Die Türkei hat nun eine Diktatur

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Türkei hat nun eine Diktatur

      Die Türkei hat nun eine Diktatur. Was bedeutet das für uns in Deutschland mit einer großen türkischen Gemeinde? Wie geht es in der Türkei weiter?

      Klar kann keiner von uns Hellsehen. Aber es ist ein interessantes Gedankenspiel. Vorher habe ich nur aus dem Geschichtsunterricht erfahren wie man eine Demokratie abschaft und eine Diktatur installiert. Nun kann ich das life im Fernsehen verfolgen.
      Professioneller Zombie Jäger. (Entsorgung kostet extra)
    • laut tagesschau hat die mehrheit, rund 63% der stimmberechtigten türken in deutschland mit ja gestimmt. es macht mich persönlich traurig. ich denke aber auch nicht, dass der wahlkamof oder die abstimmung fair abgelaufen ist. insgesamt ist das ergebnis äußerst knapp. ich rechne denen, die mit nein gestimmt haben, es hoch an für ihren mut. die situation in der türkei ist nicht einfach für oppositionelle. und wird natürlich auch nicht einfacher werden. eher deutlich härter. die türkische regierung wird sich von europa weiter abwenden und der wiedereinführung der todesstrafe ist damit tür und tor geöffnet. insbesondere für oppsitionelle, aber auch für (kritische) journalisten wie deniz yücel oder für kurden. das endet im massenmord, besonders, wenn die leute, die heute mit nein gestimmt haben jetzt nicht zusammenstehen und erdogan aufhalten. wenn sie das allerdings versuchen, kommt es dann sehr wahrscheinlich zum bürgerkrieg, da das land gespalten ist.

      ich würde allerdings fast behaupten, dass sich hier in deutschland wenig ändern wird. die leute, die hier mit ja gestimmt haben, waren auch schon länger vorher erdoganfans (warum auch immer, für mich persönlich unverständlich.) die regierung in deutschland wird versuchen, im umgang mit der türkei so weiterzumachen wie bisher, v.a. um den flüchtlingsdeal nicht zu gefährden.
    • Nicht nur das, die Mehrheit der Türken in Deutschland hat (laut dem türkischen Sender Anadolu (schreibt man den so?)) FÜR dieses ERMÄCHTIGUNGSGESETZ (ist leider der beste Vergleich der mir einfällt, auch wenn Erdogan eher ein religiöser als ein faschistischer Diktator ist - aber: Das macht es nicht besser, eher schlimmer da Gläubige meist von der Rechtmäßigkeit ihres Tuns überzeugt sind und sich sogar noch von ihrem Sky-Daddy (Gott!) legitimiert sehen!) gestimmt!

      Schlimm, selber nicht dort leben wollen und darauf pochen das sie eine doppelte Staatsbürgerschaft haben dürfen (bin ich dagegen, entweder oder - Diener 2er Herren kann man nicht sein meiner Meinung nach!), aber dem Menschen dort unten die nicht hier nach Deutschland abhauen können (bzw. hier bleiben können, wenn sie schon hier sind!) diesen Affen zumuten und ihm noch mehr Macht zu Schanzen, ja das können sie!

      Ich finde das jeder der dafür gestimmt hat sofort ausgewiesen gehört (leider wissen wir es nicht, da die Wahl ja geheim ist nehme ich an!)!

      Naja wenigstens reden einige Parteien bzw. deren Chefs nun ENDLICH Tacheles und wollen die Beitrittsverhandlungen für die EU abbrechen!

      Als nächstes muss dieses Land aus der NATO ausgeschlossen werden (sonst deklarieren die noch den Bündnisfall und ziehen uns in irgendeinen Krieg mit rein (Anmerkung: Ich bin für die NATO, aber Mitglieder dürfen meiner Meinung nach nur Demokratien sein!))

      Naja gefährlicher ist im Moment immer noch Russland bzw. der Nord-Koreanische Spinner (auch wenn ich nachvollziehen kann warum er Atomwaffen hat bzw. Langstrecken Raketen haben möchte: Damit die USA Nordkorea nicht einfach angreifen können...ist sowieso verlogen wenn das Land mit den zweit meisten Atomwaffen (die USA!) von einem Land verlangt auf diese zu verzichten! Ach ja: Das heißt nicht das es mir gefällt wenn Nordkorea, der Iran, Pakistan, Indien etc. Atomwaffen haben, im Gegenteil! Ich finde das nur Demokratien solche Waffen haben sollten (und auch nur solange es nicht demokratische Länder bzw. andere Demokratien gibt, welche sie auch haben...schon allein der Selbstschutz gebietet es auch solche Waffen zu haben!))

