Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 136.

  • Zitat von Scott: „@BBK-Fan: Das freut mich für dich. Eine unabhängige Trinkwasserversorgung ist immer sinnvoll! Ich gestalte die Krisenvorsorge allerdings so, dass ich nicht von externen Quellen abhängig bin. Ein Brunnen könnte mir aufgrund von Evakuierung oder Kontamination nicht zur Verfügung stehen. “ Das stimmt. Zusätzlich habe ich natürlich Mineralwasser in Glasflaschen und Wasser in Kanistern gelagert. Auf die Möglichkeit einer eigenen Rohwasserquelle wollte ich dennoch nicht verzichten, e…

  • Habe heute endlich einen Termin beim Brunnenbauer bekommen. Das bedeutet das unser Mehrfamilienhaus bald eine eigene Rohwasserquelle hat. Theoretisch sind wir hier von viel Wasser umgeben, aber sämtliche Flüsse und Flüßchen, etc. fließen an landwirtschaftlich oder industriell genutzten Flächen vorbei. So viel zur Theorie. Für mich bedeutet ein eigener Spülbrunnen ein Meilenstein in der Vorsorge.

  • Zitat von Josef: „Zitat von Max69: „Geübt haben wir auch schon......also stellt euch vor alles ist bei euch Perfekt......WAS NUN? “ Ich glaube zu wissen, was du meinst. Es geht dir sicher darum, eine Grenze zu ziehen und zu sagen: "so weit wollte ich mich absichern/vorbereiten, und das reicht mir". Und wenn man diese Grenze dann erreicht hat und danach noch mehr preppt, dann ist das die berühmte Schraube ohne Ende (die es - nebenbei erwähnt - in allen möglichen Lebensbereichen und allen mögliche…

  • Wichtiges Werkzeug beschafft, wie Holzaxt, Feuerwehraxt, Brechstange, Bolzenschneider, Baumsäge, etc. Also alles für`s Grobe.

  • Home Defense mit breakout combat

    BBK-Fan - - Off Topic

    Beitrag

    @Palda Wenn es stimmt das gravierende handwerkliche Fehler auftreten, dann ist das natürlich großer Mist, ich kann das nicht beurteilen. Jedenfalls würden dann diese Videos gar keine Berechtigung mehr haben und tatsächlich nur noch der Unterhaltung dienen, wie einige dies hier bereits auch empfinden. Ich wollte lediglich, unter Vorbehalt, eine kleine Lanze brechen für die Mühen und ggf korrekten Tips(auch wenn deren Nutzen relativ unwahrscheinlich ist, was ja nicht heißt unmöglich- unsere Großel…

  • Home Defense mit breakout combat

    BBK-Fan - - Off Topic

    Beitrag

    ja, kenne ich Das bleibt aber trotzdem eine Riesenlücke zwischen den Infos(was auch immer man davon hält) die er gibt und dem praktischen Handeln, welches er vermittelt und das wirkt unseriös.

  • Home Defense mit breakout combat

    BBK-Fan - - Off Topic

    Beitrag

    Man kann darüber streiten in wie weit die Dinge, die auf dem Break Out Kanal gezeigt werden, relevant sind - da sind wir uns ja, wie in anderen Themen angesprochen, einig, das jeder Prepper seine "eigenen" Szenarien hat für die er preppt und dementsprechend die Vorbereitung unterschiedlich ist. Der eine macht zu viel/übertreibt, der andere zu wenig und die Mehrheit gar nichts. Aber sind die Dinge die dort gezeigt werden denn fachlich/sachlich falsch? Wenn nein, dann finde ich es etwas, entschuld…

  • Der Prepper = der Einzelkämpfer?

    BBK-Fan - - Allgemein

    Beitrag

    @Bushcraft_Benno das klingt doch schon mal gut. Wenn man da behutsam vorgeht habt ihr schon mal ne Basis. Ich sehe die reine Verknüpfung über online Medien auch kritisch. Und einem Forum wie diesem gibt es für mich einfach zu wenig geographisch passende Leute, die meisten kommen ja doch eher aus dem Süden(ist das allgemein so? liegt das am Nord-Süd-Gefälle, politische, bzw. Gesinnungsgründe: hier eher links-grün, Süden eher schwarz ? - nur am Rande Eine andere Überlegung wäre ein Netzwerk nicht …

  • Der Prepper = der Einzelkämpfer?

    BBK-Fan - - Allgemein

    Beitrag

    Worauf noch nicht weiter eingegangen wurde ist die sog. Netzwerkbildung im Vorfeld einer Krise. Bis jetzt drehte sich alles darum wie man sich im Notfall anderen gegenüber verhält, aber die Frage des Einzelkämpers stellt sich auch schon vorher und so habe ich den Fred auch verstanden. Allgemein wird empfohlen sich zu vernetzen, sich mit einigen wenigen Leuten zumindest zusammenzuschließen, weil man alleine in Extremsituationen keine Chance hat(auch natürlich wieder die Frage des Szenarios und en…

  • Ich kann mir höchstens vorstellen das einige ggf. eine Art Genugtuung und Schadenfreude empfinden, falls es mal z.B. zu einem längeren Stromausfall kommt, gegenüber denen die in der Vergangenheit dies als Spinnerei und unmöglich agbetan haben und einen Prepper dafür lächerlich gemacht haben. Das sollte natürlich kein Motiv sein für eine Krisenvorsorge, nur um zu sagen "ich habs doch gewußt!" Aber so könnte ich mir es erkären, was eine mögliche Sehnsucht danach angeht.

