährung! das ist rein vom wert besser handhabbar als gold! gold als reserve wäre auch nicht schlecht!

    leider bin ich was das angeht noch nicht in der finanziellen situation mir da was zuzulegen ;( !
    Ich habe aber auch schon mal gedacht, ob Schmuckmetalle wie Silber und Gold in einer Krisensituation nicht doch ihren Wert verlieren. Schmuck ist ja ein Luxusbedürfnis, dass in einer Krisensitaution niemand benötigt.

    Ob es nicht besser wäre, z.B. mit einem technisch-wertvollen Metall zu preppen. Z.B. Platin oder Palladium, mit denen kann Wasserstoff gewinnen.

    Consuli
  • Was viele offenbar vergessen ist die Tatsache dass die Menschheit seit Jahrtausenden Krisen erlebt hat und eine Sache dabei immer von Vorteil war... Gold und Edelmetalle...

    Eine Krise geht auch wieder vorbei und während einer Krise ist es sehr schwer Vermögen aufzubauen...
    Diejenigen die von einer Krise profitiert haben waren immer die die vorausgedacht haben...Wenn ich genug Vorbereitung getroffen habe kann ich während einer Krise durchaus meine Tauschobjekte gegen Edelmetalle tauschen... und das zu einem enorm guten Kurs, für mich natürlich...

    Ist die Krise dann vorbei stehe ich vielleicht sogar besser da als vor der Krise... Gold wird immer seinen Wert behalten... das ist seit Jahrtausenden so und wird auch so bleiben...
    Mein YouTube Kanal: BugOutSurvival NRS

    Mein Blog: BugOutSurvival Info Blog

    This is Survival of the Fittest !
    Stay Tuned and Be Prepared!
    Semper Paratus!
  • Also das einzige was ich mitbekomme ist dass Menschen andere Menschen verletzen oder töten um an deren Edelmetalle zu kommen.... ich weiss also nicht wie sinnvoll es ist wenn ich ne Kiste Gold hab und dann tag und nacht aufpassen muss das sie keiner klaut oder mich abmurkst. ?(

    Für mich macht es da mehr Sinn Werte in anderen Formen zu wandeln, Gear, Lebensmittel, Alkohol, Tabak etc.
  • Jeder wie er mag ;)

    Aber wenn jemand Alkoholabhängig oder Nikotinabhängig ist wird er dir wohl auch im absoluten Ernstfall an die Gurgel gehen um an seine Drogen zu kommen...


    Daher verstehe ich diese Argumentation nicht:

    profan schrieb:

    ich weiss also nicht wie sinnvoll es ist wenn ich ne Kiste Gold hab und dann tag und nacht aufpassen muss das sie keiner klaut oder mich abmurkst.

    Das Risiko besteht IMMER wenn man etwas hat was andere gerne hätten bzw. sogar darauf angewiesen sind.


    Prepping bedeutet für mich auch sein Vermögen gut über die Krise zu retten... Bargeld gehört genauso dazu wie Edelmetalle als Wertsicherung falls das Währungssystem zusammenbricht.

    Eine Unze Gold bleibt immer eine Unze Gold.

    "Damals" hat vielleicht ein guter maßgeschneideter Anzug 100 DM/Dollar gekostet, "Heute" kostet so ein Anzug mal eben 1000€/Dollar.

    "Damals" kostete eine Unze Gold 100DM, "Heute" kostet eine Unze Gold 1000€ (Ich weiß dass die Unze derzeit mehr kostet es geht lediglich um den Vergleich zu damals = Inflation) Der Realwert ist also fast gleich geblieben.

    Ich habe vor einiger Zeit mal einen Chart gesehen bei dem es genau darum ging. Kosten von Gütern im Vergleich zum Goldwert über mehrere Jahrhunderte.