      Naja man muss, finde ich, die Türkei jetzt isolieren, Sanktionen verhängen und eine Reisewarnung aussprechen (damit der Tourismus zusammenbricht!)

      Alles in allem halte ich die Türkei aber für keine sehr große Gefahr und finde den möchtegern Sultan eher lächerlich als gefährlich!

      mfg LAX
      ps: Deutschland und Japan sind meiner Meinung nach welche der wenigen Staaten die einen Verzicht auf Atomwaffen verlangen können, weil beide Staaten solche Waffen binnen eines Jahres entwickeln und produzieren könnten es aber bisher nicht getan haben (!)
    • hi, ich finde es klasse, dass dieses thema hier angesprochen wird, ich würde gerne, als ein in berlin geborender türke, der seit 2013 die deutsche staatsbürgerschaft hat, einiges beitragen:

      1. als grundsätzliches sehe ich mal als bekannt und allgemeinen konsenz an, dass wir alle von einer diktatur in der türkei ausgehen und keiner hier das ergebnis dieses referendums als richtig oder sinnvoll ansieht.
      2. warum haben 63% aller türken in deutschland laut anadolu (@laxien: ja das schreibt man so ;)) mit ja gestimmt? das hat mehrere gründe: a) zum einen muss man verstehen, dass sich die türken in deutschland, und mir als deutscher mit türkischen wurzeln, der deutsches recht studiert hat und besser deutsch spricht als türkisch geht es da nicht anders, das gefühl haben, in eine schublade gesteckt zu werden. wie harz-IVler wird mit "dem türken" ein bestimmtes bild assoziiert. nun ist niemand frei von vorurteilen, aber man kann verstehen, dass man sich seltsam fühlt, wenn man sein leben lang "der türke" ist und immer mit diesen klischees kämpfen muss.
      b) des weiteren muss man sich immer vor augen führen, wann die türken die heute hier leben nach deutschland gekommen sind: viele junge türken leben in der dritten generation hier (so auch ich). meine großmutter kam ende der 1960er jahre mit deiner gastarbeiterwelle nach berlin. anfang der ´70er jahre kam mein großvater nach und etwas später mein vater als kind. meine großeltern und auch meine mutter waren bauern bzw. kinder von bauern. mein opa war stahkocher. alles jobs, die in in der türkei der 1960er und 1970er jahre nicht gebraucht wurden. nach deutschland kamen also viele, die ein eher schlichtes aber konventionelle weltbild haben. dies geben sie natürlich an ihre kinder und enkel weiter (meine familie kommt aus izmir, einer hochburg des wiederstandes gegen erdogan).
      c) desweiteren darf man nicht vergessen, dass viele fehler in der integrationspolitik gemacht wurden. man hat die türken die in den 70er jahren als gastarbeiter kamen, nie als bürger behandelt. meine großmutter erzählt mir immer wieder diese eine geschichte, damit ich zu schätzen weis, was es heißt, in duetschland zu leben: nachdem meine großelterm meinen vater und meinen onkel nachgeholt hatten, wurden die beinden (onkel 13 und vater 11 jahre) an einer schule angemeldet. die schulleitung wollte die beiden in eine klasse mit mehrheitlich türkischen schülern packen, damit alle ihre sprache sprechen können und sich allgemein unter ihres gleichen wohler fühlen. meine großeltern haben sehr lange und sehr hart dafür gekämpft, damit mein vater in eine gemischte klasse kam und so auch die deutsche sprache und die kultur durch den kontakt mit deutschen in seinem alter letrnen konnte.
      ich glaueb, dass nicht alle eltern diese weitsicht hatten, vor allem wenn man meine vorhergehende aussage betrachtet. man wollte die türken, aber auch italiener, russen und polen, auf abstand halten. dadurch hat mein gefühl des nicht willkommen seins geschaffen. dies recht sich 40 jahre später. den integration braucht mehr als eine generation um zu wirken!
      dies sind einpaar gründe, warum man auch hier in deutschland erdogan wählt. weitere gründe lasse ich jetzt mal außen vor, würde den rahmen hier sprengen.
    • 3. die türkei wurde seit jahren mit beitrittsverhandlungen zur EU hingehalten und wendet sich nun ab. das finde ich nachvollziehbar (falsch aber nachvollziehbar). wenn man jemandem immer wieder sagt, dass ein beitritt möglich ist aber dann niemals konkret darüber verhandelt, sondern immer wieder neue bedingungen stellt werden, ist eine gewisse trotzhaltun in der politik und der bevölkerung ja durchaus nachvollziehbar. erdogan verkörpert diese trotzhaltung wie kein anderer, darum wird er so verehrt.
      ich habe es selbst erlebt: mein schwager durfte seine verwandten in köln nicht besuchen, weil ihm aufgrund der aktuellen spanungen ein touristenvisum verwehrt wurde, und das obwohl er früher, für ein türkisches erdölunternehmen gearbeitet hat und beruflich ständig in deutschland war, und obwohl sein vater in deutschland aufgewachsen ist und erst jahre später in die türkei zurück gegangen ist. die türken fühlen sich halt oft wie europäer zweiter klasse. wenn man nun noch bedenkt, dass die türken unter dem eindruck "wir waren mal wer" noch immer das osmanische reich als allheilmittel ansehen, ist es kein wunder, dass sie sich hinter einem starken mann versammeln. das dieser sie auf einen abgrund zuführt, wollen viele nicht wahrhaben.
      4. was die doppelte staatsbürerschaft angeht: warum muss ich mich entscheiden müssen? es gibt leute wie mich, die sagen "ganz oder gar nicht", es gibt leute wie meine tante (auch in berlin geboren) die beide staatsbürgerschaften haben, weil sie nicht wissen, was sie mehr sind und dann gibt es diejenigen die deutschland mögen, aber ihre türkische identität behalten wollen (ob man das gut oder schlecht findet mal egal!). warum lasse ich nicht allen die wahl? was spricht denn dagegen? man kann nicht 2 herren dienen? man sollte keinem herren dienen! als preuse gilt immer der spruch: im notfall gegen den könig! die gedanken und wünsche der menschen sind vielfältig. die politik hatte ursprünglich die aufgabe, diese wünsche zu kanalisieren und sofern möglich zu erfüllen. es gibt keinen sinnvollen grund, warum man sich für eine staatsbürgerschaft entscheiden muss und warum man nicht 2, 3, oder mehr haben kann.