  • Nur mal zur Ergänzung @Rolly : der Begriff Reichsbürger wurde 1935 "erfunden", durch das Reichsbürgergesetz. Dieser Begriff wurde nur heutzutage vom V-Schutz umdefiniert, um allemöglichen Spinner, Gruppierungen und auch selbsternannte Reichsbürger in einen Topf zu packen und um durch die Medien unangenehme Zeitgenossen, Abweichler, etc. zu diffamieren - was auch immer man von denen persönlich halten möchte. Ist die gleiche Kiste wie mit "Verschwörungstheoretiker", nur das der Begriff Reichsbürge…

  • Ich habe seite einiger Zeit das Gefühl, das alles getan wird um die Bevölkerung a) immer lückenloser zu überwachen, zu zensieren, Meinungskorridore vorzugeben. b) immer wehrloser zu machen, nicht nur im Sinne von Selbstverteidigung(u.a. Führverbot von Multitools mit Einhandklinge - betrifft auch mein Victorinox Rettungsmesser, das dafür konzipiert wurde um z.B. Leute aus Autos zu retten - Bei Bedarf muß ich dann zuerst die entsprechende Tasche herauskramen aus dem Rucksack und das Vorhängeschlos…

  • @HobbyPrepper Jemand soll mal gesagt haben: Man kann nur eines haben - einen Sozialstaat oder offene Grenzen. Verstehen leider viele nicht.

  • Mardingtop kenne ich auch nur vom Sehen her auf Amazon. Ich finde Essl vom Preis-Leistungs Verhältnis her gut. z.B.: essl-rucksack.at/produkt/essl-…enrucksack-65-liter-oliv/

  • Zitat von Viking793: „ Das die Exekutivbehörden immer fehlerfrei und rechtsstaatlichen agieren, will ich aber auch nicht behaupten, denn es gibt auch Rechtsprechung zur Verhältnismäßigkeit von Hausdurchsuchungen, diese hier zum Beispiel: hrr-strafrecht.de/hrr/bverfg/16/2-bvr-1775-16.php “ Darauf wollte ich hinaus, die Frage der Verhältnismäßigkeit. Danke für den Link.

  • Hm, da es konkret um zwei Videos ging - Bundeswehr u. Messervorstellungen - auf die sich die Denunzianten berufen haben, hätte man von Behördenseite aus nicht zuerst sich die Videos anschauen und den Kanal checken können, bevor man mit Kanonen auf Spatzen schießt? Bei Ansicht der Videos hätten sich doch die Vorwürfe sofort als lächerlich herausstellen müssen, oder ist es üblich gleich mit der Tür ins Haus zu fallen bei solchen "Verdachtsmomenten"? (Wenn ja, bräuchte die Polizei nur Einsicht in P…

  • Zitat von consuli: „@ Militärische Krise Was ist eigentlich in Deutschland mit Stay Behind? Consuli “ da musst Du mal bei Daniele Ganser anrufen.

  • Für den anstehenden Urlaub, für ein EDC, von Maxpedition den Gearslinger Sitka bestellt und die Urban Tactical Shorts von Helicon Tex. War nicht leicht sich bei den Slingern zu entscheiden, aber der Sitka ist gerade für Maxpedition Verhältnisse auf Amazon recht günstig(in Khaki).

  • Zitat von Josef: „Mir vorgenommen, mehr Einweg-Besteck/-Geschirr einzulagern. Im Radio heißt es gerade, dass die EU Plastik-Müll eindämmen will durch - wie könnte es anders sein - Verbote. Verboten werden sollen bestimmte Plastik-Einwegartikel wie z. B. Besteck, Strohhalme etc. Einwegbesteck hat den Vorteil, dass es nicht gespült werden muss, wenn man in einer Situation sein sollte, in der Wasser streng rationiert werden muss. Gleiches gilt (noch vielmehr) für Einweg-Suppenschüsseln aus Plastik.…

  • Zitat von HobbyPrepper: „Die serie gibts schon sehr lang. Heißt ursprünglich Doomsday Prepper und hat meiner Meinung nach mehr was von nem Comedy Programm “ Ja, ist recht unterhaltsam aber nicht uninteressant wie ich finde, auch wenn man die Maßstabe die die Amis dort anlegen nicht für hier übertragen kann. Und wenigstens werden die Leute dort nicht pauschal kriminalisiert und in den Dreck gezogen.