    In diesem Chart konnte man wunderbar sehen, dass sich im Prinzip am realen Wert (Was man für eine Unze Gold bekommen hat) seit mehreren Hundert Jahren in relation gesehen nichts geändert hat.
    Natürlich schwankt der Goldwert mal hier mal da ein wenig aber im Grunde hat man für eine Unze Gold damals fast genau das selbe bekommen wie Heute (Anzugvergleich)
    Mein YouTube Kanal: BugOutSurvival NRS

    Mein Blog: BugOutSurvival Info Blog

    This is Survival of the Fittest !
    Stay Tuned and Be Prepared!
    Semper Paratus!
  • Bei Aktien gehört dir ein Teil eines Unternehmens, sprich die Maschinen, Grundstücke immateriellen Werte, die sind auch nach/bei einer Geldentwertung noch den gleichen Wert. (Vorausgesetzt das unternehmen kann trotz der Inflation relativ normal weiter arbeiten).

    Bei richtig großen Krisen, wo eben nicht nur die Währung zusammenbricht hat man natürlich schnell das Problem das man nach der Krise nicht nachweisen kann das einem Aktien gehören...
  • iba schrieb:

    Man sollte beachten das bei reinen Währungskrisen/Hyperinfaltion auch viele andere anlageformen statt Gold/Silber... in Frage kommen die im "normalen betrieb" eine höhere Ertrag versprechen, als erstes denke ich da z.B. an Aktien.
    Meiner Meinung nach geht es bei der Frage der Wahl der Ersatzwährung NICHT darum, das bestehende Vermögen über die Kriese zu retten, sondern darum, dass man während der Krise "Allgemein (anerkanntes) Universelles Transaktions-Objekt" zum Tauschen hat. Das ist nämlich die sogenannte AUTO-Funktion des Geldes, die beim Vertrauensverlust der Währung wegfällt.

    Von daher finde ich Eure Überlegungen, was die Menschen im Krisenfall brauchen werden, SEHR sinnvoll.


    Für mich macht es da mehr Sinn Werte in anderen Formen zu wandeln, Gear, Lebensmittel, Alkohol, Tabak etc.
    Mhh das bringt mich auf die idee jetzt klopapier im keller zu stapeln und in der kriese gegen gold zu tauschen.

    Die Ersatzwährung muss aber auch noch eine andere Bedingung erfüllen. Sie muss klein und einfach zu transportieren sein.

    Consuli

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von consuli ()

  • Dann willst Du auf Deinem Bug Out Trip - zum Beispiel einen Stromgenerator - mit Klopapier kaufen?

    Ich stell mir das gerade bildlich vor, wieviel Klopapier Du dafür anschleppen musst. Und muss unweigerlich loslachen. :lol:

    Aber der Gedanke mit den in der Krise benötigten Sachen ist schon gut. Nur müsste die Sache, die als Ersatzwährung dienen kann, etwas wertiger sein, denke ich.

    Consuli
  • consuli schrieb:

    Dann willst Du auf Deinem Bug Out Trip - zum Beispiel einen Stromgenerator - mit Klopapier kaufen?

    Ich stell mir das gerade bildlich vor, wieviel Klopapier Du dafür anschleppen musst. Und muss unweigerlich loslachen. :lol:

    Aber der Gedanke mit den in der Krise benötigten Sachen ist schon gut. Nur müsste die Sache, die als Ersatzwährung dienen kann, etwas wertiger sein, denke ich.

    Consuli
    warum sollte ich mir noch einen kaufen wollen????.. HAB DOCH SCHON GENUG

    oder wenn ich mit dem BOV WOMO UNTERWEGS BIN.. oder mit dem Auto

    wofür bräuchte ich dann einen..?
    .
  • Also bitte etwas mehr Respekt vor einem Hygieneartikel.

    Wie man im westfälischen laisser faire so schön sagt: Wer dafür is, will ich nicht sagen.

    Neben hochprozentigem (man will ja nicht so viel schleppen) Alkohol zur Entspannung im Bunker würden vermutlich auch Medikamente gut als Ersatzwährung funktionieren, insbesondere Antibiotika. Vermutlich auch Drogen. Nur wird man die vermutlich bei der Polizei nciht als Prepping-Vorsorge anerkannt bekommen.

    Consuli

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von consuli ()