      warum nun so viele junge türken in deutschland nicht in der lage sind, ihre eigenen gedanken zu entwickeln und sich von den rückwärtsgewandten gedanken ihrer eltern und großeltern zu lösen, kann ich nicht sagen! man sollte in der lage sein, selbsständig zu denken! ich hatte das glück, in eine familie hineingeboren zu werden, die mit immer geprädigt hat "erst denken, dann handeln!" und die immer wert auf integration bei gleichzeitigem wissen und respeckt um die eigene herrkunft. daher hat meine tante beide, ich die deutsche und meine schwester die türkische staatsbürgerschaft und wir alle sind politisch gegen erdogan und viel wichtiger: wir sind alle bestens integriert!

      sorry für die langen posts xD
    • puhhhhh.... das ist ne frag für nen hellseher! ich kann nur raten.

      viele konservative türken sind auch kemalisten. vll werden sie in ein paar jahren feststellen, dass sie mist gebaut haben. ob man die fehler dann noc beheben kann, muss man sehen.

      ich glaube, dass es nicht zu einem bürgerkrieg kommt. dass kann ich mir nicht vorstellen. die beziehung zu deutschland, muss aufgrund der vielen türkisch stämmigen konstant bleiben. daher wird die deutsche und die türkische regierung sich irgendwie zusammenraufen (mit trump geht es ja auch iwi)

      und alles weitere muss man sehen. ich bin genauso gespannt, wie alle anderen
    • Glaube jetzt werden erst richtige Wirtschaftliche Probleme auf die Türkei zukommen. Mit ihr auch steigende soziale. Die Währung ist ja Quasi im freien Fall und an der Börse ist die Türkei kurz vor Ramschstatus. Wobei sich das für die nächsten paar Monate umkehren könnte. Nach dem Referendum gibt es grad erwas mehr Sicherheit was die Zukunft angeht. Das mögen die Börsen. Später wirds aber weiter Berg ab gehen.
      Erdogan hat ja jahrelang gute Politik gemacht. Die Wirtschaft vervierfacht. Nur tritt er das jetzt alles mit Füßen. Das kann für Erdogan ein großes Problem werden. Wenn die Leute merken das sie ihren Wohlstand verlieren werden sie wissen wollen warum

      Natürlich alles reine Spekulation
      Professioneller Zombie Jäger. (Entsorgung kostet extra)
    • Mich erinnert das zu sehr an die 30er Jahre in Deutschland. Die Parallelen sind einfach erschreckend...

      Ich persönlich glaube, dass die Türkei nun Wirtschaftlich abrutschen wird. Das ganze führt dann unweigerlich zu einer protektionistischen Politik seitens der türkischen Regierung.

      Oppositionelle sollten nun ganz genau darauf achten was sie sagen, so traurig das auch ist. Sobald die Todesstrafe eingeführt wird werden wir uns noch wundern, denn wenn man die jetzigen Verhaftungen sieht und welche Urteile dort gesprochen wurden (Landesverrat, Spionage etc.) dann kann man davon ausgehen dass daraufhin viele Todesurteile ausgesprochen werden.

      Ich gehe davon aus, dass noch dieses Jahr die Tourismusbranche um 70 - 80% einbrechen wird. Mit allen mit denen ich gesprochen habe wurde mir ausnahmslos gesagt, dass der Türkei Urlaub gestrichen wurde.

      Einem Bekannten von mir wurde vom Reiseveranstalter gesagt, dass das gebuchte Hotel keine Deutschen mehr unterbringen wolle.


      Es bleibt abzuwarten was uns mit der Türkei noch erwartet...
      Mein YouTube Kanal: BugOutSurvival NRS

      Mein Blog: BugOutSurvival Info Blog

      This is Survival of the Fittest !
      S
      tay Tuned and Be Prepared!
    • wie richtig oder falsch liege ich mit meiner einschätzung, dass erdogan im verfolgungswahn im zusammenhang mit größenwahn ist und dringend eine psychologische behandlung braucht? ich hab den eindruck, der weiß nicht mehr, was er da tut... was ist sein ziel?staatsterror? staatlicher massenmord? scharia? wirtschaftskrise? zerfall der türkei? krieg? weltherrschaft?

      ich muss bugoutsurvival recht geben.

      wir sollten den oppositionellen in der türkei helfen. ich weiß nicht wie, aber irgendwie sollte ihnen geholfen werden. gerade denen die verhaftet wurden... bevor es zu spät ist.
    • Die Parallelen zum Deutschland der 30er Jahre sind gravierend. Nur trau ich der Türkei nicht die militärische Stärke zu die seinerzeit Deutschland entwickelte. Zu unser aller Glück.

      Die Totesstrafe ab sich ist meiner Meinung nach nichts unethisches. Die Frage ist eher von wemm und für was wird sie verhängt. In einer Autokratie ohne unabhängige Gerichte ist sie sicherlich ein politisches Mittel. Menschlich damit nicht mehr vertretbar. Nur interessiert das ein totalitäres System wenig.

      Ja der Tourismus aus der EU wird nun wohl endgültig in die Knie gehen. Schade ich war dort gerne im Urlaub. Werde nun aber selbst auch nicht mehr in die Türkei reisen.
      Professioneller Zombie Jäger. (Entsorgung kostet extra)
    • Prepperkind schrieb:

      wie richtig oder falsch liege ich mit meiner einschätzung, dass erdogan im verfolgungswahn im zusammenhang mit größenwahn ist und dringend eine psychologische behandlung braucht? ich hab den eindruck, der weiß nicht mehr, was er da tut... was ist sein ziel?staatsterror? staatlicher massenmord? scharia? wirtschaftskrise? zerfall der türkei? krieg? weltherrschaft?
      Ich denke mal er will das was alle Diktaroren wollen, absolute Macht.
      Man darf nicht vergessen, dass die Türkei nicht einfach nur ein Staat im mittleren Osten ist. Es ist die Brücke zwischen Asien und Europa. Wirtschaftlich wie Militärisch eines der wichtigsten Länder im Geopolitischem Spiel.

      Darum ist die EU und auch die USA sehr zögerlich wenn es um Sanktionen geht. Erdogan weiß das. Ich glaube nicht dass er Blöd ist, ganz im Gegenteil. Er weiß ganz genau welche Macht er eigentlich hat um allen ans Bein pinkeln zu können.

      Die Leidtragen sind dann die türkischen Bürger die aus verzweiflung und verblendung einem Diktator hinterher laufen in der Hoffnung, dass dadurch das Ansehen, das Selbstwertgefühl und der Wohlstand wächst. Doch all das sind lediglich kurzzeitige Gegebenheiten wenn Erdogan so weiter macht.

      Das einzige was noch mehr süchtig macht als Geld ist Macht. Bis es knallt, und dann richtig.
      Mein YouTube Kanal: BugOutSurvival NRS

      Mein Blog: BugOutSurvival Info Blog

      This is Survival of the Fittest !
      S
      tay Tuned and Be Prepared!
    • Ich hoffe das regelt das türkische Volk. Leider scheint es mit unabhängigen Medien nicht weit her in der Türkei. Du musst als Reporter ja nur einen kritischen Artikel zu Erdogan schreiben und bist scho so gut wie im Knast.
      Das wird in Zukunft sicherlich nicht besser werden.
      Alles nicht einfach und nicht vorhersehbar.
      Professioneller Zombie Jäger. (Entsorgung kostet extra)
    • bis auf deine meinung über die todesstrafe gebe ich dir weitestgehend recht.

      ich bin aber komplett gegen die todesstrafe und finde sie immer unethisch. denn auch diese ist in meinen augen mord. mord ausführt vom staat. und dazu werden auch oft unschuldige hingerichtet. eine gute demokratie braucht die todesstrafe nicht. (ich weiß, dass in den usa die todesstrafe nicht abgeschafft ist, das werfe ich den usa auch vor) diktaturen hingegen wenden sie an, um gegen politische gegner oder ethnische/religiöse minderheiten vorzugehen. sie verstößt dazu gegen die allgemeinen menschenrechte.
    • @ gil find deine Erklärung sehr gut, nur zwei sachen möchte ich anmerken.
      Erstens doppelte Staatsbürgerschaft geht gar nicht, das sehe ich so wie HobbyPrepper. Entweder türkisch oder deutsch. Aber hin und her wie es mir gerade passt oder zum Vorteil gereicht, ist nicht in Ordnung. Jeder der für das Referendum gestimmt hat sollte Europa verlassen, offensichtlich ist es ihm nicht zumutbar hier leben zu müssen.

      Das zweite ist die Türkei ist kein europäisches Land zweiter klasse, sondern gar keine Europäisches. Es gibt nichts was in irgend einer Form mit Europa gemein ist. Nur weil sich Istanbul "Weltoffen" zu geben scheint. In der Türkei gab es von je her Menschenrechtsverletzungen übelster sorte! Frauen die Vergewaltigt werden sind selbst schuld. Morde an christlichen Würdenträgern werden nicht erfolgreich verfolgt. Türkei hat sich stets geweigert Türkische Staatsbürger die in Europa wegen Straftaten gesucht wurden auszuliefern. Von dem Mangel an Integrationswille in die EU ganz zu schweigen. Anmerken möchte ich noch das großteil der Türkei in Asien liegt. Hätte die Türkei jemals in die EU gewollt, hätte sie sich angepasst und nicht verlangt das die EU sich an die Türkei anpasst (Sonderregelungen für die Türkei hier Sonderregelungen für die Türkei da). Soetwas geht nicht.
      Haben und nicht brauchen ist besser als brauchen und nicht haben.
    • Blauer schrieb:

      Das zweite ist die Türkei ist kein europäisches Land zweiter klasse, sondern gar keine Europäisches.
      Ich meinte damit, dass sich türken in deutschland, egal ob mit türkischem oder deutschem pass, als europäer zweiter klasse fühlen und deshalb vermutlich für erdogan gestimmt haben.
      und ja, geographisch ist die türkei kein europäisches land. das habe ich auch nicht behauptet. und ob die türkei in die eu sollte oder nicht, ist meiner meinung nach ein zu komplexes thema.

      was deinen beitrag zur staatsbürgerschaft angeht, kann man dieser meinung sein, ich bin es ja auch. ich kenne aber auch die andere seite und kann nachempfinden, warum man sich nicht entscheiden will!
      habe alle deutschen die auf malle leben, die spanische staatsbürgerschaft? ich glaube nciht, und das soll jeder für sich entscheiden!

      das gesetzt sollte meiner meinung nach die möglichkeit eröffnen. sie zu nutzen sollte jeder selbst entscheiden